Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Audiotour "Grüne Hölle" Bollendorf

· 7 Bewertungen · Wanderung · Südeifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Affenkopf
    / Affenkopf
    Foto: Elke Wagner, Eifel Tourismus GmbH
  • / So sieht zum Beispiel die Darstellung einer Hörstation innerhalb der Lauschtour aus.
    Foto: Elke Wagner, Eifel Tourismus GmbH
  • / Beispiel einer Lauschtour-Markierung am Baum.
    Foto: Elke Wagner, Eifel Tourismus GmbH
  • / Eulen-Horst
    Foto: Elke Wagner, Eifel Tourismus GmbH
  • / In der Moarkendell
    Foto: Elke Wagner, Eifel Tourismus GmbH
m 400 300 200 7 6 5 4 3 2 1 km Restaurant Waldhotel Sonnenberg Maria-Theresien-Stein Grüne Hölle Waldhotel Sonnenberg

Bei dieser legendären, app-basierten Hörwanderung erfahren Sie an bestimmten Stationen Informationen und Unterhaltsames nach dem Motto: "Die Bollendorfer zeigen's Ihnen!"

 

mittel
Strecke 7 km
4:30 h
223 hm
350 hm

Eine Wanderung durch die phantastische Felsenwelt nahe Bollendorf mit dem „Gästeführer in der Hosentasche“. An 10 Hörstationen erfahren Sie alles über bizarr geformte Felsen, Tiere und Pflanzen, lernen Kulturdenkmäler, grandiose Aussichtspunkte und die Bollendorfer kennen! Freuen Sie sich auf Geschichten aus dem Dorf, etwa Pauls Schmugglergeschichten. Dazu gibt’s Musik, Gesundheitstipps und mehr. 

Auf dieser Tour begleiten Sie:

Marco Neises, Lauschtour-ReporterPaul Colljung (†), Buchautor und Bollendorf-KennerManfred Schmitt, WanderführerElke Wagner, Archäologinsowie Arzt Jens Germeshausen, Geschichtsexperte Georges Calteux und die Bollendorfer Wandermusikanten.

Die Tour wurde 2011 beim Bundeswettbewerb „Land der Ideen“ ausgezeichnet!      

Autorentipp

Hören Sie unbedingt auch die Lauschtour durch die Teufelsschlucht, ebenfalls in der Lauschtour App enthalten und auch für Familien sehr gut geeignet! Wer noch mehr von Bollendorf sehen will, für den bietet sich die "Bollendorfer Felsentour mit Manfred" an.

 

Profilbild von Natalie Mainz / Ferienregion Felsenland Südeifel
Autor
Natalie Mainz / Ferienregion Felsenland Südeifel
Aktualisierung: 29.10.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
397 m
Tiefster Punkt
189 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Waldhotel Sonnenberg
Restaurant Waldhotel Sonnenberg

Sicherheitshinweise

Zu Ihrer eigenen Sicherheit bleiben Sie bitte stets auf ausgewiesenen Wegen und verlassen diese nicht.

Weitere Infos und Links

FERIENREGION FELSENLAND SÜDEIFEL
www.felsenland-suedeifel.de
info@felsenland-suedeifel.de

Tourist Information Bollendorf
Im Abteihof
Neuerburger Str. 6
54669 Bollendorf
Tel.: +49 (0) 65 26 - 93 393-30
sowie die Tourist Informationen in Irrel und im Naturparkzentrum Teufelsschlucht.

Start

Wanderparkplatz oberhalb Waldhotel Sonnenberg, Sonnenbergallee 1, 54669 Bollendorf (325 m)
Koordinaten:
DD
49.855358, 6.344785
GMS
49°51'19.3"N 6°20'41.2"E
UTM
32U 309149 5525930
w3w 
///angreifenden.fremd.berechtigte

Ziel

Wanderparkplatz oberhalb Waldhotel Sonnenberg, Sonnenbergallee 1, 54669 Bollendorf

Wegbeschreibung

Die Wegeführung während der Lauschtour "Grüne Hölle" ist äußerst einfach, den Lauschtour-Reporter Marco Neises führt Sie akustisch durch die Bollendorfer Felsenwelt. Außerdem ist in der App eine Wegeskizze der Tour enthalten.

Der Route dieser Lauschtour entspricht dem Rundwanderweg Nr. 55 des Naturparks Südeifel, der durch Markierungen durchgängig mit der entsprechenden Wegenummer gekennzeichnet ist. Hieran kann man sich zusätzlich orientieren.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn: keine direkte Bahnanbindung. Der nächste Bahnhof befindet sich in Bitburg-Erdorf. (www.bahn.de)

Bus: www.vrt-info.de

Wir empfehlen bei dieser Tour

a) die Anreise mit dem PKW

b) bei Anreise mit der Bahn, die regionalen Taxi-Unternehmen (www.gelbeseiten.de) zu kontaktieren.

Anfahrt

Bitte nutzen Sie die navigationsfähige Start-Adresse im Bereich Parken zur Eingabe in Ihr Navigationsgerät.

Parken

Der Startpunkt der Tour ist gleichzeitig auch Wanderparkplatz (oberhalb von Waldhotel Sonnenberg, Sonnenbergallee 1, 54669 Bollendorf).

Koordinaten

DD
49.855358, 6.344785
GMS
49°51'19.3"N 6°20'41.2"E
UTM
32U 309149 5525930
w3w 
///angreifenden.fremd.berechtigte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Kostenloser Flyer "Auf Lauschtour im Felsenland" herausgegeben von Felsenland Südeifel Tourismus GmbH in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein Bollendorf (Erhältlich in allen Tourist Informationen im Felsenland Südeifel)
  • "SAUERTAL OHNE GRENZEN - Wanderungen durch die deutsch-luxemburgische Felsenlandschaft" von Leonard Palzkill (2002), ISBN 3-00-008585-8   

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Naturpark Südeifel Blatt 3, Bollendorf-Irrel-Echternach / Region Müllerthal - Kleine Luxemburger Schweiz. Maßstab 1:25000. Eifelverein Wanderkarte 28, 1. Auflage 2019, Preis 9,00 €. Erhältlich in den Tourist Informationen, online unter www.felsenland-suedeifel.de und im Buchhandel.  

Ausrüstung

Geeignete Wanderbekleidung und festes Schuhwerk sind unbedingt erforderlich, Rucksackverpflegung ist empfehlenswert.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(7)
Bernold Kohan
12.06.2021 · Community
Eine tolle Tour in eine mystischen Landschaft. Ich empfehle auf jeden Fall die Lauschtour App. Entlang des Wanderweges sind 10 Stationen, die einem über die App mit interessanten Infos über die "grüne Hölle" liefert
mehr zeigen
Foto: Bernold Kohan, Community
Foto: Bernold Kohan, Community
Foto: Bernold Kohan, Community
Foto: Bernold Kohan, Community
Birgit Hoymann
24.04.2019 · Community
Felsen und Waldwege wechseln sich ab. Die Felsen sind teilweise grün gefärbt, und viele Bäume und Steine sind satt mit Moos bewachsen. Im Frühling duftet der Wald vielerorts nach kandierten Früchten. Die Felsformationen sind beeindruckend und können mit der Teufelsschlucht mithalten. Schön ist, dass hier deutlich weniger Wanderer sind. Ein echter Tipp also für Wanderer, die gerne allein unterwegs sind.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
223 hm
Abstieg
350 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.