Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Aufs Dach der Eifel: vom Bahnhof Engeln über die Hohe Acht ins Fachwerkstädtchen Adenau

Wanderung • Ahrtal
  • Nach der Ankunft mit dem Zug, verlässt man den Bahnhof Engeln durch ein beranktes
    / Nach der Ankunft mit dem Zug, verlässt man den Bahnhof Engeln durch ein beranktes "Tor".
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Über den asphaltierten Weg geht es bergan durch das Ortszentrum von Engeln.
    / Über den asphaltierten Weg geht es bergan durch das Ortszentrum von Engeln.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Am Waldrand entlang wird schon bald Kempenich erreicht.
    / Am Waldrand entlang wird schon bald Kempenich erreicht.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Der alte Bahnhof von Kempenich war bis 1974 Endpunkt der Brohltalbahn.
    / Der alte Bahnhof von Kempenich war bis 1974 Endpunkt der Brohltalbahn.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Im Kreuzwäldchen kommt man an der idyllisch gelegenen Kapelle vorbei.
    / Im Kreuzwäldchen kommt man an der idyllisch gelegenen Kapelle vorbei.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Leicht ansteigend geht es in Richtung Hohenleimbach.
    / Leicht ansteigend geht es in Richtung Hohenleimbach.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Am Wegesrand entdeckt man bei Lederbach den weithin sichtbaren Fernmeldeturm bei Cassel.
    / Am Wegesrand entdeckt man bei Lederbach den weithin sichtbaren Fernmeldeturm bei Cassel.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Natur pur im Pfingsttal hinter Hohenleimbach.
    / Natur pur im Pfingsttal hinter Hohenleimbach.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Blick zurück vom Hotel
    / Blick zurück vom Hotel "Hohe Acht" auf den geschafften Anstieg von Jammelshofen.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Der Kaiser-Wilhelm-Turm auf der 747 Meter hohen
    / Der Kaiser-Wilhelm-Turm auf der 747 Meter hohen "Hohen Acht" markiert den höchsten Punkt der Eifel.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Vom Turm aus ist sogar die Burg Olbrück zu sehen.
    / Vom Turm aus ist sogar die Burg Olbrück zu sehen.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Durch den Adenauer Staatsforst geht es nun stetig bergab.
    / Durch den Adenauer Staatsforst geht es nun stetig bergab.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Das Ziel, der Marktplatz von Adenau, ist erreicht. Die Buslinie 863 pendelt regelmäßig zum Bahnhof Ahrbrück.
    / Das Ziel, der Marktplatz von Adenau, ist erreicht. Die Buslinie 863 pendelt regelmäßig zum Bahnhof Ahrbrück.
    Foto: Michael Hergarten, Community
Karte / Aufs Dach der Eifel: vom Bahnhof Engeln über die Hohe Acht ins Fachwerkstädtchen Adenau
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Diese bzgl. Streckenlänge und zu überwindender Höhenmeter anspruchsvolle Wanderung führt vom Bahnhof Engeln quer durch die Hocheifel auf den höchsten Berg der Eifel, die Hohe Acht. Vom dortigen Aussichtturm genießen Sie einen fantastischen Ausblick in alle Himmelsrichtungen.

Von der Hohen Acht aus geht es stetig bergab bis in das Fachwerkstädtchen Adenau mit seinen zahlreichen Cafés und Restaurants.

Leider werden die Eindrücke von der tollen Landschaft und den tiefen Wäldern im Umfeld des Nürburgrings akustisch durch eine enorm hohe Konzentration lärmender Motorräder und tiefergelegter Autos beeinträchtigt. Tipp: gute Musik auf dem Kopfhörer macht das Erlebnis wieder perfekt!

schwer
23,2 km
6:00 Std
727 m
894 m
outdooractive.com User
Autor
Michael Hergarten
Aktualisierung: 22.08.2014

Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour
Schwierigkeit
schwer
Technik
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
747 m
301 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Menschen, die sich an Motorengeräuschen stören, sei die Mitnahme eines Kopfhörers mit guter Musik empfohlen.

Weitere Infos und Links

www.brohltalbahn.de

http://osteifel-aktiv.de/40848/41073.html (Kaiser-Wilhelm-Turm)

Wegbeschreibung

Verlassen Sie den Bahnhof Engeln auf dem in Richtung Ortszentrum führenden asphaltierten Weg. Nach Durchquerung des Ortes treffen Sie auf der Höhe am Wanderparkplatz „Engelner Kopf“ auf den mit „B“ markierten Brohltalweg. Folgen Sie diesem nach links entlang des Engelner Kopfs und den Rottlandhöfen nach Süden. Nach der Unterquerung der B 412 führt der Weg am Waldrand entlang zum Sportplatz von Kempenich und anschließend durch den Wald in Serpentinen bergab ins Ortszentrum am Alten Bahnhof.

