Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg empfohlene Tour

EifelSpur Toskana der Eifel (Gemeinde Blankenheim)

· 32 Bewertungen · Themenweg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nordeifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ausblick über Alendorf
    / Ausblick über Alendorf
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Bilderstock
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Bilderstock
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Eifelblick Kalvarienberg
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Friedhofskapelle St. Agatha
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Kreuz am Eifelblick Kalvarienberg
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / St. Johannes der Täufer
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Toskana der Eifel
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Weg über Wiesen
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Markierungszeichen
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Aussichtspunkt / EifelBlick
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
m 500 450 400 14 12 10 8 6 4 2 km
Ein Hauch der Toskana in der Eifel – Wacholder, die „Zypressen des Nordens“, lassen Sie vergessen, dass Sie sich in einem deutschen Mittelgebirge befinden.  
mittel
Strecke 15,8 km
4:30 h
328 hm
328 hm

Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland: Südlich von Blankenheim liegt diese versteckte Gegend, in der Gedanken an Italien garantiert aufkommen werden. Auf diesem Wanderweg werden Sie vergessen, dass Sie sich in einem deutschen Mittelgebirge befinden. Aufgrund des vielen Wacholders, die auch als „Zypresse des Nordens“ bezeichnet werden, sowie den kargen und trockenen Hängen rund um den Wanderweg, wird die umgebene Landschaft auch die „Toskana der Eifel“ genannt. Zudem finden Sie an diesem abgeschiedenen Fleckchen in der Eifel noch mehrere alte Kreuzwege.

Der Kalvarienberg ist das Highlight der Wanderung und liegt inmitten des Wacholder-Schutzgebietes „Lampertstal“. Dies ist das größte zusammenhängende Wacholder-Gebiet Nordrhein-Westfalens. Hier sollten Sie sich Zeit nehmen, um die verwitterten Grabsteine unter den knorrigen Buchen sowie die phänomenale 360-Grad-Aussicht auf die Eifelhöhen zu genießen. Spätestens auf dem Kalvarienberg werden Sie – zumindest für einen Moment – die Welt und Zeit vergessen.

Autorentipp

Genießen Sie die faszinierende Aussicht vom Eifel-Blick auf dem Kalvarienberg.
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
548 m
Tiefster Punkt
419 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Sind Sie gut vorbereitet, macht das Wandern auf den EifelSchleifen und EifelSpuren am meisten Spaß. Hierzu geben wir Ihnen einige Tipps:

 

Vor der Wanderung

Tragen Sie entsprechende Kleidung!
Informieren Sie sich vor der Wanderung über das Wetter und tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt. Wir empfehlen Ihnen Wanderschuhe zu tragen.

Packen Sie einen Rucksack!
Eine Flasche Wasser, Proviant, eine Reiseapotheke und das Handy dürfen nicht fehlen.

 

Während der Wanderung

Pausen nehmen!
Nehmen Sie sich Zeit und planen Sie auf längeren Strecken ausreichend Pausen ein, um Ihre Kräfte gut einzuteilen.

Geben Sie Obacht!
Besonders im Herbst sollten Sie darauf achten, dass das am Boden liegende Laub mögliche Unebenheiten im Weg verdecken kann. Auch auf die Rutschgefahr ist zu achten.

Im Notfall gerüstet!
Sollten Sie in eine Notsituation geraten, wählen Sie die allgemeine Notrufnummer 112.

Weitere Infos und Links

Nordeifel Tourismus GmbH
Bahnhofstraße 13
53925 Kall
Telefon: 00 49 (0) 24 41. 99 457 - 0
Telefax: 00 49 (0) 24 41. 99 457 - 29
E-Mail: info (at) nordeifel-tourismus.de

www.nordeifel-tourismus.de
www.eifelschleifen.de
www.eifelspuren.de

 

Sonstiges:

Verpflegungsmöglichkeiten: Hotel & Restaurant Breuer: Hauptstraße 74, 53945 Blankenheim (50.385743; 6.655440).
Besonderheiten entlang der Wegführung: Die Friedhofskapelle St. Agatha sollten Sie in jedem Fall besichtigen.

