Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rappersgraben-Weg

Wanderung · Thüringer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Urlaubsregion Coburg.Rennsteig Verifizierter Partner 
  • Hinweistafel Rappersgraben-Schlucht
    Hinweistafel Rappersgraben-Schlucht
    Foto: Martina Rohner, Urlaubsregion Coburg.Rennsteig
m 350 300 250 7 6 5 4 3 2 1 km Außenstation Zweiländermuseum Rodachtal Ummerstadter Kreuz Geotop Rappersgraben Rappersquelle
Der Rappersgraben-Weg dauert weniger als zwei Stunden und führt um das malerische Städtchen Ummerstadt.
mittel
Strecke 7 km
1:50 h
86 hm
86 hm
351 hm
276 hm

Ihre ehemalige Grenzlage hat Ummerstadt, die zweitkleinste Stadt Deutschlands, über Jahrzehnte in einen Dornröschenschlaf versetzt. Auch in den Jahrhunderten zuvor war die Zeit scheinbar stehengeblieben. Das historische Ortsbild der Fachwerkstadt ist vollständig erhalten geblieben und steht unter Denkmalschutz. Besonders sehenswert sind der Marktplatz mit dem Marktbrunnen, das historische Rathaus, die Rodachbrücke sowie die Kirchen St. Andreas und St. Bartholomäus.

Die Wanderung führt vorbei an Rappersquelle und Rappersgraben – ein geschütztes Geotop. Am Ummerstädter Kreuz kann man nachempfinden, wie sich die Menschen während der Zeit der deutschen Teilung fühlten, wenn man von der Anhöhe hinab auf den Friedhof blickt. Damals war dies die einzige Möglichkeit, Abschied von verstorbenen Verwandten und Freunden aus der DDR zu nehmen. In Ummerstadt kann man das Zweiländermuseum besuchen oder gemütlich einkehren.

Autorentipp

Ein Besuch der Außenstation des Zweiländermuseums Rodachtal ist im Anschluss an die Tour lohnenswert.
Profilbild von Martina Rohner
Autor
Martina Rohner 
Aktualisierung: 02.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
351 m
Tiefster Punkt
276 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Stadtverwaltung Ummerstadt
Markt 13
98663 Ummerstadt
Telefon: +49 (0)36871 21806
E-Mail: stadt@stadt-ummerstadt.de
Web: www.ummerstadt.de

Start

Ummerstadt/Markt (287 m)
Koordinaten:
DD
50.259547, 10.812183
GMS
50°15'34.4"N 10°48'43.9"E
UTM
32U 629169 5569060
w3w 
///wohl.kürzen.vertrag

Ziel

Ummerstadt/Markt

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt vor dem Rathaus auf dem Marktplatz von Ummerstadt. Ab hier folgt man der Verkehrsbeschilderung in Richtung Lindenau. Nach dem Passieren des Viehmarktes und der Brückenstraße überquert man die Bogenbrücke über die Rodach. Ungefähr 50 Meter hinter der Brücke biegt man links ab. Man folgt dem Weg bis zur Rappersquelle. Bänke laden hier zum Verweilen ein. Dann geht es weiter bergauf. Man hält sich rechts, geht am Graben entlang, vorbei am „Rappersgraben“, einem geschützten Geotop, bis man auf den Kolonnenweg stößt.

Man biegt rechts ab und folgt dem Weg bis zum Wegepunkt (WP) 40. Linker Hand sieht man das „Ummerstädter Kreuz“. Es wurde 1961 auf Gemündaer Flur (Bayern) errichtet. Von dieser Anhöhe aus konnte man den Friedhof von Ummerstadt einsehen. Auf diese Weise nahmen Verwandte und Freunde von ihren Verstorbenen auf der nicht mehr zugänglichen DDR-Seite Abschied.

Die Tour verläuft weiter auf dem Schotterweg bis zum WP 41. Schließlich überquert man die Straße und läuft weiter geradeaus. Nach ca. 350 Metern biegt man rechts auf einen asphaltierten Weg in Richtung „Rodachtal“ ab. Dann biegt man erneut rechts ab und wandert vorbei an einer Außenstation des Zweiländermuseums Rodachtal zurück nach Ummerstadt. Am Markt von Ummerstadt angekommen, lädt die Rathausgaststätte zu einer wohlverdienten Rast ein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Buslinie 217 fährt von Coburg nach Ummerstadt.

Anfahrt

Von Coburg kommend der Landstraße in westlicher Richtung über Weitramsdorf bis nach Ummerstadt folgen.

Parken

Parken in Ummerstadt

Koordinaten

DD
50.259547, 10.812183
GMS
50°15'34.4"N 10°48'43.9"E
UTM
32U 629169 5569060
w3w 
///wohl.kürzen.vertrag
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Kleiner Wanderrucksack mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7 km
Dauer
1:50 h
Aufstieg
86 hm
Abstieg
86 hm
Höchster Punkt
351 hm
Tiefster Punkt
276 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 10 Wegpunkte
  • 10 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.