Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Biosphäre: Panoramarundweg

Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stadt Ehingen (Donau) Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sühnekreuz
    / Sühnekreuz
    Foto: Stadt Ehingen (Donau)
  • Naturschutzgebiet Hungerberg
    / Naturschutzgebiet Hungerberg
    Foto: Stadt Ehingen (Donau)
Karte / Biosphäre: Panoramarundweg
450 600 750 900 1050 m km 1 2 3 4 5 6 Schwedenkreuz (Besinnungsweg Tafel 8)

Die Wanderung führt vorbei an zwei Naturschutzgebieten: "Heuhofer Weg" und "Hungerberg".
leicht
6,4 km
1:36 h
104 hm
103 hm
outdooractive.com User
Autor
Heike D'Ettorre / Otto Rechtsteiner
Aktualisierung: 12.02.2015

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
760 m
Tiefster Punkt
712 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Die Route ist nicht "allwettertauglich", d.h. die Wanderer sollten festes Schuhwerk tragen.

Weitere Infos und Links

Zwei Naturschutzgebiete liegen am Wanderweg. In diesen ist das Verlassen der Wege, das Pflücken oder Ausgraben von Pflanzen und das Lagern nicht gestattet.

Start

Parkplatz beim Festgelände am nordwestlichen Ortsrand von Frankenhofen (740 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.333992, 9.600542
UTM
32U 544507 5353597

Ziel

Parkplatz beim Festgelände am nordwestlichen Ortsrand von Frankenhofen

Wegbeschreibung

Die Rundwanderung beginnt am Parkplatz beim Festgelände an der Straße "Oberbühl" am nordwestlichen Ortsrand von Frankenhofen. Auf der Straße "Oberbühl" zur Durchgangsstraße "Kammerer-Schott-Straße", diese nach rechts und an der nächsten Möglichkeit rechts ab in den "Weselweg" und in dessen Verlängerung auf dem Asphaltweg entlang der Bundesstraße Richtung Nordwesten. Etwa nach einem halben km, an der 2. Wegabbiegung bei der Buschgruppe nach rechts hinauf in das Naturschutzgebiet "Heuhofer Weg". Auf dem Grasweg in nordwestlicher Richtung hinab und nach dem Wäldchen rechts auf einem Schotterweg in Richtung Nordosten zum Asphaltweg, dem aus der Ortschaft führenden "Oberbühlweg". Auf diesem etwa 200m nach rechts Richtung Dorf und dann nach links weglos entlang einer Grundstücksgrenze, an deren Ende kurz links und wieder rechts weglos zum Asphaltweg zwischen dem "Schneckenhäule" und dem westlich liegenden Wald. Auf dem Feldweg nach rechts, vorbei am sogenannten Schwedenkreuz bis zur Kreisstraße nach Tiefenhülen.

Diese Kreisstraße queren und sofort bei dem Feldkreuz nach links und auf dem Schotterweg, mit guter Aussicht zum Naturschutzgebiet "Hungerberg". Am nordöstlichen Rand des Naturschutzgebietes den Grasweg hinunter zum Wald "Schlatt" und "Heidenhau". Links ab dem Waldrand entlang und weiter auf dem Schotterweg zu einem Asphaltweg. Auf diesem in der Senke, vorbei an einer an die Weidehaltung erinnernden Hüle oder Hülbe, zurück zum Dorf Frankenhofen. Über den Meinrad-Hotz-Weg, die Kamerer-Schott-Straße und Oberbühl zurück zum Parkplatz.

Parken

Parkplatz am Festgelände in Frankenhofen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,4 km
Dauer
1:36 h
Aufstieg
104 hm
Abstieg
103 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.