Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Bahnwandern im Brohltal - Entlang der Gleise von der Schweppenburg nach Brohl (Etappe 8/8 talwärts)

Wanderung • Romantischer Rhein
  • Ein Zug der Brohltalbahn erreicht den Haltepunkt Schweppenburg-Heilbrunnen.
    / Ein Zug der Brohltalbahn erreicht den Haltepunkt Schweppenburg-Heilbrunnen.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Am Wegesrand liegt der Tönissteiner Mineralbrunnen.
    / Am Wegesrand liegt der Tönissteiner Mineralbrunnen.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Auf halber Höhe über dem Brohltal geht es durch den Wald in Richtung Brohl.
    / Auf halber Höhe über dem Brohltal geht es durch den Wald in Richtung Brohl.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Überquerung der Brohltalbahn ca. 2 Kilometer vor Brohl.
    / Überquerung der Brohltalbahn ca. 2 Kilometer vor Brohl.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Entlang des Mühlgrabens verlassen laufen Sie nach Brohl.
    / Entlang des Mühlgrabens verlassen laufen Sie nach Brohl.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Entlang der Gleise geht es das letzte Stück vom Lokschuppen zum Bahnhof.
    / Entlang der Gleise geht es das letzte Stück vom Lokschuppen zum Bahnhof.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Wegmarkierung
    / Wegmarkierung "Rhein-Rureifel-Weg" (Tönissteiner Brunnen bis Brohl)
    Foto: Michael Hergarten, Community
Karte / Bahnwandern im Brohltal - Entlang der Gleise von der Schweppenburg nach Brohl (Etappe 8/8 talwärts)
0 150 300 450 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4

Bahnwandern - Entlang der Brohltalbahn, Etappe Schweppenburg - Brohl

Parallel zur Brohltalbahn führt diese Etappe von der Schweppenburg nach Brohl. Vorbei am Tönissteiner Mineralbrunnen geht es auf halber Höhe über dem Brohltal (die Bahn liegt außerhalb des Blickfeldes) nach Norden. Ca. 2 km vor Brohl überquert man die Brohltalbahn und läuft ab hier entlang des Mühlgrabens in den Ort Brohl.

leicht
4,4km
1:00
132 m
170 m
alle Details

Autorentipp

Unbedingt am Tönissteiner Mineralbrunnen das frische Mineralwasser probieren (Wasserhahn an der Werksfassade).
outdooractive.com User
Autor
Michael Hergarten
Aktualisierung: 04.09.2015

Schwierigkeit leicht
Technik
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
150 m
61 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

familienfreundlich familienfreundlich
Streckentour
Etappentour

Sicherheitshinweise

Bitte besonders auf dem Betriebsgelände der Brohltalbahn in Brohl den Zugverkehr beachten.

Weitere Infos und Links

www.brohltalbahn.de

www.toenissteiner.de

Wegbeschreibung

Vom Haltepunkt Schweppenburg-Heilbrunnen gehen Sie zunächst die Zufahrtsstraße zum Tönissteiner Mineralbrunnen hinauf. Dort lohnt ein Abstecher zum Wasserhahn an der Werksfassade (rechts am Gelände entlang gehen) um das frische Mineralwasser zu probieren.

Am Tönissteiner Brunnen treffen Sie auch auf die Wegemarkierungen des Brohltalwegs (Markierung "B") und des Rhein-Rureifel-Wegs (Markierung "<"), die Sie nach Brohl begleiten.

Gehen Sie hierzu links am Werksgelände vorbei und nach wenigen Metern spitzwinklig nach links auf einem Pfad, dem sog. Kurfürstenweg, bergan. Auf halber Höhe über dem Brohltal führt der Weg am Hang entlang nach Norden. Nach ca. 1 km überquert man einen Bach auf einer kleinen Brücke um anschließend auf einem breiteren Waldweg weiter zu laufen.

Nach dem steilen Abstieg ins Brohltal, überqueren Sie die Brohltalstraße und das Gleis der Brohltalbahn. Ab hier verläuft der Weg parallel zum Mühlgraben in das Ortszenturm von Brohl. Wenden Sie sich dort nach rechts um auf Höhe des Busdepots die Brohltalstraße zu erreichen.

Orientieren Sie sich dort nach rechts um die Brohltalstraße zu überqueren und dem Weg Am Dicktberg entlang des Fachwerkgebäudes der Brohltalbahn-Wagenwerkstatt zu folgen. Vor dem Bahnübergang gehen Sie vor dem Schuppentor entlang und über eine kleine Treppe abwärts direkt vor den Lokschuppen der Brohltalbahn. Von hier aus verläuft ein Weg entlang der Schmalspurgleise direkt bis zum Brohltalbahnhof. Von dort gelangen Sie über die Zugangstreppe abwärts auch zum DB-Bahnhof.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Startpunkt am Haltepunkt Schweppenburg-Heilbrunnen: Die Brohltalbahn ("Vulkan-Expreß") fährt von Engeln und Niederzissen sowie von Brohl (dort Anschluss von der MittelrheinBahn RB 26 aus Köln und Koblenz) zum Bedarfshaltepunkt Schweppenburg-Heilbrunnen. Die Züger verkehren im Sommer fast täglich bis zu 2x pro Tag, im Winter gilt ein eingeschränkter Fahrplan. Zusätzlich hält hier gelegentlich die Buslinie 802 (Mo-Fr).

Ziel Bahnhof Brohl: Vom Bahnhof Brohl verkehrt stündlich die MittelrheinBahn RB 26 nach Bonn/Köln und Koblenz. Zusätzlich starten hier die Züge der Brohltalbahn zurück zur Schweppenburg und weiter nach Engeln sowie die Buslinien 802 (Mo-Fr), 810 (Sa/So), 813 (täglich) und 816 (Sa/So).

Anfahrt:


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Eifelverein Nr. 10

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit leicht
Strecke 4,4 km
Dauer 1:00 Std.
Aufstieg 132 m
Abstieg 170 m

Eigenschaften

familienfreundlich

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.