Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour Etappe 10

Eifelsteig Etappe 10: Gerolstein - Daun

· 8 Bewertungen · Fernwanderweg · Gerolsteiner Kalkeifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gerolsteiner Dolomitfelsen
    / Gerolsteiner Dolomitfelsen
    Foto: Dominik Ketz, Eifel Tourismus GmbH
  • / Aufstieg zur Löwenburg
    Foto: Eifel Tourismus GmbH
  • / Rast am Aussichtspunkt Dietzenley
    Foto: Dominik Ketz, Eifel Tourismus GmbH
  • / Aussichtsturm auf der Dietzenley mit Panoramablick über die Vulkaneifel
    Foto: Dominik Ketz, Eifel Tourismus GmbH
  • / Blick auf Neroth
    Foto: Eifel Tourismus GmbH
  • / Vor dem Aufstieg zum Nerother Kopf überqueren wir die Kleine Kyll.
    Foto: Eifel Tourismus GmbH
  • / Burgruine auf dem Nerother Kopf.
    Foto: Dominik Ketz, Eifel Tourismus GmbH
  • / Eifelsteig Beschilderung
    Foto: Eifel Tourismus GmbH
  • / Eifelsteig-Sprüh-Markierung
    Foto: Eifel Tourismus GmbH
  • / Der Eifelsteig - Weg der Elemente
    Video: Eifel Tourismus GmbH
  • / Mächtige Baumriesen auf dem Nerother Kopf
    Foto: Dominik Ketz, Eifel Tourismus GmbH
  • / Eifelsteig Logo
m 600 500 400 300 20 15 10 5 km
Der Aufstieg zur Dietzenley (618 m) belohnt mit weiten Panoramablicken ins Kylltal. Über den Nerother Kopf und mitten durch die Vulkaneifel geht es bis in die Kreisstadt Daun.
schwer
Strecke 23,7 km
6:30 h
704 hm
605 hm

 

Highlights am Weg:

  • Löwenburg
  • Dietzenley
  • Büschkapelle im Gerolsteiner Wald
  • Nerother Kopf
  • Mausefallenmuseum Neroth
  • Xynthia-Steg mit tollem Panoramablick
  • Vulkaneifelmuseum Daun

 

Sie suchen eine Unterkunft? 
Wollen bequem suchen und direkt online buchen?  
Die Partnerbetriebe des Eifelsteigs finden Sie auf der 
Homepage des Eifelsteigs (www.eifelsteig.de). 

 

Bevor Sie sich auf den Weg machen ... 
Es kommt immer mal wieder vor, dass Wegeabschnitte zeitweise umgeleitet oder gesperrt werden müssen. Schauen Sie einfach nach unter www.eifelsteig.de/aktuelles/umleitungen

 

Etappen-Wanderung planen ...  
Bitte bedenken Sie: Zu den angegebenen Etappen-Längen können durchaus noch ein paar Meter bis zu Ihren Gastgebern hinzukommen. 

 

Eifelsteig - gesamt ... hier im Tourenplaner unter "Eifelsteig (Aachen - Trier)"

Die nächsten Etappe: Eifelsteig Etappe 11: Gerolstein - Daun

Die vorherige Etappe: Eifelsteig Etappe 9: Mirbach - Hillesheim

Autorentipp

Wandern ohne Gepäck!

Ausgearbeitete Wandertouren, ob Woche oder Wochenende, inklusive Hotel, organisierten Lunchpaketen und Gepäcktransfer finden Sie auf www.eifelsteig.de.

 

Profilbild von Wolfgang Reh
Autor
Wolfgang Reh
Aktualisierung: 12.11.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
652 m
Tiefster Punkt
373 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Bleiben Sie auf den markierten Wanderwegen
  • Gleichmäßiges Tempo und kleine Schritte sparen bergauf Kraft und schonen bergab die Gelenke.
  • Achten Sie gegebenenfalls auf Ihre Kinder.
  • Nehmen Sie ausreichend zu Trinken mit, auch ohne Durst ist Trinken auf der Wandertour wichtig.
  • Und: Bitte halten Sie die Natur sauber.