Start

Parkplatz an der Tränkgasse, 53945 Blankenheim (Ripsdorf) (50.386738; 6.654179) (493 m)
Koordinaten:
DD
50.386802, 6.654210
GMS
50°23'12.5"N 6°39'15.2"E
UTM
32U 333245 5584269
w3w 
///einseitig.wahrer.einer

Ziel

Parkplatz an der Tränkgasse, 53945 Blankenheim (Ripsdorf) (50.386738; 6.654179)

Wegbeschreibung

Sie verlassen Ripsdorf in Richtung Süden über die Tränkgasse und die Schulstraße. Nach 600 Metern biegen Sie nach rechts ab und folgen dem Weg in Richtung Südwesten bis Sie nach etwa zwei Kilometer nach rechts auf den Eifelsteig abbiegen. Nach etwa zwei weiteren Kilometern bergauf erreichen Sie den Kalvarienberg. Diesen verlassen Sie in Richtung Norden und umlaufen den Ort Alendorf. Nach etwa 1,5 Kilometern verlassen Sie den Eifelsteig nach links und passieren den Eierberg auf seiner südlichen Seite. Nach dem Eierberg biegen Sie links ab und folgen der Beschilderung über weite Wiesen und Felder für etwa 3,5 Kilometer, bevor Sie scharf links in ein Waldstück abbiegen. Nach zwei Kilometern biegen Sie nach rechts erneut auf den Eifelsteig ab, den Sie nach 400 Metern nach links verlassen und Sie nach weiteren 1,5 Kilometern zurück zu Ihrer Startposition gelangen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Regionalverkehr gelangen Sie zum Bahnhof "Blankenheim Wald". Von dort aus nehmen Sie das AST 833 (Anruf-Sammel-Taxi), Tel. 02441-99454545 Anm. bis 30 Min vor Abfahrt, und steigen in Blankenheim Ripsdorf Kirche aus.          

Nutzen Sie gerne für diese Wanderung das Angebot der Rad- und Wanderbusse in der Nordeifel. Informationen zu den Linien 771 und 770 erhalten Sie auf: www.eifelsteig-wanderbus.de 

Anfahrt

Aus Richtung Köln und Bonn kommend fahren Sie über die A1 bis Blankenheim (Ausfahrt 114) und folgen dort der L115. Sie folgen der B258 und biegen nach ca. 900 m rechts auf die K43 ab. Folgen Sie der Strecke bis Ripsdorf (Blankenheim).

Aus Richtung Aachen kommend fahren Sie über die A4 bis Kreuz Kerpen und folgen der A61 (Richtung Koblenz). Beim Autobahnkreuz 109-Bliesheim wechseln Sie auf die A1 (Richtung Euskirchen) und fahren an der Ausfahrt 114 – Blankenheim runter. Folgen Sie nun der L115, B258 und der K43 bis nach Ripsdorf (Blankenheim).

Aus Richtung Trier kommend fahren Sie über die A60 (Richtung Köln) bis zur Ausfahrt 4-Prüm und folgen der B51 bis Blankenheim. Hier fahren Sie weiter auf der B258 Richtung Süden und folgen der Beschilderung nach Ripsdorf.

Parken

Parkplatz an der Tränkgasse, 53945 Blankenheim (Ripsdorf) (50.386738; 6.654179).

Koordinaten

DD
50.386802, 6.654210
GMS
50°23'12.5"N 6°39'15.2"E
UTM
32U 333245 5584269
w3w 
///einseitig.wahrer.einer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Booklet „EifelSpuren - 18 Themen-Rundwanderungen“, ISBN 978-3-942779-69-2

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Nr. 4 (Euskirchen, Weilerswist, Zülpich), ISBN: 978-3-944620-34-3

Wanderkarte Nr. 5 (Mechernich, Nettersheim), ISBN: 978-3-944620-36-7

Wanderkarte Nr. 7 (Bad Münstereifel), ISBN: 978-3-944620-37-4

Wanderkarte Nr. 12 (Blankenheim, Oberes Ahrtal), ISBN: 978-3-944620-39-8

Wanderkarte Nr. 14 (Hellenthal, Kall, Schleiden), ISBN: 978-3-944620-35-0

Wanderkarte Nr. 15 (Dahlem, Oberes Kylltal), ISBN: 978-3-944620-38-1

Weitere Informationen: www.eifelschleifen.de und www.eifelspuren.de

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Für die Wanderung wird festes Schuhwerk empfohlen!

