Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour

Wasserfallweg (3) - 7. Etappe

Fernwanderweg · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifelverein e. V. Verifizierter Partner 
  • Daun – Burgberg
    / Daun – Burgberg
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Gemündener Maar
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Üdersdorf
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Üdersdorf - Sankt Bartholomäus
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Manderscheid
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Manderscheid, Oberburg
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Manderscheid, Oberburg
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Manderscheid, Kaisertempelchen und Oberburg
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
m 450 400 350 300 16 14 12 10 8 6 4 2 km Gasthaus-Pension Üdersdorfer Mühle Dauner Burg Lebensbaumkirche Manderscheid Dress- Sauerbornquelle Eckfelder Maar

Dieser Hauptwanderweg (HWW) ist nach dem Dreimühlen-Wasserfall benannt, den er in seinem Verlauf von Nord nach Süd berührt. Einige Flüsse, zahlreiche Bäche und eine Wasserscheide kreuzen seinen Weg.

Er beginnt in Bad Münstereifel – an der Erft – am Bahnhof der Erfttalbahn, verläuft über die Kuppen des Michelsberges und des Aremberges, überquert das Obere Ahrtal – in der Ahr-Eifel – berührt die Kalkeifel und führt in die zentrale Vulkaneifel. Er durchquert die Wittlicher Senke und verläuft über die Mosel-Weinberge ins Tal der Mosel.

Namhafte Kapellen, spektakuläre Aussichten und geschichtsträchtige  Burgruinen säumen seinen Weg. Ein Highlight ist das Liesertal, das wir auf dem Lieserpfad durchwandern. Facettenreicher kann kaum ein Wanderweg sein.

mittel
Strecke 17,7 km
5:22 h
361 hm
431 hm

Wegeverlauf:

Daun – Wehrbüschstraße - Dauner Sprudel – Kurpark - Tunnel unter der Maarstraße – P Gemündener Maar – Winkelbachbrücke – Üdersdorfer Mühle – Kobeslochhütte – Rulandhütte – Manderscheid-Zentrum.

Profilbild von Hans-Eberhard Peters
Autor
Hans-Eberhard Peters
Aktualisierung: 26.01.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
444 m
Tiefster Punkt
310 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Waldkaffee am Gemündener Maar

Start

Daun (431 m)
Koordinaten:
DD
50.197704, 6.829889
GMS
50°11'51.7"N 6°49'47.6"E
UTM
32U 345119 5562866
w3w 
///verkleiden.zugänge.lecker

Ziel

Manderscheid

Wegbeschreibung

Die siebte Etappe des Wasserfallweges führt uns im grünen Wiesengrund durch das Tal der Lieser, das >Logo< des Lieserpfades ist unsere informative Wegeweisung, das heißt, dass man ab hier diesem Logo folgt. 

Wir starten an dem Punkt, wo wir vom Bahnhofsweg aus auf die Leopoldstraße gelangt sind und gehen in Begleitung des >Vulkanweges<  in südl. Richtung. Bald führt nach links ein Abstecher zur wahrscheinlich 1.000 Jahre alten Burganlage. Am >Kurfürstlichen Amtshaus<, heute ein Romantik-Hotel, an der Ev. Kirche und dem P – welche linker Hand liegen - vorbei und auf dem Pfad bis zur Balustrade. Hier tut sich ein spektakulärer Blick auf Daun auf, ins Liesertal und bis hin zum 1907-09 erbauten, fünfbogigen Eisenbahnviadukt der ehem. Bahn-Strecke Gerolstein-Daun-Wittlich, heute Maare-Mosel-Radweg.  

Vom Abstecher zurück, kommt der >Rhein-Maas-Weg< dazu und es geht über die Wehrbüschstraße, den Philosophenweg, über die Lieserbrücke, am Dauner Sprudel vorbei, durch den Kurpark, durch den Tunnel unter der Maarstraße (L46) her und aufwärts zum P am Gemündener Maar und Waldcafé Daun (3 km). Hier blickt uns ein Highlight entgegen – ein Auge der Eifel – das Gemündener Maar. Im Tal der Lieser geht es – ohne Vulkanweg -  durch Wiesen und lichte Eichenwäldchen, über die Winkelbachbrücke (4,5 km), wo sich der Vulkanweg (HWW 13) nochmals eine kurze Strecke zu uns gesellt, um uns am Abzweig nach Weiersbach endgültig zu verlassen, ebenso der Rhein-Maas-Weg. Dicht an der Lieser entlang, an einer Schutzhütte vorbei, zur Üdersdorfer Mühle (7,2 km). Ab hier geht es gemeinsam mit dem Eifelsteig im Liesertal unterhalb der Burgruine >Geißenburg< entlang. Mit vielen Windungen an der >Kobeslochhütte< (13,9 km) und später an der >Rulandhütte< (16,2 km) entlang. Mit weiteren Kehren hoch nach Manderscheid, wo wir in der Klosterstraße den ersten >Burgenblick< wahrnehmen, auf die von Wald umgebene >Oberburg< von Manderscheid. Die Klosterstraße führt ins Zentrum von Manderscheid, unser Etappenziel ist an der Kurve der Grafenstraße, am Kurpark, nach 17,7 km erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
50.197704, 6.829889
GMS
50°11'51.7"N 6°49'47.6"E
UTM
32U 345119 5562866
w3w 
///verkleiden.zugänge.lecker
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Der Wasserfallweg (3) wird in folgenden Wanderkarten (1:25 000) des Eifelvereins wiedergegeben. 

  •             WK 25 Nr.   7 Bad Münstereifel
  •             WK 25 Nr. 11 Hocheifel Nürburgring Oberes Ahrtal
  •             WK 25 Nr. 16 Hillesheim oder Regionalkarte Hillesheimer Land
  •             WK 25 Nr. 20 Daun Rund um die Maare
  •             WK 25 Nr. 33 Manderscheid, Vulkaneifel
  •             WK 24 Nr. 24 Wittlicher Land

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Basic Equipment for Long-Distance Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,7 km
Dauer
5:22 h
Aufstieg
361 hm
Abstieg
431 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.