Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Radfahren

Ins Hanauerland und durch das Naturparadies Korker Wald

· 1 Bewertung · Radfahren · Durbach · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourist Information Durbach Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Simon Vollmer, Tourist Information Durbach
  • /
    Foto: Simon Vollmer, Tourist Information Durbach
  • /
    Foto: Simon Vollmer, Tourist Information Durbach
  • /
    Foto: Simon Vollmer, Tourist Information Durbach
  • /
    Foto: Simon Vollmer, Tourist Information Durbach
  • /
    Foto: Simon Vollmer, Tourist Information Durbach
  • /
    Foto: Simon Vollmer, Tourist Information Durbach
  • /
    Foto: Simon Vollmer, Tourist Information Durbach
m 500 400 300 200 35 30 25 20 15 10 5 km FFH-Gebiet östliches Hanauerland Schwarzwaldgasthof Kreuz Tierschutzgebiet Korker Wald Kirche Kirche Kirche Eichenkönig

Eine einfache Tour, die nicht nur im Korker Wald über größere Strecke über geschotterte Waldwege führt. Zwischen Appenweier und Rammersweier führt der Weg in die Vorbergzone. 
geöffnet
leicht
39,3 km
2:44 h
68 hm
68 hm
Ähnlich dem Gottswald bei Offenburg war der Korker Wald über jahrhunderte eine Waldgenossenscahft im Hanauerland. Urkunden weisen bis ins 15. Jahrhundert zurück. Erst 1811 wurde der genossenschaftlich verwaltete Wald unter den 15 beteiligten Gemeinden aufgeteilt. Jahrhundert gemeinsamen Besitzes haben einen großen, geschlossenen Teil des Korker Waldes erhalten. Der mehr als 300 jahre alte Eichenkönig gilt als Wahrzeichen der Wälder des Hanauerlandes. Beim Veralssen der Waldwege gaukelt die Landschaft dem Radler vor, sich in einer einsamen Gegend zu befinden, die sich bis zur imposanten Kulisse der Schwardwaldhöhen erstreckt. Mit dem Mührig wird das Waldgebiet durchquert, das aufgrund seiner an Naturschutz und Artenvielfalt orientierten, standortangepassten Waldbewirtschaftung 1992 dem Zentrum NATUROPA des Europarates gewidmet wurde. Die Tour hat eine weitere Attraktion aufzuweisen: AM Rench-Flutkanal ist statt einer Brücke eine Furt zu durchfahren. Am Ende der Tour kann der Radler von der Riedhalde auf seine Tagesetappe zurückblicken. 
Profilbild von Simon Vollmer
Autor
Simon Vollmer
Aktualisierung: 13.05.2020

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
203 m
Tiefster Punkt
135 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Schwarzwaldgasthof Kreuz

Start

Festplatz Durbach (200 m)
Koordinaten:
DG
48.493710, 8.010607
GMS
48°29'37.4"N 8°00'38.2"E
UTM
32U 426903 5371649
w3w 
///tagesablauf.abgelaufenen.real

Ziel

Festplatz Durbach

Wegbeschreibung

  • Unsere Tour startet am Festplatz Durbach. 
  • Auf der Haupstraße nach links und mit der Straße Am Durbach Ebersweier in Richtung Windschläg verlassen. 
  • Über die Bahngleise fahren und weiter geradeaus nach Windschläg hinein. 
  • An der Kirche vorbei und an der nächsten Kreuzung nach rechts abbiegen. 
  • Mit der Freiherr-von-Neveu-Straße Richtung Sand Windschläg verlassen.
  • Nach Überqueren der Autobahnbrücke (2. Brücke) nach rechts in den Wirtschaftsweg (Bettonplatten) abbiegen und diesem links um den Campingplatz herum nach Neusand folgen.
  • Der Straße durch den Ort bis zur Vorfahtsstraße folgen udn Neusand nach rechts mit der Eichhornstraße verlasen. 
  • Der Straße bis zur Einmündung ind die Kreisstraße 95 folgen und hier kurz nach rechts in Richtung "Urlaoofen" fahren. 
  • Im Anstieg zur Autobahnbrücke nach links in den Wald abbiegen. 
  • Dem geschotterten Waldweg immer geradeaus folgen, die Brücke über den Durbach-Kammbach-Wannenbach-Kanal überqueren und bis zum Wegende radeln. 
  • Hier nach links Richtung "Eichenkönig" fahren. 
  • Nach 100m zweigt nach rechts der Weg zu diesem Naturdenkmal des Korker Waldes ab. 
  • Am Eichenkönig dem Weg weiter geradeaus folgen. 
  • An der Wegeinmündung nach 300m nach links fahren.
  • An der Weggabelung nach weiteren 800m nach rechts dem Symbol: blauer Kreis folgen. 
  • An der Wegeinmündung nach links und dann dem Weg weiter nach rechts folgen.
  • An der Wegeinmündung erneut nach rechts und dann gleich wieder nach links bis zum Waldrand radeln.
  • An der Wegspinne dem 2. Weg von rechts (Symbol: blauer Kreis) folgen und am Waldende nach links über die kleine Brücke geradeaus in die Feldmark hinausfahren.
  • An der Wegeinmündung nach links und dem asphaltierten Weg bis zur Kreisstraße und dieser weiter nach rechts folgen.
  • Nach überqueren des Renschflut-Kanals nach rechts zum Regulierwerk fahren. Das Fahrrad rechts am Zaun vorbei zum Fluttor schieben.
  • Dieses nach links überqueren, wieder nach links vom Damm hinunterfahren und dann nach rechts in den Wald (Mührig) hineinfahren.
  • Den Wald bis zur Autobahn geradeaus durchqueren und weiter nach rechts bis zum Renchflut-Kanal radeln.
  • Hier dem Weg nach liks unter der Autobahn hindurhc folgen (Achtung: nach größeren Regenfällen Wasserdurchfahrt) und dann nach rechts mit der Furt den Renchflut-Kanal durchqueren (Wer Angst vor der Fahrt über die etwas glatten Steine im etwa 10 cm tiefen Wasser hat, sollte Schuhe und Strümpfe ausziehen und schieben).
  • Weiter dem Weg folgen, der am Marx-Jordan-See vorbei nach Urloffen bis zur hauptstraße führt
  • Nach rechts dem Radweg "Offenburg" mit der Hauptstraße geradeaus nach Urloffen folgen und der Ort Richtung "Appenweier" verlassen. 
  •  Der Straße nach Appenweier bis zum Bahnübergang folgen. 
  • Nach überqueren des Bahnübergangs der Straße am Dorfbach entlang bis zur Bundesstraaße 3 folgen. 
  • Hier kurz nach rechts und dann links in die Nesselriederstraße abbiegen.
  • Der Straße bis zu einer Gabelung folgen. 
  • Der Nesselriederstraße nach rechts folgen und und die Bundesstraße 28 überqueren.
  • An der nächsten Gabelung rechts in Richtung Ebersweier weiterfahren. 
  • Durch die Reben immer weiter geradeaus. 
  • An der Kreuzung auf die Kreisstraße 5305 nach rechts abbiegen und der Kreisstraße folgen.
  • Am Ende der Straße nach rechts und die Straße Stöcken abbiegen. 
  • An der nächsten Kreuzung geradeaus zurück zum Ausgangspunkt. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinien 7142 von und nach Offenburg 

