Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg

Ahrtalweg (A) - 4. Etappe

· 1 Bewertung · Fernwanderweg · Ahrtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifelverein e. V. Verifizierter Partner 
  • Kloster Kalvarienberg, Ahrweiler
    / Kloster Kalvarienberg, Ahrweiler
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Altenahr und Burg Are
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Im Langfigtal: Blick auf Burg Are
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Im Langfigtal
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Im Langfigtal
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Dernau im Ahrtal …
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / … im Winter.
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Ruine Saffenburg
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Ahr und Ruine Saffenburg
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Rech und Ruine Saffenburg
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Rech und Ruine Saffenburg
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Rech und Ruine Saffenburg
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Die St. Nepomuk-Brücke Rech mit …
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / … dem Standbild des Schutzheiligen auf der Westseite der Brücke
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Kloster Kalvarienberg, Ahrweiler
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Ahrweiler - Das Ahrtor
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Ahrweiler, der historische Ortskern
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Ahrweiler, der historische Ortskern
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Ahrweiler, der historische Ortskern
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Burg Are Langfigtal Saffenburg Nepomuk-Brücke Krausberg

Der Ahrtalweg führt von der Quelle der Ahr bis zu ihrer Mündung in den Rhein. Der besondere Reiz des Ahrtals liegt in der landschaftlichen Vielfalt. Von Blankenheim bis Schuld ist er ein Hangweg, von dort begleitet er als Uferweg die Ahr. Ab Altenahr berührt der Ahrtalweg alle bekannten Weinorte in Deutschlands größtem Rotweinanbaugebiet.   Bedeutende Wanderwege, wie Ahrsteig und vier Hauptwanderwege des Eifelvereins durchlaufen das Ahrtal.

mittel
16 km
4:32 h
119 hm
199 hm

Altenahr- Ahrweiler (16 km)

Wegeführung:

Altenahr Brückenstraße (Ahrbrücke) – Im Wallgarten – Tunnelstraße -Langfigtal  – Ahrschleife – Steg - Kläranlage – Eisenbahnquerung – Ahrtal – Mayschoß oberhalb – Rech – Dernau – Walporzheim –Ahrweiler. 

Wegebeschreibung:   

Ab Altenahr führt der Ahrtalweg durch das größte geschlossene Rotweinanbaugebiet Deutschlands an allen bekannten Weinorten entlang. Wir queren – zusammen mit dem Ahr-Urft-Weg (HWW 11) - auf der Brücke die Ahr, nicht ohne vorher den Blick hoch zur >Burg Are< [1] gleiten zu lassen. Hinter der Brücke gleich rechts ein paar Stufen runter  – vor dem P und Hotel zur Post - auf den Fußweg längs der Ahr schwenken. Am  P kurz auf die >Tunnelstraße<, rechts – am Wegweiser zur JH.

– rechts  und wir sind auf  >Langfigtal<, dem Weg durch das herrliche NSG >Langfig< in der Altenahrer Ahrschleife. Der >Ahr-Urft-Weg< führt bald nach rechts über den Steg ab (700 m) Unser >Ahrtalweg< bleibt im romantischen Ahrbogen, führt bald über einen Steg. Die Ahrschlinge weiter auslaufen, rechter Hand sehen wir die Ruine eines >Wetterschutzkellers< und eine alte Terrasse eines ehem. Weinberges. Nach dem Klärwerk unter der >Ahrtalbahn< durch und parallel zur Ahr im Tal entlang, auf der anderen Seite liegen Reimerzhoven (4,1 km), Laach und die Lochmühle. Wir wechseln wieder auf die andere Seite der >Ahrtalbahn< und gehen oberhalb des Bf. Mayschoß (7,3 km) durch die Weinberge nach Rech, ein kurzes Stück hat der >Ahrsteiges< uns begleitet. An der Kirche >ST. Lucia< (8,5 km) vorbei, längs der Ahr über Steinbergsmühle nach Dernau (11,1 Km). Noch diesseits der Ahr bleiben. Auf dem Hangweg vor dem Parkplatz >Katzley< (13,2 km) über die Brücke, in diesem Bereich, oberhalb der >Marienthaler Straße<, lassen wir den Blick die steilen Felsen hochgleiten und entdecken  ein markantes Felsgebilde, das ist die  >Bunte Kuh<. Auf der Ahrtalstraße nach >Walporzheim<, entlang des Sportplatzes  (14 km) und weiter an der Ahr entlang. Auf dem Weg zwischen den Weinstöcken erblicken wir rechter Hand auf der Höhe das >Kloster Kalvarienberg< [2].  Mit dem Ahrbogen nähern wir uns unserem Ziel, einem P am >Ahrtor< (16  km), ein paar Schritte durch das Tor und wir sind mitten im historischen, idyllischen Weinort Ahrweiler mit seinem gemütlichen Treiben.

