Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Wanderung "Rennsteig-Leiter Lauscha" Thüringer Wald

Wanderung · Thüringer Wald · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Regionalverbund Thüringer Wald e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sommerrodelbahn Ernstthal
    / Sommerrodelbahn Ernstthal
    Foto: C. Henkel, CC BY-ND, C. Henkel
  • / Museum für Glaskunst Lauscha
    Foto: Museum für Glaskunst Lauscha, CC BY-ND, Museum für Glaskunst Lauscha
  • / Museum für Glaskunst Lauscha | Glasobjekte
    Foto: Museum für Glaskunst Lauscha, CC BY-ND, Museum für Glaskunst Lauscha
  • / Tourist-Information Lauscha
    Foto: Tourismusregion Coburg.Rennsteig e.V. und dessen Partner, CC BY-ND, Tourismusregion Coburg.Rennsteig e.V. und dessen Partner
  • / Lauscha im Winter
    Foto: Kulturbetrieb der Stadt Lauscha, CC BY-ND, Kulturbetrieb der Stadt Lauscha
  • / Lauscha im Sommer
    Foto: Kulturbetrieb der Stadt Lauscha, CC BY-ND, Kulturbetrieb der Stadt Lauscha
  • / Wald erleben am Rennsteig
    Foto: Paul Hentschel, Regionalverbund Thüringer Wald e. V.
  • / Rastplatz am Rennsteig
    Foto: Paul Hentschel, Regionalverbund Thüringer Wald e. V.
m 900 800 700 600 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Erleben Sie die Geschichte der Glasmachertradition Hautnah.
geöffnet
mittel
2,4 km
1:00 h
152 hm
10 hm

Wir begrüßen Sie ganz herzlich in der Wiege des Christbaumschmucks.

Genau hier auf diesem Platz wurde 1597 die erste Glashütte des Ortes gegründet. Noch bis heute ist die Glasmachertradition hier in Lauscha lebendig.
Auf Ihrem Weg zum Rennsteig kommen Sie direkt am Museum für Glaskunst vorbei. Einen Besuch sollten Sie unbedingt einplanen. Die Palette der ausgestellten Stücke reicht vom frühen Waldglas über höfische und bürgerliche Prunkgefäße. Sie können aber auch Glasperlen, Spielzeug aus Glas, Glasaugen und technisches Glas bewundern.
Dem hier in Lauscha erfundenen Christbaumschmuck widmet sich ein eigener Raum. Eine ganz besondere Erlebnistour bietet Ihnen auch die Farbglashütte Lauscha. Nirgendwo sonst können Sie so hautnah erleben, wie Glasmacher den glühenden Glasklumpen von Hand in bis zu 90 Meter lange Fäden ziehen. Diese bunten Glasstäbe werden in alle Welt zur Weiterverarbeitung exportiert.
Sie können sich sogar selbst als Glasbläser ausprobieren und sich Ihre eigene Glückskugel blasen oder eine Perle wickeln. Das ist dann Ihr ganz persönliches Erinnerungsstück aus Lauscha.
Ein unvergessliches Erlebnis bietet Ihnen aber auch die Marktiegelschanze. Sie können den Sprungturm besichtigen und sich tatsächlich selbst wie ein Skiflieger fühlen, bei der 3D-Skisprungsimulation im Aufwärmraum der Athleten.
Bei Ihrer kurzen Wanderung zum Rennsteig kommen Sie an der Jugendstilkirche vorbei. Von dort haben Sie noch mal einen herrlichen Blick ins Stadtzentrum mit den typisch schiefergedeckten Häusern an den Berghängen.

Autorentipp

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rennsteig, 778 m
Tiefster Punkt
Lauscha, 626 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Wanderweg erfordert festes Schuhwerk. Sie wandern teilweise auf schmalen Pfaden. Vermeiden Sie wegen der Rutschgefahr das Betreten moosbedeckter Steine und Felsen und achten Sie auf Totholz, Äste und umgestürzte Bäume.

Weitere Infos und Links

Farbglashütte Lauscha - ELIAS Glashütte

Glaszentrum Lauscha – Die neue Glashütte- Werksverkauf 

Glasmuseum Lauscha 

Lauscha – Reiseführer auf Wikivoyage 
Fernwanderweg Rennsteig

Start

Lauscha (626 m)
Koordinaten:
DG
50.476377, 11.160169
GMS
50°28'35.0"N 11°09'36.6"E
UTM
32U 653271 5593827
w3w 
///aufkommenden.auszügen.kunsthandwerk

Ziel

Rennsteig/ Ernstthal

Wegbeschreibung

Hüttenplatz - Oberlandstrasse - Kirchstrasse - Köpplein - Dammweg - Bahnweg - Ernstthal

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Lauscha erreichen Sie mit den Zügen der Deutschen Bahn.

Nutzen Sie zur Anreiseplanung den folgenden LInk zum Reiseportal der Deutschen Bahn:
→ Anreise nach Lauscha

Ergänzen Sie lediglich Ihren Reisestartpunkt und den gewünschten Reisezeitraum.

Anfahrt

Von der A73 kommend, Abfahrt 5 Eisfeld Nord, weiter über B281s Richtung Eisfeld.  Im Kreisverkehr dritte Ausfahrt auf B281 Richtung Neuhaus am Rennweg. In der Ortsmitte von Steinheid rechts auf L1148 Richtung Lauscha abbiegen. Am Abzweig Richtung Lauscha halten und folgen Sie der L1149 bis ins Zentrum von Lauscha.

Parken

Lauscha Hüttenplatz (Google-NAV Punkt)

Koordinaten

DG
50.476377, 11.160169
GMS
50°28'35.0"N 11°09'36.6"E
UTM
32U 653271 5593827
w3w 
///aufkommenden.auszügen.kunsthandwerk
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Festes Schuhwerk
  • Regenbekleidung
  • Erste-Hilfe-Set
  • GPS-Navigationsgerät oder Smartphone

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
2,4 km
Dauer
1:00h
Aufstieg
152 hm
Abstieg
10 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.