Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg

Mosel-Our-Weg (16) - 8. Etappe

Fernwanderweg · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifelverein e. V. Verifizierter Partner 
  • Von Neuerburg …
    / Von Neuerburg …
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • … nach Vianden.
    / … nach Vianden.
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Am Our Staubecken
    / Am Our Staubecken
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick auf das Our-Staubecken
    / Blick auf das Our-Staubecken
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • In der Ferne Burgruine Falkenstein
    / In der Ferne Burgruine Falkenstein
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Vianden mit Burg und Stromschnellen der Our
    / Vianden mit Burg und Stromschnellen der Our
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Burg Vianden
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Burg Vianden
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Burg Vianden
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Gelegenheit zur Burgbesichtigung: …
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / … Die Waffenhalle …
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / … Die Archäologische Krypta …
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / … Die untere Kapelle …
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / … Die Herrschaftsküche …
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / … Das Esszimmer …
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Aussichtspunkte „Kleine und Große Kanzel" Beilsturm mit Stadtmauer Neuerburg „Schwarzbildchen“ zu Neuerburg Burgruine Falkenstein

Dieser Hauptwanderweg ist nach den beiden Flüssen benannt, die er miteinander verbindet. 

Der Mosel-Our-Weg (16) beginnt in Alf und läuft über die Höhen des Kondelwaldes hinunter nach Bad Bertrich im Ueßbachtal, von hier aufsteigend zum Südteil der zentralen Vulkaneifel mit Manderscheid und dem Mosenberg. Er führt weiter über die Hochflächen der Westeifel, dabei die Täler der Lieser, Salm, Kyll, Nims und Prüm überquerend, ins Ourtal. Am Bivelser Steg über den Ourstausee, der deutsch-luxemburgischen Grenze. Auf der Nat’Our Route 5 am langgestreckten Ourstausee entlang, im Luxemburger Land mit Querung auf der Brücke der N 10, nach Vianden.

Zwischen Manderscheid und Brecht wird der Ardennen-Eifel-Rundweg mitgeführt, zwischen Kyllburg und Bivels der Maas-Rhein-Weg, Südroute.

mittel
18,7 km
5:42 h
530 hm
660 hm

 Neuerburg-Ourtal/Bivelser Steg – Vianden (18,7 km) 

Wegeführung:

Neuerburg – Burg Neuerburg – Kreuzweg – Marienkapelle >Schwarzbildchen< - Kreuzdorf – Koxhausen – Berscheid – Gaymühle -  Burg Falkenstein – Bivelser Steg – Bivels – Querung des Stausees auf der Straßenbrücke (N10) - Vianden-Staumauer – Vianden- Mitte (Ourbrücke). 

Wegebeschreibung:

In Neuerburg geht unser Weg die Burgstraße aufwärts an der >Burg Neuerburg< [1] entlang, schließlich auf die K50. Nach knapp 250 m nach links ab, auf dem Kreuzweg zum >Schwarzbildchen<, Walfahrtsstätte der Marienverehrung. Auf dem Fußweg an einer Grillhütte vorbei zur K50, diese queren und rechts, nach ca. 230 m an dem Wegekreuz nach links, zur Siedlung >Kreuzdorf< (3 km). In westl. Richtung auf der K50 weiter, nach ca. 300 m nach links ab in das Tal des Koxhauser Baches, dieses nach ca. 1,3 km wieder in westl. Richtung verlassen, aufwärts, nach zwei Kehren nach Koxhausen (5,8 km). Im Ort nach links, an Kirche und Friedhof vorbei, über weite grüne Flächen in Kehren nach Berscheid (7,4 km). Abwärts mit Kehren zur Gaymühle (9,2 km), das Gaybachtal - den goldenen Grund der Südeifel - queren. Aufwärts über den >Beidenberg< zur L1, kurz links, rechts - auf der Dorfstraße nach Waldhof-Falkenstein (11,7 km). Auf dem >Falkensteinerweg< - es begleitet uns kurz der Matthiasweg (6) – treffen wir auf die Nat’Our Route 5, zum KD Burg Falkenstein [2]. Von der Burg zurück, südwärts durch die Wälder des Ourtales, mit der Nat’Our Route 5 zum >Bivelser Steg< (14,3 km). Die Route 5  ist ab hier für uns nach Vianden wegweisend. Wir folgen ihr über den >Bivelser Steg<, links ab nach Bivels [3]. Von Bivels den Our-Stausee abwärts, über den Campingplatz >Moulin de Bivels<. Auf der N10  wechseln wir die Seite des Stausees und genießen den Blick auf Burg/Schloss Vianden [4],  zur und über die Staumauer nach Vianden-Mitte >Ourbrücke< (18,7 km). Viel Gastronomie und der Bushof befinden sich an der Hauptstraße. 

