Teilen
Einer der vielen herrlichen Weitblicke dieser Tour

Bewertung

GPS-Tour: EifelBahnSteig 4. Etappe: Von Scheven nach Kall

Details

Jürgen Sentis

16.05.2020 · Community
Die 4.Etappe ist bis hierhin die fordernste aufgrund der Höhenunterschiede und der Gesamtlänge, vor allem, wenn man den unbedingt lohnenden Abstecher auf den Brehberg miteinplant. Wegen der Länge der Tour ist es empfehlenswert sich einen schönen Tag auszugucken, was uns auch gelungen ist. Überwiegend geht es diesmal durch offenes Gelände mit viel Aussicht und etwas weniger durch Waldstücke. Am Anfang geht es angenehm bergauf, wodurch man sich gut warmlaufen kann und sich eine erste Pause kurz hinter den Windrädern (Bank 2a) mit sehr schönem Blick verdient hat (hier lässt sich sehr gut ein Frühstück genießen!). Abwechslungsreich geht es weiter, wobei man unbedingt den Abstecher zum Eifelblick mit Gipfelkreuz auf dem Brehberg mitnehmen sollte. Vormittags sitzt man auf den beiden Bänken angenehm in der Sonne, nachmittags kühlt hier der Baumschatten. Die Aussicht von hier ist einfach traumhaft! Vorbei an der schönen Kirche von Weyer (diesmal offen!) geht es zur Kakushöhle, eine willkommene Abwechslung und im benachbarten Cafe lässt sich auch gut rasten. Hier trifft man nach langer Zeit auf eine größere Zahl Menschen. Aber bereits nach Kurzem umfängt einen wieder die Ruhe und Einsamkeit dieses Weges. Ein wirklich großartiger Ausblick erwartet einen auch auf dem Hermesberg, leider war das eine Bänkchen diesmal schon besetzt. Hiernach folgt zur Abwechslung ein etwas eintönigeres Wegstück, aber die Ruhe und das schöne Wanderwetter ließen uns auch das genießen. Zum Abschluß geht es mal ein längeres Stück durch Wald bergab zum Bahnhof von Kall. Wieder ein wirklich gelungener Wandertag auf einer Etappe dieses tollen Steigs. Da freut man sich schon auf die Nächste!

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?