Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Auf den Spuren der Römer

· 1 Bewertung · Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
  • An der Brunnenstube "Grüner Pütz"
    / An der Brunnenstube "Grüner Pütz"
    Foto: Natalie Glatter, Wandermagazin
m 550 500 450 400 12 10 8 6 4 2 km Görresburg Mannenberghöhlen Grüner Pütz Steinrütsch
Schöne Halbtagestour mit Pfiff. Gewürzt ist die Tour mit etwas Geologie, mir reichlich Archäologie und dem spannenden Naturzentrum samt Ausstellung und einem sehenswerten Bauerngarten hinter dem Gebäude. Wer will kann im Haus der Fossilien (Alte Schmiede) einen tieferen Einblick in die Erdgeschichte der Eifel wagen, dramatisch wird es dann am Grünen Pütz, die Quellfassung des Römerkanals nach Köln ist ein eindrucksvolles Zeugnis römischer Wasserbaukunst. Das schöne Schleifbachtal, das Matronenheiligtum Görresburg oder der römische Fundplatz Steinrütsch mit einem echt römischen Meilenstein samt gemeißelter Inschrift. Das hat etwas. Wer dann aus dem Urfttal über die Hochfläche Richtung Schleifbachtal die sagenhaft weiten Blicke genießt und sich fragt, wo bitte ist Nettersheim, der wird diese Tour sicher als großen Gewinn in Erinnerung behalten. Archäologie entdecken - wie wahr!
leicht
Strecke 13,1 km
4:30 h
295 hm
295 hm
Archäologie zu Fuß – diese Tour hält, was sie verspricht. Die römische Wasserleitung von Nettersheim nach Köln ist ein Meisterwerk antiker Bauingenieure. Die Tour nutzt daher ein Stück des gerade komplett wiedereröffneten Römerkanal-Wanderwegs bis zum „Grünen Pütz“. Das Matronenheiligtum über dem Urfttal, ein römischer Tempelbezirk aus dem 1. bis 3. Jh. nach Chr., im Volksmund Görresburg genannt, ist ein weiterer Höhepunkt. Eine illustre Tour auf überwiegend breiten Feldwegen, teils asphaltiert, gelegentliche, kurze Pfadpassagen, das Naturschutzgebiet Schleifbachtal, der Abstieg durch den Buchenwald zum „Grünen Pütz“. Und natürlich setzt Nettersheim den richtigen Start- und Schlusspunkt!

Autorentipp

Dank des Kalkgesteins rund um Nettersheim gibt es im Frühjahr und Frühsommer eine besonders interessante Flora für Geniesser und Kenner.
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
525 m
Tiefster Punkt
424 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

keine

Weitere Infos und Links

Naturzentrum Eifel Nettersheim
Urftstr. 2-4, 53947 Nettersheim
Tel. 02486/12 46
naturzentrum@nettersheim.de, www.naturzentrum-eifel.de

Start

Parkplatz vor dem Naturzentrum Eifel an der Urft (449 m)
Koordinaten:
DD
50.490498, 6.627352
GMS
50°29'25.8"N 6°37'38.5"E
UTM
32U 331704 5595857
w3w 
///rezept.knüpft.herdplatte

