Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Fernwanderweg

Wald-Wasser-Wildnis-Weg (5) – Gesamtverlauf

Fernwanderweg • Eifel
  • Blick auf den Obersee (Vorsperre der Rurtalsperre)
    / Blick auf den Obersee (Vorsperre der Rurtalsperre)
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick auf den Obersee (Vorsperre der Rurtalsperre)
    / Blick auf den Obersee (Vorsperre der Rurtalsperre)
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick auf den Obersee (Vorsperre der Rurtalsperre)
    / Blick auf den Obersee (Vorsperre der Rurtalsperre)
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick auf Rurberg
    / Blick auf Rurberg
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick auf die Urfttalsperre
    / Blick auf die Urfttalsperre
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Die Staumauer der Urfttalsperre
    / Die Staumauer der Urfttalsperre
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick von der ehemaligen Ordensburg Vogelsang auf die Urfttalsperre
    / Blick von der ehemaligen Ordensburg Vogelsang auf die Urfttalsperre
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick vom Aussichtspunkt Kickley auf Malsbenden und Gemünd
    / Blick vom Aussichtspunkt Kickley auf Malsbenden und Gemünd
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Eifelblick Vogelsang
    / Eifelblick Vogelsang
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Die ehemalige Kirche von Wollseifen
    / Die ehemalige Kirche von Wollseifen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Abstieg ins Morsbachtal am letzten Samstag und …
    / Abstieg ins Morsbachtal am letzten Samstag und …
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Dauerausstellung zum Leben im einstigen Wollseifen in den Räumen der ehemaligen Schule von Wollseifen
    / Dauerausstellung zum Leben im einstigen Wollseifen in den Räumen der ehemaligen Schule von Wollseifen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick von Vogelsang auf die Urfttalsperre
    / Blick von Vogelsang auf die Urfttalsperre
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Aussichtspunkt oberhalb der Staumauer …
    / Aussichtspunkt oberhalb der Staumauer …
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • … mit Blick auf die Talsperre
    / … mit Blick auf die Talsperre
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Der Blick in die ehemalige Kirche von Wollseifen
    / Der Blick in die ehemalige Kirche von Wollseifen
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Modell des Ortes Wollseifen vor der ehemaligen Kirche
    / Modell des Ortes Wollseifen vor der ehemaligen Kirche
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick auf Vogelsang
    / Blick auf Vogelsang
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Vogelsang
    / Vogelsang
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Vogelsang
    / Vogelsang
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Gastronomie Vogelsang (hier die Außenterrasse)
    / Gastronomie Vogelsang (hier die Außenterrasse)
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Nationalpark-Tor Gemünd
    / Nationalpark-Tor Gemünd
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Gemünd
    / Gemünd
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
Karte / Wald-Wasser-Wildnis-Weg (5) – Gesamtverlauf
0 150 300 450 600 m km 10 20 30 40 50 Töpfereimuseum Langerwehe Laufenburg Knotenpunkt 37 (Kreis Düren) Schmidt Woffelsbach Weidenbacher Mühle Rursee Knotenpunkt 64 Urftstaumauer Vogelsang ip

Dieser Hauptwanderweg (HWW) führt durch viel Wald an zahlreichen Bächen und etlichen Talsperren entlang. Er verbindet das Braunkohle-Tagebau-Gebiet Inden (nördlich der Bahnlinie Aachen – Köln) durch den Hürtgenwald führend mit dem Nationalpark Eifel. Am Südhang des Kermeter-Hochwaldes und östlich der Dreiborner Hochfläche gelegen, ist das Ziel der Kneipp-Kurort Gemünd, mit einem der Tore zum Nationalpark Eifel, inmitten des Deutsch-Belgischen Naturparks >Hohes Venn – Eifel<.

schwer
56km
15:48
1.307 m
1.114 m
alle Details

Wegeführung: Langerwehe – Gemünd (56 km)

Der Wald-Wasser-Wildnis-Weg (HWW 5) ist in 4 Tagesetappen eingeteilt, die jedoch variabel geplant werden können. 

Markierungszeichen unserer Hauptwanderwege: Dreifarbiges „E“ (blau: für Himmel und Wasser; braun: für Erde und Boden; grün für Wiesen und Wälder) auf weißem Spiegel; darüber „EIFELVEREIN“, darunter auf grünem Feld der Name des Weges.

outdooractive.com User
Autor
Hans-Eberhard Peters
Aktualisierung: 08.07.2017

Schwierigkeit schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
521 m
137 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
Etappentour
aussichtsreich
kulturell / historisch
Mehrtagestouren

Start

Langerwehe (144 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.817661 N 6.353804 E
UTM 32U 313603 5632886

Ziel

Gemünd

Anfahrt:


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Der Wald-Wasser-Wildnis-Weg (5) wird in folgenden Wanderkarten des Eifelvereins wiedergegeben: 

  •  WK 25 Nr. 2         Erholungsgebiet Rureifel
  •  WK 25 Nr. 4/14   Schleidener Tal, Hellenthal – Schleiden – Gemünd

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit schwer
Strecke 56 km
Dauer 15:48 Std.
Aufstieg 1.307 m
Abstieg 1.114 m

Eigenschaften

aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.