Fragen & Antworten

Frage von Sigrun P  · 05.06.2021 · Community
Im Bereich Alte Kirche Alendorf weicht die gespeicherte Route, wenn ich es richtig lese, von der Markierung vor Ort ab. Die Markierung führt vom Friedhof zur Alendorfer Straße /K43 , von dort aus rechts runter zur Parkplatzzufahrt. Die gespeicherte Route führt direkt vom Friedhof über den Parkplatz zur Alendorfer Straße. Welche Variante ist die offizielle? Vielen Dank Sigrun P
mehr zeigen
Guten Tag Sigrun P, die Wegeführung an der besagten Stelle verläuft um den Friedhof herum, zum Parkplatz. Nicht über den Friedhof. Viele Grüße, das Team der Nordeifel Tourismus GmbH
Frage von Wolf Rein · 03.01.2020 · Community
Guten Tag, kann man diese Tour auch mit einem geländegängigen Rad befahren ? Mit den "Füßen" geht das leider bei uns (69) nicht mehr. Danke für eine kurze Info
mehr zeigen
Guten Tag Herr Rein, herzlichen Dank für Ihre Frage. Die Wegeführungen der EifelSchleifen und EifelSpuren richten sich ausschließlich an Wanderer, um Nutzungskonflikte zu vermeiden. Darüber hinaus möchten wir auf den hohen Schutzstatus als Naturschutzgebiet verweisen. Wir möchten Wanderern aller Altersgruppen die Möglichkeit geben, auf den insgesamt 94 EifelSchleifen und 18 EifelSpuren die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft der Nordeifel zu erleben. Aufgrund dieser Tatsache weisen die EifelSchleifen und EifelSpuren jeweils unterschiedliche Kilometerlängen auf. Darüber hinaus möchten für Ihnen den Tipp mitgeben, dass insbesondere die EifelSpur "Toskana der Eifel" prima abzukürzen ist. Sehr gerne unterbreiten wir Ihnen diesbzüglich einen individuellen Wegevorschlag. Sollten Sie an einem Wegevorschlag interessiert sein, freuen wir uns über eine kurze Nachricht Ihrerseits an: meiswinkel@nordeifel-tourismus.de bzw. 02441/99457-20. Viele Grüße, das Team der Nordeifel Tourismus GmbH.
4 more replies

Bewertungen

5,0
(32)
Conny Zorn
21.08.2021 · Community
Abwechslungsreiche Runde durch eine wunderschöne Landschaft. Lob an den Wegepaten: die Runde war hervorragend beschildert!
mehr zeigen
Gemacht am 21.08.2021
Foto: Conny Zorn, Community
Foto: Conny Zorn, Community
Foto: Conny Zorn, Community
Foto: Conny Zorn, Community
Markus Kemmer
11.07.2021 · Community
Die Tour ist einfach nur toll!
mehr zeigen
Foto: Markus Kemmer, CC BY-SA, Community
Beate Schmitz 
07.07.2021 · Community
Wir sind eine Teilstrecke dieser Eifeltour am 02.07.2021 bei angenehmem Sommerwetter gegangen mit italienischem Picknick. Die Originalstrecke sieht ja einer 8 ähnlich und wir sind nur den unteren Kreis der 8 gegangen, also es war auch ein Rundweg. Das waren 10 km und die wesentlichen Toscana-Erlebnisse liegen in diesem Bereich. Dafür hatten wir geparkt auf dem Parkplatz der Friedhofskirche St. Agatha, die kurz vor Alendorf liegt. Von dort steigt man über den Friedhof auf und folgt nun den Schildern der Toscana-Spur. Nun folgt man ca. 8 km immer den Schildern. Aber wenn man nach Überschreitung einer kleinen Brücke ins Lamprechtstal kommt muss man links statt rechts gehen (dort steht eine Bank). Nach wenigen 100 Metern trifft man wieder auf die Toscana-Route. Dort geradeaus gehen nicht rechts abbiegen! Jetzt also wieder den Schildern folgen. Nach ca. 1 km kommt man zum Aufstieg Kalvarienberg, wunderschön dort oben und auch der Ausblick. Der Aufstieg ist 300 m lang und nicht zu anstrengend. Man sieht von oben auch die Agatha-Kirche, wo das Auto steht. Abstieg dann an den Kreuzwegstationen vorbei.
mehr zeigen
Gemacht am 02.07.2021
Foto: Beate Schmitz, Community
Foto: Beate Schmitz, Community
Foto: Beate Schmitz, Community
Foto: Beate Schmitz, Community
Foto: Beate Schmitz, Community
Foto: Beate Schmitz, Community
Foto: Beate Schmitz, Community
Foto: Beate Schmitz, Community
Foto: Beate Schmitz, Community
Foto: Beate Schmitz, Community
Foto: Beate Schmitz, Community
Foto: Beate Schmitz, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 122

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,8 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
328 hm
Abstieg
328 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.