Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Radtour CO-N über Hollfeld und Pegnitztal

Radtour · Coburg.Rennsteig
Profilbild von Jörg Wicklein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Jörg Wicklein
  • zwischen Großheirath und Zilgendorf
    / zwischen Großheirath und Zilgendorf
    Foto: Jörg Wicklein, Community
  • schöne Strecke durch den Wald bei Alternanz
    / schöne Strecke durch den Wald bei Alternanz
    Foto: Jörg Wicklein, Community
  • / Im Tal der Lauter
    Foto: Jörg Wicklein, Community
  • / Nach dem steilen Aufstieg hoch auf den Jura unbedingt eine Schnaufpause am hohlen Stein machen!
    Foto: Jörg Wicklein, Community
  • / bei Hollfeld
    Foto: Jörg Wicklein, Community
  • / Samuel
    Foto: Jörg Wicklein, Community
  • / über den Steg bei der Nankendorfer Mühle an der Wiesen
    Foto: Jörg Wicklein, Community
  • / Wildpark Hufeisen im Veldensteiner Forst
    Foto: Jörg Wicklein, Community
  • / Biergarten auf der Burg Hartenstein
    Foto: Jörg Wicklein, Community
  • / Im Pegnitztal
    Foto: Jörg Wicklein, Community
m 500 400 300 200 180 160 140 120 100 80 60 40 20 km
In drei Tagesetappen a je ca. 60 km von Coburg über Hollfeld und das schöne Pegnitztal nach Nürnberg. Auch für Jugendliche machbar
mittel
Strecke 180,1 km
14:09 h
1.250 hm
1.234 hm
Diese erlebnisreiche Tour führt in drei Tagesetappen von Coburg nach Nürnberg. Sie quert das Maintal und führt hoch auf den Naturpark Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst, um uns anschließend durch das Penitztal nach Nürnberg zu bringen. Die drei Etappen mit je ca. 60 km enthalten manchmal Steigungen bei denen auch geschoben werden darf. Es lockt eine wunderschöne Landschaft, viele Besichtigungs- und Erlebnismöglichkeiten und gemütliche Biergärten zur Einkehr. Wir haben sie in den Pfingsferien mit drei Teenagern gemacht. Zurück ging es mit S-Bahn und Zug.

Autorentipp

Es gibt so viele schöne Orte, Einkehr- und Besichtigungsmöglichkeiten, dass man die Tour auch auf vier Tage ausdehnen könnte!
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
näher Kemnitzenstein, Rothmannsthal, 548 m
Tiefster Punkt
Mainbrücke bei Unnersdorf, Staffelstein, 253 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bahnhof in Coburg (299 m)
Koordinaten:
DD
50.271504, 10.964864
GMS
50°16'17.4"N 10°57'53.5"E
UTM
32U 640016 5570665
w3w 
///gerichtet.kitz.lächeln

Ziel

S-Bahn Dutzendteich in Nürnberg

Wegbeschreibung

Erster Tag.

Vom Bahnhof Coburg aus ist es nicht weit bis zum Rodach-Itztal-Radweg den man ein Stück nach Süden durch das Itztal folgt. Bei Großheirath verlassen wir den RO-ITZ und folgen den Radweg über Altenbanz, Unnersdorf nach Bad Staffelstein. Ab hier folgen wir der Thermentour über Stublang. Nach Schwabtal führt diese Tour steil auf den Jura hinauf. Es darf auch geschoben werden. Auf der Höhe nicht gleich eine Verschnaufpause einlegen sondern noch bis zum Hohlen Stein fahren (Keltische Kultstätte) - ist ein toller Rastplatz. Die Thermentour führt mit leichten auf und ab über Rothmannsthal nach Schederndorf. Ideal für eine Rast im Biergarten. Von hier führt die Thermentour über Stadelhofen und folgt den Ziegenfelder-Tal-Radweg nach Hollfeld. Wir sind alternativ nach Steinfeld zur Wiesentquelle gefahren und haben die Straße das Wiesenttal hinunter rollend genommen. In Hollfeld gibt es einige Übernachtungsmöglichkeiten.

Zweiter Tag

Ab Hollfeld folgen wir den "Hochweg Fränkische Schweiz" nach Süden. Genussradeln teils auf einem ehemaligen Bahndamm. In Nankendorf verlassen wir den "Hochweg", überqueren den Steg über die Wiesent bei der Mühle und folgen weiter nach Süden dem Wiesenttal bis Waischenfeld- Südlich von Waischenfeld, bei der Hamermühle verlassen wir das Tal nach rechts und überqueren tapfer den Berg nach Oberailsfeld. Dort, im Tal folgen wir nach rechts (südwest) kurz ein Stück dem Tal des Ailsbachs. Dann biegen wir nach Unterailsfeld ab und erklimmen die Anhöhe und wieder runter Richtung Tüchersfeld. Doch unten im Tal ist die Bundesstraße nicht gut geeignet, daher kurz vor Tückersfeld aber wieder rechts hoch über Rackersberg und Weidmannsgesees nach Pottenstein.

Pottenstein bietet viele erlebnisreiche Sehenswürtigkeiten - natürlich wie auf der ganzen Strecke zuvor auch Einkehrmöglichkeiten. Unsere Route führt zum Beispiel an der Sommerrodelbahn, am Felsenbad und an der Teufelshöhle vorbei. Südlich von Pottenstein, nach der Schüttersmühle überqueren wir die Bundesstraße nach Osten und schieben (!) unsere bepackten Räder den Berg hoch nach Elbersberg. Dort auf der Höhe fahren wir östlich bis Willenreuth. Dort biegen wir rechts ab und fahren südlich nach Lüglas, Bronn und von dort aus mitten durch den Veldensteiner Forst. Wir haben eine Pause Hufeisen eingelegt und haben eine Runde zu Fuß durch das Wildgehege Veldensteiner Forst gedreht. Vom Wildgehege geht es weiter durch den Forst nach Osten bis man endlich auf den Pegnitz Radweg trifft. Im Pegnitztal dadelt es sich wunderschön flußab duch Neuhaus. Hier gibt es einige Übernachtungsmöglichkeiten. Wir haben die Jugendherberge in Hartenstein gewählt. Wir haben dazu nach Engental das Tal nach links verlassen und sind den Berg hoch geradelt.

Dritter Tag.

Heute heißt es ausrollen: Den wunderschönen Pegnitztalradweg weiter flussab folgen, bis nach Hohenstadt. Dort trifft man auf den "Fünf-Flüsse-Radweg" den man richtung Westen über Hersbruck und Lauf bis Nürnberg folgt. Unsere Varinate biegt in Schwaig in den Wald zum Tiergarten ab und endet an der S-Bahn-Station Dutzendteich.

Bit der Bahn gehts zurück nach Coburg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

DD
50.271504, 10.964864
GMS
50°16'17.4"N 10°57'53.5"E
UTM
32U 640016 5570665
w3w 
///gerichtet.kitz.lächeln
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Bayernnetz für Radler: http://www.bayerninfo.de/rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
180,1 km
Dauer
14:09 h
Aufstieg
1.250 hm
Abstieg
1.234 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.