Hier biegt der Weg nach links in die Straße Zur alten Burg. Nach wenigen Metern führt die Route parallel zur Straße entlang des Kreuzweges bis zur idyllisch gelegenen Kapelle im Kreuzwäldchen. Hier bietet sich die Gelegenheit zu einer kurzen Pause.

Ab diesem Punkt verläuft der Brohltalweg („B“) parallel zum Rhein-Rureifel-Weg, welcher mit „<“ markiert ist. Sie folgen diesem Zeichen nun bis zum Ziel in Adenau.

Der Weg führt nun bergan in Richtung Hommeshof um gleich darauf  bergab ins Nettetal abzufallen. Nach Überquerung der hier noch jungen Nette steht der nächste Anstieg bis nach Hohenleimbach an. Kurz vor dem Ort gerät das Etappenziel "Hohe Acht" erstmals ins Blickfeld. In Hohenleimbach bietet sich die Gelegenheit zur Mittagspause in einem Gasthaus.

Durch das Pfingsttal verläuft der Weg anschließend durch sanfte Wiesen leicht bergan, bevor es im Wald steiler wird um den Herrenberg an seiner westlichen Flanke zu meistern. Kurz vor der deutlich hörbaren B 412 biegt der Weg rechts ab und führt steil bergab in das kleine Örtchen Jammelshofen, wo sich neben einem Restaurant auch ein kleines Rennsportmuseum befindet.

Hinter dem Ort geht es nun steil bergan zum höchsten Berg der Eifel, der Hohen Acht. Auf halber Strecke kreuzen Sie die Landstraße nach Adenau am Hotel-Restaurant „Hohe Acht“. Nach weiteren Höhenmetern erreichen Sie durch den Wald den Kaiser-Wilhelm-Turm auf dem Gipfel. Bei schönem Wetter haben Sie hier einen tollen Rundumblick in alle Himmelsrichtungen!

Von nun an kann es in der Eifel tendenziell nur noch bergab gehen! Dies trifft auch für den weiteren Weg nach Adenau zu. Zunächst abwärts führend bis zum Wanderparkplatz "Hohe Acht", verläuft der Weg nach Überquerung der Straße leicht abfallend durch die Wälder des Adenauer Staatsforstes westwärts. Sie überqueren nach ca. 1,5 km die Landstraße nach Kaltenborn und gelangen kurz darauf zu einer netten Sitzecke an einem Wegekreuz.

Hier wählen Sie den mittleren, grasbewachsenen Weg weiter in Richtung Adenau. Stetig bergab begleitet Sie schon bald der Mittelbach bis zum östlichen Ortsrand von Adenau. An einer Kapelle treffen Sie auf die Bundesstraße, der Sie nun nach rechts ins Ortszentrum folgen. Am Marktplatz treffen Sie auf romatische Fachwerkarchitektur und zahlreiche Gastronomiebetriebe.
Die Bushaltestelle für die Heimreise befindet sich direkt am Marktplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Startpunkt am Bahnhof Engeln: Die Brohltalbahn ("Vulkan-Expreß") fährt vom Bahnhof Brohl am Rhein (dort Anschluss von der MittelrheinBahn RB 26 aus Köln und Koblenz) 400 Höhenmeter hinauf bis zur Endstation Engeln. Die Züge fahren im Sommer fast täglich, im Winter gilt ein eingeschränkter Fahrplan.

Ziel Adenau: Von der zentralen Bushaltestelle "Adenau Markt" verkehren Mo-Fr stündlich, am Wochenende zweistündlich Busse der Linie 863 zum Bahnhof Ahrbrück. Dort besteht unmittelbarer Anschluss zur Ahrtalbahn RB 30 nach Ahrweiler, Remagen und Bonn. Montags bis freitags gibt es zudem Verbindungen ab Adenau mit der Linie 808 zurück nach Kempenich.

Weitere Bushaltestellen im Wegeverlauf:

  • Kempenich Alter Bahnhof (Linien 801 Mo-Fr, 802 Mo-Fr, 806 Mo-Fr, 808 Mo-Fr, 814 täglich)
  • Hohenleimbach Mitte (Linie 808 Mo-Fr)
  • Jammelshofen (Linie 812 Mo-Fr)
  • Hohe Acht (Linien 808 Mo-Fr, 812 Mo-Fr)

Koordinaten

Geogr.:50.425564 N 7.155262 E
UTM:32U 368967 5587574
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Eifelverein Nr. 10 + 11

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
23,2 km
Dauer
6:00 Std
Aufstieg
727 m
Abstieg
894 m
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.