Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg

Hocheifelweg (14) - 1. Etappe

Fernwanderweg · Ahrtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifelverein e. V. Verifizierter Partner 
  • Nürburg
    / Nürburg
    Foto: Tourist-Information Hocheifel- Nürburgring
  • / Ansicht die Nürburg
    Foto: Meik Halbach, Meik Halbach
  • / Die Nürburg im Nebel
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Nürburgleuchten Impression 2016
    Foto: Peter Baur, Peter Bauer
  • / Die Nürburg im Winter
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Die Nürburg im Winter
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
m 700 600 500 400 14 12 10 8 6 4 2 km

Im Herzen der Eifel - zwischen Ahrgebirge im Norden und Vulkaneifel im Süden – liegt die Hocheifel, sie gibt dem Hocheifelweg (HWW 14) seinen Namen. Hier, nahe der Nürburg und dem Nürburgring, beginnt dieser Hauptwanderweg, er führt weiter nach Westen in das Obere Kylltal bis Kronenburg.

mittel
14,5 km
3:53 h
176 hm
305 hm

Nürburg – Bodenbach (14,5 km) 

Wegeführung:

Nürburg, Kirche – B258 – Balkhausenweg – Bränkekopf – Müllenbach – Rothenbach – Meisenthal – Bodenbach. 

Wegebeschreibung:

In Nürburg [1] am Fuße der >Nürburg< beginnt an der Kirche >St. Nikolaus< (15. Jh.) der >Hocheifelweg<, der Hauptwanderweg (HWW) 14 des Eifelvereins. Er führt zusammen mit dem >Ville-Eifel-Weg< (HWW 2), der von Brühl kommt, und dem Eifel-Ardennen-Weg – Logo AE – in südliche Richtung durch die Unterführung der Rennstrecke und über die B258. Mit rechts-links-Schwenk am Örtchen >Balkhausen< entlang, über den >Kirsbach< und die L94 hinweg und aufwärts auf den >Bränkekopf<. Nach etwa einem halben Kilometer geht unser >Hocheifelweg< nach rechts ab, verlässt also HWW (2) und AE-Weg. Durch den Wald, an einer Grillhütte vorbei und es geht abwärts nach >Müllenbach< (6,1 km). Den Ort in westl. Richtung verlassen, über offene Landschaft, den >Trierbach< queren, durch den Ort >Rothenbach< (8,8 km), mit Schleifen – wieder liegt eine Grillhütte am Weg – nach  >Meisenthal< [2] (11,3 km). Durch abwechslungsreiche Landschaft leicht abwärts, über den >Hühnerbach<, dann wieder aufwärts in das kleine Dörfchen >Bodenbach< mit der prächtigen Kirche von 1730, der kath. Pfarrkirche St. Apollonia, der Station 22 an der >Hochkelberger Geschichtsstraße<, wo unsere 1. Etappe ihr Ziel erreicht hat (14,5 km). 

[1] Nürburg, das kleine Örtchen, liegt nur ca. 600 m entfernt vom Fuße der >Nürburg< (11. Jh.) Die Burg-Ruine thront auf einem Vulkan-Basaltkegel. Vom Bergfried – auf den man gegen eine Gebühr in der Zeit von 9 – 16 Uhr kommt – hat man kilometerweite Aussicht in die Vulkaneifel. An der Nürburg entlang führte einst die wichtige Römerstraße von Köln nach Trier. Das Örtchen Nürburg mit seinen vielen Hotels und Pensionen ist ein Luftkurort und ein beliebtes Wintersportgebiet. Nürburg ist von waldreicher Natur umgeben und von der legendären Nordschleife, der >grünen Hölle< eingerahmt, ist Winterwunderland und Frühlingserlebnis pur.

Der Grundstein für die >Gebirgsautorennbahn< (Nürburgring) wurde 1925 gelegt.

[2] In Meisenthal stoßen wir auf die >Hochkelberger Geschichtsstraße<. Von den 46 Stationen hist. Gebäude oder Einrichtungen sind hier die Station 13: Kapelle St. Antonius (1708) mit ehem. Pfarrhaus (18. Jh.) und die Station 14: Eifeler Kniestock (18. Jh.) vorgestellt und werden auf Infotafeln erläutert. Ist auch wichtig, sonst könnte man annehmen, dass der >Eifeler Kniestock< ein Bildstock/Heiligenhäuschen mit einer Kniebank davor zum Beten ist, es ist aber der Begriff für eine besondere Bauweise von Eifeler Fachwerkhäusern.

 

Markierungszeichen unserer Hauptwanderwege: Dreifarbiges „E“ (blau: für Himmel und Wasser; braun: für Erde und Boden; grün für Wiesen und Wälder) auf weißem Spiegel; darüber „EIFELVEREIN“, darunter auf grünem Feld der Name des Weges.

____________________________

Wegebeschreibungen: Ria Borchardt

outdooractive.com User
Autor
Hans-Eberhard Peters
Aktualisierung: 19.10.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
612 m
Tiefster Punkt
400 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

In folgenden Wanderkarten des Eifelvereins ist der Hocheifelweg wiedergegeben: 

  • WK25 Nr. 11 Hocheifel mit Nürburgring
  • WK25 Nr. 13 Rund um den Hochkelberg
  • WK25 Nr. 16 Urlaubsregion Hillesheim
  • WK25 Nr. 15 Oberes Kylltal

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,5 km
Dauer
3:53h
Aufstieg
176 hm
Abstieg
305 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.