Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Der Wildnis-Trail

Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
  • Wegmarkierung Wildnis-Trail
    / Wegmarkierung Wildnis-Trail
    Foto: Christian Francken, Nationalpark Eifel
  • Rangerführung im Nationalpark Eifel
    / Rangerführung im Nationalpark Eifel
    Foto: Christian Francken, Nationalpark Eifel
m 800 700 600 500 400 300 200 100 80 70 60 50 40 30 20 10 km

mittel
83,7 km
20:56 h
2572 hm
2943 hm
Vier Tage Auszeit: Der Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel

Im Nationalpark Eifel verzichtet der Mensch auf die Nutzung von Holz, Früchten und anderen Naturgütern. Belohnt wird er mit den Festspielen der Natur.
365 Tage im Jahr: Millionen wilder Narzissen verwandeln die Talwiesen im Süden des Nationalparks jedes Frühjahr in ein Meer aus gelben Blüten. Im Sommer wachsen auf den Wiesen duftende Wildkräuter. Wenn der September die ersten kalten Nächte bringt, wird es laut im Nationalpark. Nicht selten ist dann bei herbstlichen Wanderungen der imposante Ruf des Rothirsches zu hören. Auf leisen Pfoten dagegen schleichen Wildkatzen durch die Dämmerung. Spuren im Schnee verraten im Winter die Anwesenheit der scheuen „Eifeltiger“.

Natur Natur sein lassen
Von der Küste, über die Mittelgebirge, bis in die Alpen: Unter dem Motto „Natur Natur sein lassen“ schützen 14 Nationalparke einige der wertvollsten Naturschätze Deutschlands. Auf großer Fläche kann die Natur in diesen streng geschützten Gebieten wieder in die eigenen Kreisläufe aus Werden und Vergehen zurückfinden. Anfang 2004 hat das Land Nordrhein-Westfalen den 110 Quadratkilometer (etwa 15.000 Fußballfelder) großen Nationalpark Eifel eingerichtet. Unter dem Schutz des Nationalparks verwandeln sich ehemals von Menschenhand gestaltete Landschaften nach und nach wieder in die „Buchen-Urwälder von morgen“.  

Autorentipp

Besuch der ehemaligen NS-"Ordensburg" Vogelsang, www.vogelsang-ip.de
Profilbild von Nationalpark Eifel
Autor
Nationalpark Eifel
Aktualisierung: 26.02.2014

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
625 m
Tiefster Punkt
174 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine

Weitere Infos und Links

Monschauer Land Touristik e.V.
Seeufer 3 
52152 Simmerath-Rurberg 
Tel. 02473/93 77-0
info@wildnis-trail.de www.wildnis-trail.de

Start

Monschau-Höfen (543 m)
Koordinaten:
DG
50.534121, 6.253513
GMS
50°32'02.8"N 6°15'12.6"E
UTM
32U 305370 5601622
w3w 
///bleib.angerichtet.leiterin

Ziel

Hürtgenwald-Zerkall

Wegbeschreibung

Wildnis-Trail: Quer durch – Mitten drin
Der Wildnis-Trail führt Dich in vier Tagesetappen einmal quer durch den Nationalpark Eifel. Du wanderst durch Narzissenwiesen und Nadelwälder, entlang Seen- und Flusslandschaften, über weites Grasland und durch naturnahe Laubwälder.

1. Etappe: Monschau-Höfen – Simmerath-Einruhr, 24,7 km 
2. Etappe: Simmerath-Einruhr – Schleiden-Gemünd, 20,5 km
3. Etappe: Schleiden-Gemünd – Heimbach, 22,4 km
4. Etappe: Heimbach-Hürtgenwald-Zerkall, 17,7 km

Auf Wunsch begleitet Dich ein speziell geschulter Waldführer auf Deiner Entdeckungsreise. Zwischen den Etappen sorgen zertifizierte Nationalpark-Gastgeber für dein leibliches Wohl. Sie laden ein zu köstlichen Eifelspezialitäten und bieten ein gemütliches Bett für die Nacht. Auf Wunsch übernehmen sie auch Deinen Gepäcktransport. Und nach vier ereignisreichen Tagen bringt Dich der Rufbus „Trail-Express“ zum Ausgangspunkt Deiner Wanderung zurück. 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

DB bis Aachen Hauptbahnhof, dann Bus nach Monschau, www.bahn.de  

Anfahrt

A1 AS Wißkirchen dann über L207 und B258 nach Monschau-Höfen  

Parken

Am Start- und Zielpunkt sowie an den jeweiligen Etappenpunkten

Koordinaten

DG
50.534121, 6.253513
GMS
50°32'02.8"N 6°15'12.6"E
UTM
32U 305370 5601622
w3w 
///bleib.angerichtet.leiterin
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderbuch „Der Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel“, Pfeifer, M. A. et al. ISBN: 978-3-7616-2465-4

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte „Nationalpark Eifel“ Nr. 50, Hrsg. Eifelverein e.V., ISBN 978-3-921805-78-7

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk sowie Regenbekleidung empfohlen.Auf der ersten Etappe Rucksackverpflegung mitbringen. Wanderung ist als Arrangement buchbar.
Einkehrmöglichkeiten:www.nationalpark-gastgeber.eu

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
83,7 km
Dauer
20:56h
Aufstieg
2572 hm
Abstieg
2943 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.