Die Burg ist vom hist. Ortskern in 10 Min. bequem zu erreichen. 

Von Bivels fährt stündlich ein Bus mit 3 Min. Fahrtdauer nach Vianden! 

[1] Burg Neuerburg (12.Jh.)  ist die größte noch erhaltene Burganlage des Kreises Bitburg-Prüm. Die Festungsanlagen wurden im Mai 1692 durch franz. Truppen gesprengt. Der Innenhof und die Burgkapelle sind zu besichtigen. Die Burg wird heute als Jugendburg für Tagungen und dergleichen, sowie als Jugendherberge genutzt. 

[2] Burg Falkenstein (1. Hälfte 12. Jh.) steht auf einem Felssporn hoch über dem Ourtal. Von der Kernburg sind Mauerreste erhalten. Wahrscheinlich um 1900 wurde  das hist. Wohnhaus erbaut, das heute noch  privat genutzt wird. Die romanische dreischiffige Kapelle wurde 1936 wieder hergerichtet. 

[3] Bei Waldhof-Falkenstein macht die Our eine ihrer markantesten Schleifen. In dem fast geschlossenen Kreis der Our liegt das luxemburgische Dorf Bivels. 

[4] Burg/Schloss Vianden ist eine Höhenburg, den Ursprung der gesamten Anlage bildet ein römisches Kastell, datiert auf 360 – 450 nach Christi. Die >Stauferburg< wurde von 1 000 bis 1 100 weiter ausgebaut, unter anderem um eine zehneckige Kapelle erweitert.

Die Grafen von Vianden waren bis ins 15. Jh. die mächtigsten Herren zwischen Rhein – Mosel und Maas. Die Burg wurde während der franz. Revolution konfisziert, jedoch später wieder zurück gegeben.

Die Besitzer wechselten zwar, aber die Burg verfiel mit der Zeit.

Im Jahre 1977 wurde die Burg verstaatlicht und seitdem, zum größten Teil aus EU-Fördermitteln, schrittweise restauriert. Die Erneuerung ist bis auf kleinere Bereiche abgeschlossen. Die imposante Burg – in Luxemburg heißt es Château/Schloss -  ist für Besucher täglich geöffnet.

 

Markierungszeichen unserer Hauptwanderwege: Dreifarbiges „E“ (blau: für Himmel und Wasser; braun: für Erde und Boden; grün für Wiesen und Wälder) auf weißem Spiegel; darüber „EIFELVEREIN“, darunter auf grünem Feld der Name des Weges.

____________________________

Wegebeschreibungen: Ria Borchardt

outdooractive.com User
Autor
Hans-Eberhard Peters
Aktualisierung: 12.01.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
533 m
Tiefster Punkt
202 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Neuerburg (331 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.010985, 6.293978
UTM
32U 306123 5543361

Ziel

Vianden

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

In folgenden Wanderkarten des Eifelvereins wird der Mosel-Our-Weg (HWW 16) wiedergegeben:   

  • WK25 Nr.31 Mittelmosel, Kondelwald
  • WK25 Nr.33 Vulkaneifel um Manderscheid
  • WK25 Nr.25 Kyllburger Waldeifel
  • WK25 Nr.18 Bitburger Land
  • K25 Nr.27 Neuerburg, Körperich,Vianden

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,7 km
Dauer
5:42 h
Aufstieg
530 hm
Abstieg
660 hm
Etappentour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.