Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg

Ville-Eifel-Weg (Brühl – Trier) (2) – 3. Etappe

Fernwanderweg · Region Köln-Bonn
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifelverein e. V. Verifizierter Partner 
  • Wasemer Turm
    / Wasemer Turm
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Hexenturm
    / Hexenturm
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Wasserturm
    / Wasserturm
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Burg Kreuzberg
    / Burg Kreuzberg
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
Logo des Karl-Kaufmann-Weges
Karte / Ville-Eifel-Weg  (Brühl – Trier) (2) – 3. Etappe
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 Die Rheinbacher Burg / Hexenturm Wasserturm Waldkapelle Schwarzes Kreuz Ruine Tomburg Burg Kreuzberg

Dieser Hauptwanderweg (HWW)  durchquert die Eifel von Nord nach Süd, erreicht in Altenahr das Ahrtal, führt über die Hocheifel mit dem höchsten Eifelberg >Hohe Acht< (747 m), durchquert über Daun und Manderscheid die zentrale Vulkaneifel mit ihren Maaren, überquert die Kyll kurz vor ihrer Mündung in die Mosel und erreicht schließlich Trier als Endpunkt.

mittel
24,4 km
6:57 h
555 hm
537 hm

Rheinbach – Ahrbrück (24,4 km)  

Wegeverlauf: 

Rheinbach – Waldkapelle – Ruine Tomburg – Hilberath – Burg Vischel – Altenburg – Hornberg – Ahrbrück. 

Wegebeschreibung:

In Rheinbach ab der Hauptstraße zunächst zusammen mit dem Fernwanderweg E8 und dem Krönungsweg (10) südwärts, vorbei am Hexenturm bis zum Waldrand,  hier trennen sich die HWW wieder. Unser Karl-Kaufmann-Weg (2) führt in südl. Richtung in den Wald am Bach entlang zur >Waldkapelle< mit P (2,9 km). In süd-östl. Richtung zur Ruine Tomburg (Fernsicht, P und Rettungspunkt), hier in süd-westl. Richtung vorbei am P >Kurtenbusch< mit Rettungspunkt, an der Schutzhütte mit Rettungspunkt  in südl. Richtung durch den Wald, schließlich durch offene Landschaft nach Hilberath (9,3 km). Durch den Ort, die L 492 überquerend südwärts durch Wald ins Vischelbachtal. Dieses abwärts an >Burg Vischel< (12,6 km) entlang, durchs Bachtal, kurz vor der Mündung des Vischelbaches in die Ahr links über den Steg und an der Ahr entlang. Dann unter der Bahnbrücke hindurch, im Ahrbogen über die Ahr nach Altenburg (18,1 km). Hinter der Schule steil aufwärts zum Hornberg (20,1 km, Schutzhütte, Aussicht), zunächst in Richtung SO weiter aufwärts, an einer Vier-Wege-Gabel den rechts abführenden Weg Richtung SW abwärts und ab der Silvesterhütte (Schutzhütte, Rettungspunkt) steil abwärts nach Ahrbrück auf die  Kesselinger Straße, nach wenigen Metern, vor dem Parkplatz, rechts in die Denntalstraße (24,4 km).

outdooractive.com User
Autor
Hans-Eberhard Peters
Aktualisierung: 15.09.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
402 m
Tiefster Punkt
165 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Rheinbach (178 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.625840, 6.950940
UTM
32U 355070 5610222

Ziel

Ahrbrück

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
24,4 km
Dauer
6:57 h
Aufstieg
555 hm
Abstieg
537 hm
Streckentour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.