[1] Die Burg Are ist eine Höhenburg oberhalb von Altenahr. Sie wurde um 1100 vom Grafen Dietrich I. von Are erbaut, ging 1246 in den Besitz des Erzstifts Köln über. Nach wirren Zeiten  ließ Kurfürst Josef Clemens von Bayern die Burgmauern im einvernehmen mit den Dorfbewohnern 1714 sprengen. Von 1996 bis 1999 wurde die Ruine gesichert und unter Denkmalschutz gestellt, seitdem ist die >Burgruine Are< wieder der Öffentlichkeit zugänglich, der Ausblick von dort oben ist einfach fantastisch. 

[2] Das Kloster Kalvarienberg (1630), zu dem ein Kreuzweg mit 14 Stationen hochführt, wurde von >Ursulinen< geführt. Sie haben 2016/17 das Kloster aus Altersgründen und Nachwuchsmangel nach 178 Jahren verlassen. Dem Kloster angegliedert ist ein Gymnasium, eine Realschule und ein Tagesinternat der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Diese Einrichtungen werden jedoch weitergeführt.

Hinweis:

Am Ortsende von Altenahr, am Eingang zum Langfigtal, besteht zurzeit eine Umleitung (voraussichtlich bis 2019 / 2020); die Brücke im Langfigtal ist eingestürzt und muss erneuert werden.

Die Umleitung führt durch den Straßentunnel der Tunnelstraße – Rotweinstraße – bis Zufahrt zur Feuerwehr –  kleiner Rechtsbogen - über die Brücke der Ahr und nach rechts abwärts kommt man wieder auf den Ahrtalweg, direkt an die Ahr, in der Nähe des Klärwerkes.

Achten Sie bitte auch auf den Hinweis vor Ort.

outdooractive.com User
Autor
Hans-Eberhard Peters
Aktualisierung: 14.06.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
208 m
Tiefster Punkt
103 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Altenahr (162 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.516200, 6.988519
UTM
32U 357397 5597959

Ziel

Ahrweiler

Wegbeschreibung

Markierungszeichen unserer Hauptwanderwege: Dreifarbiges „E“ (blau: für Himmel und Wasser; braun: für Erde und Boden; grün für Wiesen und Wälder) auf weißem Spiegel; darüber „EIFELVEREIN“, darunter auf grünem Feld der Name des Weges.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Der Ahrtalweg wird in folgenden Wanderkarten wiedergegeben

(s. Anlage Kartenwerk des Eifelvereins):  

  • WK25 Nr. 12 Blankenheim-Oberes Ahrtal
  • WK25 Nr.   9 Das Ahrtal

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
SaJü Gro
24.04.2018 · Community
Tolle Tour, absolut empfehlenswert...nur bitte beachten, das die Brücke Langfigtal hinter Alternahr derzeit nicht mehr existiert. Um dies zu umgehen direkt am Ortsausgang Alternahr durch den Tunnel, dann ist man wieder auf dem korrekten Weg. (Stand April 2018)
mehr zeigen
Gemacht am 24.04.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16 km
Dauer
4:32 h
Aufstieg
119 hm
Abstieg
199 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.