Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Der "Wilde Kermeter"

· 3 Bewertungen · Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
  • Geführte Wanderung im Nationalpark Nordeifel
    / Geführte Wanderung im Nationalpark Nordeifel
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
Karte / Der "Wilde Kermeter"
m 800 700 600 500 4 3 2 1 km

leicht
4,9 km
4:30 h
66 hm
67 hm
Majestätische Buchen, wilde Bäche, offene Hochflächen und blühende Talwiesen prägen das Landschaftsbild des Nationalparks Eifel. In dem 2004 gegründeten Schutzgebiet lautet die Devise „Natur Natur sein lassen“. Diese einzigartige Wildnis von morgen für alle erlebbar zu machen, ist eines der Ziele der Nationalparkverwaltung Eifel. Der im Mai 2011 eröffnete barrierefreie Natur-Erlebnisraum „Wilder Kermeter“ bietet alten und jungen Wanderern mit und ohne Behinderung Naturerleben hautnah: international bedeutsame Laubwälder, weite Panoramablicke und seltene Tier- und Pflanzenarten. 

 

Autorentipp

Panoramablicke über Talsperren der Nordeifel
outdooractive.com User
Autor
Christian Francken
Aktualisierung: 20.02.2014

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
511 m
Tiefster Punkt
452 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Für gehörlose Gäste werden die Informationen zum Barrierefreien Natur-Erlebnisraum und zur Natur im Nationalpark auch als Gebärdensprach-Videos im Internet unter www.nationalpark-eifel.de/dgs angeboten. 
Für die Erkundung des Wilden Kermeters in fachkundiger Begleitung bietet die Nationalparkverwaltung jeden Sonntag um 13 Uhr eine Rangerführung an. Die Tour startet am Rastplatz Kermeter, ist kostenfrei und erfordert keine Anmeldung. Weitere Informationen zu geführten Wanderungen, beispielsweise zur Buchung mobiler Hörverstärker, Gebärdensprachdolmetschung und individuellen Führungen mit zertifizierten Waldführern, sind bei der Nationalparkverwaltung erhältlich.

Weitere Infos und Links

Nationalparkverwaltung Eifel
Urftseestr. 34 
53937 Schleiden-Gemünd
Tel. 02444/95 10-0
info@nationalpark-eifel.de, www.nationalpark-eifel.de

Start

Parkplatz Kermeter (492 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.615121, 6.438653
UTM
32U 318800 5610157

Ziel

Parkplatz Kermeter

Wegbeschreibung

An der Kermeter-Höhenstraße zwischen Heimbach und Mariawald gelegen, erreichen Besucher den „Wilden Kermeter“ über barrierefreie Parkplätze (S) . Am Eingang des Wilden Kermeters (1) , steht Gästen ein Rastplatz mit Tischen und Bänken, Wetterschutzdach und Behindertentoilette zur Verfügung. Einen Überblick über das Wegenetz gibt ein ertastbarer Kartentisch. Das Wegenetz erschließt zwei beliebte Aussichtspunkte, die einzigartige Panoramablicke über den Nationalpark ermöglichen. Der Aussichtspunkt Vogelsang-Blick befindet sich ab dem Parkplatz Kermeter in 1,4 km Entfernung und ist mit einer maximalen Steigung des Weges von sechs Prozent zu erreichen. Der Aussichtspunkt Hirschley (2) , teilt den vom Schwarzen Kreuz (3) , abgehenden, vier km langen Rundweg in zwei Wegstücke mit sechs bzw. acht Prozent Steigung und Gefälle. Die Entfernung ab dem Parkplatz Kermeter zur Hirschley wo den Wanderer ein Rastplatz mit Wetterschutzdach, Informationstafeln und ertastbarem Bronzemodell zur Landschaft des Nationalparks und den Talsperren erwartet, beträgt 2,7 km. Etwa alle 250 m entlang der fein geschotterten Wege steht eine Bank. An drei Standorten laden Sinnesliegen zum Verweilen ein. Ein Leitsystem aus Auffangfeldern quer zum Weg und Leitstreifen ermöglicht sehbehinderten und blinden Gästen Orientierung im Gebiet. Informationen in Punktschrift, erhabener Großschrift und zum Teil in akustischer Form sowie ein Faltblatt in Punktschrift runden das Angebot ab. Für gehörlose Gäste werden die Informationen zum Barrierefreien Natur-Erlebnisraum und zur Natur im Nationalpark als Gebärdensprach-Videos im Internet unter www.nationalpark-eifel.de/dgs angeboten. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den Buslinien 231 und „Mäxchen“ ist der WildeKermeter über die barrierefreie Haltestelle „Kermeter-Höhe“ von Heimbach Bahnhof bzw. Gemünd/Mitte zu erreichen. Von der Haltestelle mit Leitsystem

führt ein barrierefreier Fußweg bis zum RastplatzKermeter. Die Buslinie 231 verkehrt montags bis freitags ganzjährig, von Ostern bis Mitte Oktober auch an Wochenenden und Feiertagen. „Mäxchen“

fährt an Wochenenden und Feiertagen von Mai bis Mitte Oktober. Der Busfahrplan ist in den Sommermonaten zeitlich auf die Rangerführung abgestimmt.

Anfahrt

Kermeter-Hochstraße (L15) zwischen Schleiden-Gemünd/-Wolfgarten und Heimbach-Schwammenauel zu erreichen.

Parken

Barrierefreier Parkplatz Kermeter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Siehe "Weitere Infos"

Kartenempfehlungen des Autors

Nationalpark Eifel Nr. 50 des Eifelvereins, 1:25.000, ISBN 978-3-921-805-78-7, 10 €, erhältlich bei Nordeifel Tourismus GmbH

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, Proviant und Getränke

Buchung einer Übernachtungsmöglichkeit: 
www.nordeifel-tourismus.de

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Shadow Darkness
18.02.2017 · Community
Hallo, ich habe mal einen Winterwanderweg in der Eifel ausprobiert. Es war tolles Wetter, die Sonne schien und im Schatten waren es ungefähr -7 °C. Alle Wege wahren geräumt und es gab sogar 2 "Ranger" die auf alles geachtet haben. Es war sehr viel los, anscheinend ist der Weg sehr beliebt, für Kinder und älteren Leuten. Alleine schafft man den Weg in 2h, man befindet sich hauptsächlich im Wald und hat diesen schönen Aussichtspunkt. MFG
mehr zeigen
Gemacht am 22.01.2017
Ruhrtalsperre
Foto: Shadow Darkness, Community
Kreuzung der Wanderwege
Foto: Shadow Darkness, Community
Infotafel
Foto: Shadow Darkness, Community
Geräumte Wege
Foto: Shadow Darkness, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,9 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
66 hm
Abstieg
67 hm
Streckentour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights barrierefrei

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.