Basteibrücke

Bewertung

Familientagestour auf dem Malerweg

Details

Stefan Miertschink

17.03.2019 · Community
Recht (körperlich) anspruchslose Tour und deswegen gut für Kinder geeignet. Die "erwanderten" Landschaften sind sehr abwechslungsreich und das Highlight mit den Schwedenlöchern und der Basteibrücke inkl. Felsenburg lassen beim Thema Sightseeing keine Wünsche offen. Wir sind an einem sonnigen Sonntag Mitte März unterwegs gewesen und schon hier hat man gemerkt, dass es sehr "belebt" werden kann. In den Ferien und im Sommer kann man diese Strecke wohl nicht als romantisch bezeichnen - da wird die Hölle los sein. Also am besten früh aufstehen und vor 10 Uhr oben sein - dann könnte es noch gehen. Auf dem Weg nach Wehlen empfiehlt sich ein Abstecher nach Westen über einen kleinen Berg, so dass man am Buschholzweg in Wehlen ankommt - da läuft man nochmal ein wenig an schönen Weideflächen entlang. Wir sind auf dem Rückweg entlang der Elbe - also nicht den hier beschriebenen Weg gelaufen - NICHT zu empfehlen. Es geht direkt an den Bahngleisen entlang und zwischendurch über ein langweiliges Feld. Einziger Höhepunkt ist der Blick hoch auf die Basteibrücke. Also am besten auf der anderen Uferseite bleiben und von Wehlen nach Rathen laufen und erst dann die Fähre zurück zur S-Bahn nehmen. Natürlich nur, wenn man direkt am Wasser laufen möchte.
Gemacht am 16.03.2019
Foto: Stefan Miertschink, Community
Foto: Stefan Miertschink, Community
Foto: Stefan Miertschink, Community
Foto: Stefan Miertschink, Community

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?