 

Weitere Infos und Links

Eifelsteig-Homepage www.eifelsteig.de

 

Eifel Tourismus (ET) GmbH
Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Tel.: +49 (0) 6551 - 96 56 0
E-Mail: info@eifel.info
www.eifel.info

 

Touristik GmbH Gerolsteiner Land
Bahnhofstraße 4 / Reisezentrum
54568 Gerolstein
Tel.: +49 6591 (0) 94 99 10
www.gerolsteiner-land.de

 

GesundLand Tourist-Information Daun
Leopoldstraße 5
54550 Daun
Tel.: + 49 6592 (0) 95 13 70
www.gesundland-vulkaneifel.de

 

Start

Gerolstein (377 m)
Koordinaten:
DD
50.221980, 6.665840
GMS
50°13'19.1"N 6°39'57.0"E
UTM
32U 333497 5565919
w3w 
///nachdenken.vergraben.gewinnend

Ziel

Daun

Wegbeschreibung

Landschaftlich reizvoll und gewürzt mit spannender Geschichte und kleinen Geschichtchen präsentiert sich der Eifelsteig auf der Etappe von Gerolstein nach Daun. Der Weg führt Sie teils durch eine fast mystische Kulisse von Laub- und Mischwald mit uralten Baumbeständen, teils durch offenes Gelände über Hochebenen, Vulkankegel und Täler. In der Brunnenstadt geht es zunächst vorbei an der Ruine der mittelalterlichen Löwenburg. Die Burg wurde 1691 im pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört und nicht wieder aufgebaut. Heute erinnern noch die 11m hohe Schildmauer sowie Reste von Wohngebäuden an ihre einst große Bedeutung als Herrschersitz. Die „Erklimmung“ der mit knapp 618 m Höhe mächtigsten Erhebung im Gerolsteiner Land, der Dietzenley, belohnt mit weiten Panoramablicken ins Kylltal und die Vulkaneifel. Bei einem Abstecher ins kleine Eifelörtchen Neroth haben Sie die Möglichkeit das Mausefallenmuseum zu besuchen, das einzige dergleichen in Deutschland. Hier finden Sie einen originalgetreuen Nachbau einer Werkstatt mit den verschiedenen Arbeitsplätzen der Drahtwarenherstellung und Fallenarten, wie sie typisch für die Heimarbeit in Neroth waren. Über den Nerother Kopf geht es schließlich mitten durch die Vulkaneifel vorbei an der Neunkirchener Mühle bis in die Kreisstadt Daun. 

Der Eifelsteig ist durchgängig mit dem Eifelsteig-Logo auf Sicht markiert. Die wegweisende Beschilderung erfolgt nach den Qualitätsstandards des Wanderwegeleitfadens Rheinland-Pfalz und zeigt zur Orientierung Haupt-, Unter- und Nahziele. Piktogramme geben zusätzlich Informationen zu attraktiven Landschaftspunkten, Verkehrspunkten wie Bahnhöfen oder kulturellen Attraktionen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

1. Anreisemöglichkeiten zum Ausgangspunkt Gerolstein

DB Bahn:
Von Köln Hbf oder Trier Hbf bis Gerolstein Bf. mit Regionalbahnen von dort weiter mit Bussen.
Bahnverbindungen - www.bahn.de


Bus:
Gerolstein Bf. - Daun ZOB  (www.vrt-info.de


2. Rückkehrmöglichkeiten zum Ausgangspunkt Gerolstein

Bus:
Daun ZOB - Gerolstein Bf. (www.vrt-info.de


Gerolstein - Daun
(Montag - Freitag; Samstag; Sonntag)

Daun - Gerolstein
(Montag - Freitag; Samstag; Sonntag)

www.vrt-info.de

 

Wir empfehlen an dieser Etappe den Taxi-Ruf:

Taxi-Unternehmen für Gerolstein und Daun www.gelbeseiten.de.

(Für die direkte Suche im Umkreis des jeweiligen Ortes klicken Sie hier bitte auf den Ortsnamen.)

Anfahrt

Bitte nutzen Sie die navigationsfähige Start-Adresse im Bereich Parken zur Eingabe in Ihrem Navigationsgerät. 