Parken

Festplatz Durbach

Koordinaten

DG
48.493710, 8.010607
GMS
48°29'37.4"N 8°00'38.2"E
UTM
32U 426903 5371649
w3w 
///tagesablauf.abgelaufenen.real
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Aufgrund des dichten und verzweigten Radwegenetzes in unserer Region empfehlen wir Ihnen für einen unbeschwerten Tourengenuss die Verwendung einer GPS-Navigation. Dies kann z. B. über ein GPS-Gerät oder auch über das Smartphone (z. B. mit den Apps von outdooractive oder komoot) erfolgen.

Falls Sie ein GPS-Gerät oder Fahrradcomputer mit GPS-Navigation  (z. B. Garmin, TwoNav, ibex, Wahoo, Apple Watch, etc.) verwenden, können Sie sich die Tourdaten als gpx-Datei downloaden und auf Ihr Gerät übertragen. Manche Hersteller bieten auch bereits eine direkte Integration und Schnittstelle mit Tourenportalen an (z. B. Direktintegration von komoot in Garmin, Wahoo, Polar, Apple Watch).

Sollten Sie Ihr Smartphone als GPS-Gerät nutzen, so empfehlen wir Ihnen die Navigation direkt mit den Apps unserer Tourenportale wie z. B. outdooractive oder komoot. 

Outdooractive-App: 

IOS: outdooractive-App im App-Store

Android: outdooractive-App bei Google Play


komoot-App: 
IOS: komoot-App im App-Store

Android: komoot-App bei Google Play


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Profilbild
Thomas Fuhry 
08.08.2020 · Community
Eine schöne abwechslungsreiche Rund-Tour zwischen Renchen und Offenburg. Wetter: Sonne 38 °C E-Bike: I:SY Kompaktrad Akkustand nach Tour: 2–3 Striche im Tour / Sport-Modus. (500er Bosch ohne Gewähr). Start / Ziel: Durbach Festplatz. Die Route führt vom Weinort Durbach, durch Obstplantagen in die Rheinebene und zurück. Mehrere beschauliche Ortschaften liegen auf der Strecke in der Rheinebene. Auch das Naturerlebnis kommt nicht zu kurz. Wiesen und Felder mit Störchen und Graureiher, dichte Waldflächen, kleine Bäche und Kanäle laden ein Fauna und Flora zu beobachten. Beschaffenheit der Strecke: Ruhige Nebenstraße befestigte meist asphaltierte Feldwege in den Waldgebieten Waldwege mit Schotterauflage Verbindungsstraßen mit Verkehr nur zum Teil auf separaten Fahrradwegen Ortsdurchfahrt in Appenweier / Hauptstraße mit etwas lebhaftem Verkehr. Tipps: Machen Sie eine Weinprobe in einem der schönen Weingüter in der Gegend. Nehmen Sie sich Zeit die tollen Weinorte zu erkunden die, mit viel Liebe zum Detail mit schönem Blumenschmuck dekoriert sind. Kaufen Sie regionale Produkte an den vielen Self-Service Verkaufsständen in den Ortschaften Sie finden dort Saisonales Obst, Gemüse, Kartoffel, Eier usw. frischer geht es nicht. Die schönste Zeit am Tag ist meiner Meinung nach der frühe Abend. Genießen Sie die regionale Küche bei einem gemütlichen Abendessen in einem der vielen schönen Restaurants der Region. Ich wünsche viel Spaß auf der Tour.
mehr zeigen
Gemacht am 07.08.2020
Williams Birnenbrand: So kommt die Birne in die Flasche.
Foto: Thomas Fuhry, Community
Williams Birnenbrand: So kommt die Birne in die Flasche.
Foto: Thomas Fuhry, Community
Williams Birnenbrand: So kommt die Birne in die Flasche.
Foto: Thomas Fuhry, Community

Fotos von anderen

Williams Birnenbrand: So kommt die Birne in die Flasche.
Williams Birnenbrand: So kommt die Birne in die Flasche.
Williams Birnenbrand: So kommt die Birne in die Flasche.

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
39,3 km
Dauer
2:44h
Aufstieg
68 hm
Abstieg
68 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.