Ziel

Parkplatz vor dem Naturzentrum Eifel an der Urft

Wegbeschreibung

Start (S) ist am Naturzentrum in Nettersheim. Die Beschilderung, liebevoll gefertigte Holzwegweiser, ist leider zur Zeit nicht lückenlos und auch nur in einer Richtung (siehe die beschriebene Laufrichtung) angebracht. Eine Treppenanlage führt zur Bahnhofstraße und Alten Schmiede. Hier ist das Haus der Fossilien untergebracht. Durch die Bahnhofstraße zum Bahnübergang. In Sichtweite der Kirche links in die Klosterstraße abzweigen, die Urftbrücke queren und hinter der Bäckerei auf den Waldweg abbiegen. Das Eifelsteig und der Römerkanal-Wanderweg sind zu Beginn die besten Begleiter. Der Weg bekommt Pfadcharakter und leitet dann zur ufernahen Nebenstraße hinunter. Vorbei am Jugendzeltplatz, liegen rechts die Mannenberghöhlen und -stollen (1) , die nicht begehbar sind. Wenig später die Urft queren und auf einem Pfad, dem Eifelsteig folgend, kurz bergan auf die linken Urftrandberge. Der Feldweg führt an der Talkante entlang durch Felder und Wiesen. Später zweigt der Weg ab, führt in Buchenwald und entwickelt sich zum schönen Pfad. Mäßig steil geht es zur Urft hinunter. Ein Fachwerkhaus, als Schutzhütte umfunktioniert, leitet den Beginn einer Wiesen- und Archäologiepassage ein. Man steht hier am Beginn der rund 100 km langen römischen Wasserleitung in das heutige Köln. Der „Grüne Pütz (2)“ ist ein archäologisches Glanzstück. Wenig später erreicht man einen Waldweg, folgt diesem rechts bis zu einer Kreuzung, parallel mit dem Eifelsteig und bergan. Wenn sich zwei interessante Wiesenfluchten, begrenzt von Nadelwald, trennen, verlässt man den Eifelsteig und geht links bergan auf die Hochfläche. Lange Geradeauspassagen, überwiegend asphaltiert, folgen. Dann geht es linker Hand, dann wieder auf Feldweg steil bergan und wenig später über die L205. In einer Rechtskehre, talwärts, führt der Weg zum Oberlauf des Schleifbaches. Ihm folgt der Weg in Fließrichtung, nun wieder auf Asphalt. Rechts zweigt ein Pfad ab, der sich bergan durch das tunnelartig wölbende Gehölz hinauf zur „Görresburg“ (3) schlängelt. Der Weg steigt auf Asphaltweg links ab Richtung Nettersheim. Nach einem Rechtsknick quert man die Bahnstrecke und folgt dem Teerweg geradeaus bis zur jüngsten archäologischen Sensation: dem Steinrütsch (4) . Nun geht es vorbei am Römerweiher und den Kalköfen zurück nach Nettersheim. Die Bahnlinie wird gequert und im scharfen Rechtsknick Kurs auf das Naturzentrum genommen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

DB (Strecke Köln-Trier) bis Bf Nettersheim. Es verkehren die RB22, RB24 und RE12

Anfahrt

A61 bis Autobahnkreuz Bliesheim dann A1 (Köln-Trier), AS Nettersheim, B477 bis AS L205 nach Nettersheim. Oder Von Köln kommend die A1 und weiter siehe oben. Aus Trier kommend die A60 bis AS Prüm, B 51 bis Abzweig L 204 über Schmidtheim und Marmagen nach Nettersheim.

Parken

Kostenlose Parkplätze vor dem Naturzentrum in Nettersheim

Koordinaten

DD
50.490498, 6.627352
GMS
50°29'25.8"N 6°37'38.5"E
UTM
32U 331704 5595857
w3w 
///rezept.knüpft.herdplatte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Siehe "Weitere Infos"

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Nr. 5 des Eifelvereins e.V. „Kall, Kommern, Mechernich, Nettersheim“, 1:25.000, ISBN 978-3-921-805-54-1, 8 €, erhältlich bei Nordeifel Tourismus GmbH

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, die dem Wetter und der Jahreszeit angepasst sein sollte.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Elke Kerzmann
18.09.2015 · Community
Kalkbrennofen
Foto: Elke Kerzmann, Community
Die Urft
Foto: Elke Kerzmann, Community
Kleines Kastell
Foto: Elke Kerzmann, Community
Römerspuren
Foto: Elke Kerzmann, Community
Schöne Landschaften
Foto: Elke Kerzmann, Community
Ausblick
Foto: Elke Kerzmann, Community

Fotos von anderen

Kalkbrennofen
Die Urft
Kleines Kastell
Römerspuren
+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
13,1 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
295 hm
Abstieg
295 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.