Parken

START:

Gerolstein: am Bahnhof

ZIEL:

Daun: am Bahnhof oder im Stadtparkhaus (gebührenpflichtig)

Koordinaten

DD
50.221980, 6.665840
GMS
50°13'19.1"N 6°39'57.0"E
UTM
32U 333497 5565919
w3w 
///nachdenken.vergraben.gewinnend
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Hikeline Wanderführer: Eifelsteig - Von Aachen nach Trier
Der Hikeline Wanderführer enthält alle Informationen, die Sie für Ihre Wanderung benötigen: exakte Karten, eine detallierte Wegbeschreibung und die wichtigsten Information zu touristischen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

 

Auf Tour - Unsere Rad- und Wandertipps

“Auf Tour – unsere Rad- und Wandertipps” stellt ausgesuchte Rad- und Wanderwege der Eifel vor und gibt Tipps, was entlang und abseits der Wege entdeckt werden kann. Den Eifelsteig ohne Gepäck erwandern, eine Ziegenkäserei am Maare-Mosel-Radweg erleben oder Zeit zu Zweit auf den Felsenwegen der Südeifel: Alleinreisende, Familien mit Kindern und Paare erzählen, was ein Ausflug in die Eifel für sie so besonders macht.

 

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte "Eifelsteig" von Aachen bis Trier 

Durch eine neuartige Anordnung der Kartenelemente in Verbindung mit einer speziellen Faltung konnte der gesamte Weg (dieser hat im Kartenmaßstab immerhin eine Länge von über 6 Metern) in einer einzigen Karte der Größe 70 x 100 cm abgebildet werden. 1:50.000, Hrsg: Eifelverein

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bestens gerüstet mit:

  • festem, wasserdichtem Schuhwerk
  • Stöcken
  • angepasster Kleidung
  • ausreichend Rucksackverpflegung (insbesondere Wasser) 

Basic Equipment for Long-Distance Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(8)
Vera T.
15.08.2021 · Community
In 2 Etappen gewandert - gemischtes Empfinden Selbst für einen „geübten Freizeitwanderer“ ist m.E. Die Etappe, verbunden mit den Steigungen, nicht in einer Tour zu empfehlen. Wir haben die Tour geteilt. Teil 1 bis Neroth, dort übernachtet und 1 Tag später das Letzte Stück bis Daun. Das empfanden wir als angenehm, da beide Teile über eine ordentliche Steigung verfügen. Insgesamt hat uns der Teil Gerolstein - Neroth überhaupt nicht gefallen. Direkt zu Beginn Gerolstein - das war schön und es gab auch schöne Blicke auf die Stadt. Dann folgte Kilometer ohne „etwas besonderes“. Keine Ausblicke, Felsen o.ä. Weite Strecke über eine Waldautobahn. Highlight war tatsächlich der Aussichtsturm. Nett. Das Mausefallenmuseum in Neroth ist derzeit geschlossen (Corona?). Öffnet ab 4 Personen bei telefonischer Anmeldung (mind. 3 Tage vorher). Für unsere 1 Etappe 1 Stern für das wirklich schöne, gepflegte und liebevolle Örtchen Neroth. Der Eifelsteig führt jedoch dort - bei normaler Route - nicht hin. Am 2. Tag war es dann aber schöner. Die Strecke Neroth - Daun hat schöne Pfade, Wiesenwege, Ausblicke und Kultur (zB Burgruine) zu bieten.
mehr zeigen
Gemacht am 14.08.2021
Foto: Vera T., Community
Foto: Vera T., Community
Petra J 
23.07.2020 · Community
Sehr schöne Etappe, einige heftige Steigungen, aber schöne Waldwege. Café Pause in Neroth empfehlenswert, man muss vom Ort auch nicht den ganzen Weg zurück zum Eifelsteig, sondern kann den Zuweg Richtung Daun nehmen. Zum Nerother Kopf recht steil.... 10 Min später schöne Hochebene mit toller Aussicht... perfekte Gelegenheit für eine weitere Rast....
mehr zeigen
Gemacht am 23.07.2020
Foto: Petra J, Community
Foto: Petra J, Community
Reinhard Schleidweiler
07.09.2018 · Community
10. Etappe, Gerolstein - Daun
mehr zeigen
Gemacht am 13.05.2017
Der Eifelsteig: 10. Etappe, Gerolstein - Daun
Video: Reinhard Schleidweiler
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
23,7 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
704 hm
Abstieg
605 hm
Etappentour aussichtsreich geologische Highlights Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.