Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg

Felsenweg (4) - 1. Etappe

Fernwanderweg · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifelverein e. V. Verifizierter Partner 
  • Bundsandstein-Route bei Nideggen
    / Bundsandstein-Route bei Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Bundsandstein-Route bei Nideggen
    / Bundsandstein-Route bei Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Bundsandstein-Route bei Nideggen
    / Bundsandstein-Route bei Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Bundsandstein-Route bei Nideggen
    / Bundsandstein-Route bei Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick auf Nideggen
    / Blick auf Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick auf Nideggen
    / Blick auf Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick auf Nideggen
    / Blick auf Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Nideggen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 Monte Mare Freizeitbad Kreuzau Eifel-Blick "Waldkapelle" Eifel-Blick "Kuhkopf"

Der Felsenweg ist nach den Buntsandsteinfelsen der Rureifel, den Dolomitfelsen im Gerolsteiner Land und den Vulkanfelsen der Südeifel benannt. 

Dieser Hauptwanderweg (HWW) verbindet das Rurtal mit dem Moseltal und führt dabei über den Kermeter, im Nationalpark Eifel ins Oleftal, von dort zur Quelle der Ahr nach Blankenheim, weiter ins Kylltal, durchquert die Gerolsteiner Dolomiten und die Vulkaneifel, setzt seinen Weg entlang der Kyll fort und endet an der Kaiser-Wilhelm-Brücke von Trier.

mittel
13,2 km
3:52 h
296 hm
122 hm

Wegeverlauf:

Kreuzau, Am Bahnhof – Ruraue – Üdingen – Panoramaweg – Waldkapelle – Eugenienstein – Rather Felsen - Kickley – Hindenburgtor - Christinenley – Nideggen.

outdooractive.com User
Autor
Hans-Eberhard Peters
Aktualisierung: 19.06.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
355 m
Tiefster Punkt
141 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

In Kreuzau, Am Bahnhof  beginnt der >Felsenweg<, der Hauptwanderweg (4) des Eifelvereins. Er verläuft auf seinen beiden ersten Etappen – bis Heimbach – durch die einmaligen Buntsandsteinfelsen mit grandiosen Ausblicken von Kanzeln, Plateaus und Aussichtspunkten auf verschlungenen Feldpfaden über die besonders imposante >BuntsandsteinRoute<. Deshalb verzichtet der Eifelverein auf das eigene Logo, um dem Wanderer bewusst zu machen, dass er durch das >Herzstück der Rureifel< wandert. Folgen Sie dem sonnengelben Markierungszeichen mit dem blauen Band der Rur, der BuntsandsteinRoute.

 Kreuzau an der Rur entlang verlassen, durch die Rurauen bis Üdingen (3,8 km, Bf. Rurtalbahn). Weiterhin dem unverwechselbaren Logo folgend, steigt der Weg langsam an und führt auf den Panoramaweg der  >Mausauel<, der uns mit herrlichen Aussichten belohnt, zur >Gerda-Rössler-Hütte<. Ein weiteres Highlight ist die Waldkapelle mit Eifelblick (7,3 km), es bieten sich beeindruckende Panoramablicke auf den Stausee und Obermaubach. Auf bequemem Weg über die nächste Kreuzung hinweg, an der Kehre nun auf fast alpin-steilen Pfaden über den >Eugenienstein< mit traumhaftem Ausblick ins Rurtal und auf den Burgberg bei Bergstein. Weiter aufwärts, rechts – auf dem Pfad wieder abwärts. Oberhalb der Rather Felsen auf engen und steilen Felspfaden über die >Kickley<, durch das >Hindenburgtor<  und an der Sieben-Felsen-Gruppe, der  >Christinenley< entlang. Unterhalb der Bergspitze >Hirtzley< weiter leicht abwärts, die L 11 querend und wieder ansteigend, auf der Bahnhofstraße zum Markt nach Nideggen (13,2 km). 

Auf Etappe 1+2 ist das Logo der BuntsandsteinRoute wegweisend !

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Der Felsenweg (4) wird in folgenden Wanderkarten des Eifelvereins wiedergegeben:  

  • WK 25   Nr. 2       Erholungsgebiet Rureifel
  • WK 25   Nr. 4/14  Schleidener Tal, Hellenthal, Schleiden, Gemünd
  • WK 25   Nr. 5       Kall, Kommern, Mechernich, Nettersheim
  • WK 25   Nr. 15     Oberes Kylltal
  • WK 25   Nr. 18     Bitburger & Speicherer Land (z. Zt. vergriffen)
  • WK 25   Nr. 19     Vulkaneifel um Gerolstein
  • WK 25   Nr. 25     Kyllburger Waldeifel (z. Zt. vergriffen)
  • WK 25   Nr. 29     Trierer Land

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,2 km
Dauer
3:52 h
Aufstieg
296 hm
Abstieg
122 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.