Wanderung empfohlene Tour

Wanderung - Guglhör-Rundweg (geänderter Wegverlauf)

· 1 Bewertung · Wanderung · Das Blaue Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Das Blaue Land Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wanderung - Guglhör-Rundweg - Das Wettersteingebirge
    / Wanderung - Guglhör-Rundweg - Das Wettersteingebirge
    Foto: Jörg Lutz
  • / Wanderung - Guglhör-Rundweg - Blick Richtung Zugspitze
    Foto: Jörg Lutz
m 760 740 720 700 680 660 10 8 6 4 2 km
Dieser abwechslungsreiche und wunderschöne Rundweg bietet alles, was das Herz begehrt. Genießen Sie grandiose Ausblicke auf das Gebirgspanorama.
mittel
Strecke 11 km
3:15 h
131 hm
131 hm
761 hm
682 hm
Profilbild von Das Blaue Land
Autor
Das Blaue Land
Aktualisierung: 19.01.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
761 m
Tiefster Punkt
682 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Im Notfall verständigen Sie bitte die nächstgelegene Rettungsleitstelle. Unabhängig vom Standort erreichen Sie diese deutschlandweit unter der Telefonnummer 112.

Die von uns beschriebenen Wander- und Radwege dienen primär der Waldbewirtschaftung, ihre Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr (§ 14 Abs. 1 BWaldG).

Weitere Infos und Links

Unterkunft im Blauen Land finden

Prospekte bestellen

Start

Hagener Leite (693 m)
Koordinaten:
DD
47.675887, 11.214256
GMS
47°40'33.2"N 11°12'51.3"E
UTM
32T 666201 5282652
w3w 
///messen.erwirkt.schief

Ziel

Hagener Leite

Wegbeschreibung

Am Waldrand entlang führt der Weg zunächst nach Hagen, einem kleinen Dorf. Bei der Bushaltestelle biegen wir nach links, einen steilen Berg hinauf, ab. Wir folgen dem Verlauf des Weges, lassen die Abzweigung zum Froschsee linker Hand liegen und bleiben auf dem Wanderweg der über eine Anhöhe hinauf zu einer Schafweide führt. Diese durchqueren wir, bis der Pfad wieder auf die Teerstraße trifft und wandern weiter zum Anwesen Guglhör, wo vom letzten bayerischen Landgestüt Schwaiganger selten gewordene Rinder- und Schafrassen gezüchtet werden. Hier kann man sich bei einer Rast im Biergarten stärken.

Weiter geht es hinter dem Anwesen Richtung Gröben/Großweil. Wir wandern einen schönen Feldweg entlang und haben immer das atemberaubende Panorama des Estergebirges und der Benediktenwand zu unserer Rechten. Nun wird der Weg etwas schmaler und wir durchqueren eine Senke bevor es wieder leicht bergauf geht und der Weg auf eine breitere Kreuzung trifft. Hier biegen wir links ab. Der Weg verläuft weiter durch ein Weidegebiet und trifft am Ende auf eine Teerstraße. Diese biegen wir links ab und wandern auf der Straße weiter Richtung Lothdorf. Nach den Häusern biegen wir bald darauf wieder links ab und wandern auf der Teerstraße wieder über den Weiler Perlach und das Dörfchen Hagen zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle: Murnau Sollerstraße

Buslinien in und durch Murnau:9601 Weilheim - Huglfing - Uffing - Murnau9607 Murnau - Ohlstadt - Ettal und zurück (Bemerkung: Betrieb nur Samstag an Schultagen der Klosterschule Ettal!)9611 Kochel - Schlehdorf - Großweil - Ohlstadt - Murnau (Bemerkung: Das Freilichtmuseum Glentleiten wird nur von April bis Oktober bedient!)9620 Murnau - Riegsee - Aidling - Murnau9621 Murnau - Seehausen - Grafenaschau9631 Murnau - Obersöchering / Uffing - Eglfing9641 Murnau - Seehausen - Uffing - KirnbergZughaltestelle: Murnau Bahnhof und Murnau Ort (Strecke Murnau - Oberammergau)Murnau Bahnhof (Strecke München - Murnau - Garmisch-Partenkirchen)

 

Gäste der Region "Das Blaue Land" sowie der "Ammergauer Alpen" nutzen mit der elektronischen Gästekarte bzw. der KönigsCard eine Vielzahl an Buslinien sowie die Zuglinien von Murnau nach Oberammergau sowie von Uffing nach Garmisch-Partenkirchen kostenlos. Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.dasblaueland.de/Service/mobil

Anfahrt

Von München über die A95 und St2062 sowie von Garmisch-Partenkirchen über die B2

Koordinaten

DD
47.675887, 11.214256
GMS
47°40'33.2"N 11°12'51.3"E
UTM
32T 666201 5282652
w3w 
///messen.erwirkt.schief
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kartenmaterial erhalten Sie in den Tourist-Infos sowie in den Gemeindeverwaltungen im Blauen Land. Gerne können Sie Prospekte über unser Prospektbestellungstool unter www.dasblaueland.de bestellen.

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

1,0
(1)
Peter Sommerfeld
01.08.2021 · Community
Leider gibt es auf der Strecke (am 28.07. gegangen) keinerlei Markierungen bzw. in Guglhör einen Hinweis auf die geänderte Wegstrecke. Lediglich bei dem Abzweig der alten Strecke in den Wald - so man ihn findet- hängt an einem Baum ein Blatt "Weg gesperrt, Route geändert" mit der Internetadresse auf die geänderte Wegführung und einem entsprechenden QR-Code. Geht man den alten Weg dennoch, so endet er an der weggespülten Brücke zur Loisach hin. In Guglhör haben wir ein junges Paar getroffen, das die gleiche Erfahrung gemacht hatte. Wir sind dann rein zufällig ab Guglhör die geänderte Wegführung gegangen. Der ursprüngliche Weg durch das Hagener Moos ist mit Sicherheit wesentlich interessanter als die Teerstraße über Lothdorf, Perlach und Hagen. Man ist wohl in Murnau der Auffassung, dass jeder dem Heft "Mein Aktivgenuss" misstraut und sich zuvor über die gerade aktuelle Route informiert und sich per Smartphone führen lässt. Aus meiner Sicht hat da jemand seine Aufgaben nicht gemacht, was bei teils heftigem Dauerregen (wofür die Murnauer nichts können) zu ziemlichem Ärger führte.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
131 hm
Abstieg
131 hm
Höchster Punkt
761 hm
Tiefster Punkt
682 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.