Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Fernwanderweg

Hüttenweg (8) - Gesamtverlauf

Fernwanderweg • Eifel
  • Aussichtsturm, einem Schaufelbagger nachemfunden
    / Aussichtsturm, einem Schaufelbagger nachemfunden
    Foto: Ria Borchardt, Eifelverein e. V.
  • Lohner Kapelle
    / Lohner Kapelle
    Foto: Ria Borchardt, Eifelverein e. V.
  • Blausteinsee, Seebühne und Seglerhafen
    / Blausteinsee, Seebühne und Seglerhafen
    Foto: Ria Borchardt, Eifelverein e. V.
  • Erinnerung an Tagebaubagger am Blausteinsee
    / Erinnerung an Tagebaubagger am Blausteinsee
    Foto: Ria Borchardt, Eifelverein e. V.
  • Burg Kinzweiler
    / Burg Kinzweiler
    Foto: Ria Borchardt, Eifelverein e. V.
  • Blick auf Vicht
    / Blick auf Vicht
    Foto: Fred Kohn , Eifelverein e. V.
  • St. Johannes-Baptist-Kirche Vicht
    / St. Johannes-Baptist-Kirche Vicht
    Foto: Ria Borchardt, Eifelverein e. V.
  • Der Schlangenberg mit  Gefallenen-Denkmal
    / Der Schlangenberg mit Gefallenen-Denkmal
    Foto: Ria Borchardt, Eifelverein e. V.
Karte / Hüttenweg (8) - Gesamtverlauf
0 200 400 600 m km 5 10 15 20 25 Blausteinsee

Dieser Hauptwanderweg (HWW) ist der westlichste Nord-Süd-Weg des Eifelvereins in der Voreifel. Er ist nach den alten Hütten und Hämmern im Tal des Vichtbaches benannt, nimmt aber heute seinen Anfang an der neuen Indeaue, eine durch den Braunkohle-Tagebau verwandelte Landschaft. Damit stellt er eine Verbindung zur Jülicher Börde her.

Er führt am Blausteinsee vorbei, am Rande von Dürwiß entlang, durch Eschweiler, an Kalksteinbrüchen entlang, über Werth und Gressenich ins NSG Omerbachtal und schließlich zum Vichtbach nach Vicht. 

Erze, die Kupfer, Blei, Eisen und Zink enthalten -  Kohle – Kalkstein - Holz und Wasser waren und sind die Bodenschätze und Elemente dieser Region, welche die Bevölkerung zu nutzen wusste und weiß.

mittel
29,5 km
7:33 Std
283 m
196 m

Der Hüttenweg ist in zwei Tagesetappen eingeteilt, die jedoch variabel gestaltet werden können: 

Markierungszeichen unserer Hauptwanderwege: Dreifarbiges „E“ (blau: für Himmel und Wasser; braun: für Erde und Boden; grün für Wiesen und Wälder) auf weißem Spiegel; darüber „EIFELVEREIN“, darunter auf grünem Feld der Name des Weges. 

____________________________

Wegebeschreibungen: Ria Borchardt

outdooractive.com User
Autor
Hans-Eberhard Peters
Aktualisierung: 20.11.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
309 m
112 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Indeaue (131 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.861901 N 6.313040 E
UTM
32U 310911 5637908

Ziel

Vicht

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Der Hüttenweg ist in folgender Wanderkarte des Eifelvereins wiedergegeben:

  • WK 25 Nr.1 Aachen – Eschweiler – Stolberg

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
29,5 km
Dauer
7:33 Std
Aufstieg
283 m
Abstieg
196 m
Etappentour

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.