Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wo Steinmetze ihre Spuren hinterließen

· 4 Bewertungen · Wanderung · Churfranken
Verantwortlich für diesen Inhalt
Churfranken Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Churfranken
m 400 350 300 250 200 150 6 5 4 3 2 1 km
Eine Rundwanderung mit mächtigen Sandsteinsäulen und kulturellen Erlebnissen.
mittel
Strecke 6 km
3:15 h
194 hm
196 hm
387 hm
191 hm
Neben dem Granit ist der leuchtend rote Buntsandstein das zweite typische Gestein im Odenwald. Er prägt das Landschaftsbild des Hinteren Odenwaldes sowie des Main- und des Neckartals. Er wurde in der frühen Triaszeit vor etwa 245 Millionen Jahren als Sedimentgestein abgelagert. Zu jener Zeit waren alle Kontinente zu einem Superkontinent, Pangäa, vereint. Der Odenwald war damals Teil eines halbwüstenartigen Beckens, das im Osten, Süden und Westen von Hochgebirgen umgeben war. Es waren Reste des 3300 Millionen Jahre alten variszischen Gebirges, aufgebaut aus Schiefern, Gneisen und Graniten. Dieses Becken wurde zeitweise von mächtigen Flussläufen durchzogen, die große Mengen an Verwitterungsschutt des variszischen Gebirges mit sich führten und es zu einem mehrere hundert Meter mächtigen Schichtpaket auftürmten. Diese Ablagerungen verfestigten sich im Laufe der Jahrmillionen. Als angeschwemmtes Sedimentgestein ist auch die Zusammensetzung und damit auch die Härte des Buntsandsteins unterschiedlich. Dieser verhältnismäßig leicht zu bearbeitende Stein war von jeher bevorzugtes Baumaterial und wurde auch für Sarkophage, Mühlsteine, Bildstöcke, Grenzsteine, Brunnenstöcke und -tröge, Treppen, Tür- und Fensterumrandungen genutzt.
Profilbild von Churfranken e.V.
Autor
Churfranken e.V.
Aktualisierung: 07.11.2017
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
387 m
Tiefster Punkt
191 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 53,33%Naturweg 6,73%Straße 3,53%Unbekannt 36,40%
Schotterweg
3,2 km
Naturweg
0,4 km
Straße
0,2 km
Unbekannt
2,2 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Parkplatz Springquelle, Breitendiel (201 m)
Koordinaten:
DD
49.701743, 9.212856
GMS
49°42'06.3"N 9°12'46.3"E
UTM
32U 515348 5505491
w3w 
///bevor.nachbarin.erschafft

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz "Springquelle" folgen wir dem Rundweg 4. Unmittelbar hinter dem Parkplatz gabelt sich der Rundweg, und wir folgen ihm nach rechts durch den Wald hinauf zu den Heunesäulen.
Von den Heunesäulen gehen wir mit dem Rundweg 4 den Berg weiter aufwärts bis wir auf den Rundweg 5 treffen und folgen nun diesem Weg 5. Wir erreichen den "Saustallsbrunnen" - eine Quelle und ein See - der ideale Ort für eine kurze Rast. Wir folgen weiter Weg 5 zurück zum Parkplatz "Springquelle".

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Richtung Miltenberg kommend bis Haltestelle Breitendiel.

Anfahrt

A3 bis Ausfahrt Stockstadt, weiter auf der B469 in Richtung Miltenberg/ A3 bis Ausfahrt Marktheidenfeld, B469 weiter in Richtung Aschaffenburg über Miltenberg, dann den Beschilderungen folgen nach Breitendiel

Parken

Parkplatz Springquelle

Koordinaten

DD
49.701743, 9.212856
GMS
49°42'06.3"N 9°12'46.3"E
UTM
32U 515348 5505491
w3w 
///bevor.nachbarin.erschafft
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderfeste Schuhe.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(4)
Michael Gloos 
29.05.2022 · Community
Am Anfang der Wanderung viele umgestürzte Bäume auf dem Weg. Man muss also in den Berghang klettern. Nach den Heunesäulen wird es auf der Mainbullauer Straße ca. 300 Meter gefährlich. Sonst eine sehr schöne Wanderung 👍
mehr zeigen
Gemacht am 29.05.2022
Ann-Katrin Ripperger
12.01.2019 · Community
Tolle strecke, Aufstieg ist schön anspruchsvoll, wunderbare Landschaft
mehr zeigen
Andreas Hösl
29.09.2018 · Community
Rhön
Foto: Andreas Hösl, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
194 hm
Abstieg
196 hm
Höchster Punkt
387 hm
Tiefster Punkt
191 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.