Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg

Matthiasweg (6) - 5. Etappe

Fernwanderweg · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifelverein e. V. Verifizierter Partner 
  • Pfarrkirche St. Nikolaus in Hallschlag
    / Pfarrkirche St. Nikolaus in Hallschlag
    Foto: Eifelverein e. V.
  • / Pfarrkirche St. Margareta in Ormont
    Foto: Hans-Eberhard Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blockhaus Zum Schwarzen Mann
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blockhaus Zum Schwarzen Mann
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
m 800 700 600 500 14 12 10 8 6 4 2 km Blockhaus Zum Schwarzen Mann Pfarrkirche St. Nikolaus in Hallschlag

Dieser Hauptwanderweg ist nach den Nord-Süd-Pilgerwegen zum Grab des Apostels St. Matthias in Trier benannt. Der Wanderweg ist der Westlichste unserer Nord-Süd-Wege, er verbindet die Landschaften des Deutsch-Belgischen mit denen des Deutsch-Luxemburgischen Naturparks. Von der Propsteikirche St. Kornelius in Kornelimünster führt er durch den Nationalpark Eifel, die Schneifel, über aussichtsreiche Höhen ins Ourtal, durch Wald und bizarre Felsformationen des Ferschweiler Plateaus in das Tal der Sauer, über die Moselberge in das Moseltal und schließlich zu seinem Ziel St. Matthias in Trier. Viele Kultur- und Naturdenkmäler liegen an seinem Weg.

mittel
14,6 km
3:51 h
237 hm
47 hm

Hallschlag – Zum schwarzen Mann (14,7 km) 

Wegeverlauf:

Hallschlag, Kirche – Schutzhütte – Auftreffen von Schneifelpfad und Pilgerweg – Ormont – Abgang Pilgerweg – B 265-Querung – Kettenkreuz – P und Schutzhütte -  Zum schwarzen Mann. 

Wegbeschreibung:

In Hallschlag auf der Lindenstraße zur Bahnhofstraße, unter der ehem. Vennquerbahn – heute Radweg – her, bald in südl. Richtung, an einer Schutzhütte vorbei, das Tauberkylltal aufwärts. Bald treffen der >Schneifelpfad< und der Pilgerweg auf, mit ihnen zusammen nach Ormont (4,6 km). Durch den Ort, an der Straßengabel links, nach den letzten Häusern ab der Waldecke ansteigend über freie Landschaft. Am 2. Querweg rechts bis vor die L 20 (5,9 km), den linken Weg leicht ansteigend über frei Landschaft zum Waldrand. Hier rechts - der Pilgerweg führt geradeaus – die L 20 queren, an der nächsten Kreuzung links – noch immer mit dem Schneifelpfad –  in süd-westl. Richtung. An einem Rettungspunkt mit Linksbogen zur und gerade über die B 265 (9,4 km). In süd-westl. Richtung, mit ein paar Kehren bis vor die L 20 mit P und Rettungspunkt (12,7 km). Jetzt rechts längs des Schneifelhöhenweges (L 20) auf parallelem Fußweg, vorbei am >Kettenkreuz< und später an WP und Schutzhütte. Hier trifft von rechts kommend der >Moore-Pfad<  auf. Am nächsten WP die Straße queren und das Etappenziel, das Blockhaus >Zum schwarzen Mann<  ist erreicht (14,7 km).

 

Markierungszeichen unserer Hauptwanderwege: Dreifarbiges „E“ (blau: für Himmel und Wasser; braun: für Erde und Boden; grün für Wiesen und Wälder) auf weißem Spiegel; darüber „EIFELVEREIN“, darunter auf grünem Feld der Name des Weges.

Profilbild von Hans-Eberhard Peters
Autor
Hans-Eberhard Peters
Aktualisierung: 25.08.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
697 m
Tiefster Punkt
497 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Hallschlag (503 m)
Koordinaten:
DG
50.354509, 6.438746
GMS
50°21'16.2"N 6°26'19.5"E
UTM
32U 317806 5581184
w3w 
///morgen.fohlen.folge

Ziel

Zum schwarzen Mann

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
50.354509, 6.438746
GMS
50°21'16.2"N 6°26'19.5"E
UTM
32U 317806 5581184
w3w 
///morgen.fohlen.folge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Der Matthiasweg wird in folgenden Wanderkarten (1:25 000) des Eifelvereins wiedergegeben: 

  • WK 25 Nr. 1  Aachen – Eschweiler – Stolberg
  • WK 25 Nr. 3  Monschauer Land – Rurseengebiet
  • WK 25 Nr. 4/14 Schleidener Tal – Hellenthal – Schleiden – Gemünd
  • WK 25 Nr. 15 Oberes Kylltal 
  • WK 25 Nr. 17 Prümer Land
  • WK 25 Nr. 26 Arzfeld im Islek – mit Stausee Bitburg
  • WK 25 Nr. 27 Neuerburg – Körperich – Vianden
  • WK 25 Nr. 28 Bollendorf – Irrel – Echternach
  • WK 25 Nr. 29 Trierer Land

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
3:51h
Aufstieg
237 hm
Abstieg
47 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.