Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

EifelSchleife Adlerblick (Gemeinde Hellenthal)

· 5 Bewertungen · Wanderung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nordeifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick von der Oleftalsperre
    / Blick von der Oleftalsperre
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Blick von der Oleftalsperre
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Ausblick von der Oleftalsperre
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Holzbär
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Olef
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Oleftalsperre
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Rastbank
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Schutzhütte
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Wegweiser
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Wildfreigehege Hellenthal
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
m 700 600 500 400 7 6 5 4 3 2 1 km

Kommen Sie den Adlern in deren Reich ganz nah – bei einem Blick von der Oleftalsperre oder bei einem Besuch der Greifvogelstation in Hellenthal.

 

leicht
7 km
2:00 h
151 hm
151 hm

Zu Beginn der Wanderung müssen Sie die Oleftalsperre „erklimmen“. Hier werden Sie mit traumhaften Ausblicken über den Stausee und die umliegenden Hügellandschaften im Flora-Fauna-Habitat-Gebiet  Oleftal belohnt. Die  Oleftalsperre  wurde in den Jahren 1954-1959 von der  Rurtalsperren -Gesellschaft GmbH Aachen erbaut. Sie dient dem Schutz der umliegenden Gemeinden vor Hochwasser und der Trinkwassergewinnung. Das gesamte Gebiet ist durch Erlengaleriewälder, Hochstaudenfluren und  Bärwurzwiesen  geprägt.

Die Greifvogelstation und das Wildfreigehege Hellenthal ist definitiv einen Besuch wert. Hier können Sie vom faustgroßen Sperlingskauz bis zum Andenkondor, mit einer Flügelspannweite von bis zu drei Metern, viele Greifvogel- und Eulenarten erleben. Mehrmals täglich werden hier die Vögel im freien Flug präsentiert. Diese spektakulären Eindrücke werden Ihnen definitiv in Erinnerung bleiben.

Im Wildfreigehege freuen sich insbesondere die jungen Besucher über Ziegen, Schafe, Esel und Hängebauchschweine.

 

Autorentipp

Ein Besuch in der Greifvogelstation & Wildfreigehege Hellenthal sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Planen Sie hierzu genügend Zeit mit ein.

 

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
553 m
Tiefster Punkt
402 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Sind Sie gut vorbereitet, macht das Wandern auf den EifelSchleifen und EifelSpuren am meisten Spaß. Hierzu geben wir Ihnen einige Tipps:

 

Vor der Wanderung

Tragen Sie entsprechende Kleidung!
Informieren Sie sich vor der Wanderung über das Wetter und tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt. Wir empfehlen Ihnen Wanderschuhe zu tragen.

Packen Sie einen Rucksack!
Eine Flasche Wasser, Proviant, eine Reiseapotheke und das Handy dürfen nicht fehlen.

 

Während der Wanderung

Pausen nehmen!
Nehmen Sie sich Zeit und planen Sie auf längeren Strecken ausreichend Pausen ein, um Ihre Kräfte gut einzuteilen.

Geben Sie Obacht!
Besonders im Herbst sollten Sie darauf achten, dass das am Boden liegende Laub mögliche Unebenheiten im Weg verdecken kann. Auch auf die Rutschgefahr ist zu achten.

Im Notfall gerüstet!
Sollten Sie in eine Notsituation geraten, wählen Sie die allgemeine Notrufnummer 112.

Weitere Infos und Links

Nordeifel Tourismus GmbH
Bahnhofstraße 13
53925 Kall
Telefon: 00 49 (0) 24 41. 99 457 - 0
Telefax: 00 49 (0) 24 41. 99 457 - 29
E-Mail: info (at) nordeifel-tourismus.de

www.nordeifel-tourismus.de
www.eifelschleifen.de
www.eifelspuren.de

Sonstiges:

Verpflegungsmöglichkeiten: In Hellenthal finden Sie diverse Restaurants und Verpflegungsmöglichkeiten.

Besonderheiten entlang der Wegführung: Die Oleftalsperre bietet Ihnen einen einzigartigen Ausblick über Hellenthal und den Stausee.                           

 

Start

Parkplatz Oleftalsperre: Oleftalstraße 30, 53940 Hellenthal (50.493590; 6.423478) (418 m)
Koordinaten:
DG
50.493699, 6.424347
GMS
50°29'37.3"N 6°25'27.6"E
UTM
32U 317319 5596693
w3w 
///besitz.dunst.anfahren

Ziel

Parkplatz Oleftalsperre: Oleftalstraße 30, 53940 Hellenthal (50.493590; 6.423478)

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt der Wanderung verläuft der Weg über eine Teerstraße in Serpentinen hoch auf die Oleftalsperre. Oben angekommen folgen Sie dem Weg entlang des Stausees nach rechts. Nach etwa 1,5 Kilometern entlang der Oleftalsperre verläuft der Weg nach rechts. Hier steht Ihnen ein relativ anstrengender Anstieg für etwa einen Kilometer durch dichten Wald bevor. Fast oben angekommen biegen Sie die erste Möglichkeit nach rechts ab. Nach einem weiteren Kilometer erreichen Sie das Wildgehege Hellenthal. Dieses lassen Sie rechts liegen und der Verlauf des Weges geht für 1,5 Kilometer steil bergab zurück ins Zentrum von Hellenthal. Am Café Dressel biegen Sie rechts ab. So gelangen Sie nach etwa 20 Minuten zurück zum Startpunkt der Wanderung.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Regionalverkehr erreichen Sie den Bahnhof in Kall. Von dort aus nehmen Sie den Bus 829 bis zum Busbahnhof in Hellenthal. Bis zum Startpunkt der Rundstrecke sind es etwa 20 Minuten zu Fuß.

Anfahrt

Aus Richtung Köln und Bonn kommend fahren Sie über die A1 (Richtung Koblenz) und nehmen die Ausfahrt 114-Blankenheim. Dort folgen Sie der B51 (Richtung Blankenheim) und weiter über die B258 und B265 (Richtung Schleiden und Hellenthal) bis nach Hellenthal.

Aus Richtung Aachen kommend fahren Sie über die B258 (Richtung Koblenz) und die B265 bis nach Hellenthal.

Aus Richtung Trier kommend fahren Sie über die B51 und A60 (Richtung Köln) und nehmen die Ausfahrt 4-Prüm. Im Zentrum von Prüm folgen Sie der B265 bis nach Hellenthal.

Parken

Parkplatz Oleftalsperre: Oleftalstraße 30, 53940 Hellenthal (50.493590; 6.423478) 

Koordinaten

DG
50.493699, 6.424347
GMS
50°29'37.3"N 6°25'27.6"E
UTM
32U 317319 5596693
w3w 
///besitz.dunst.anfahren
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Für die Wanderung wird festes Schuhwerk empfohlen!

Fragen & Antworten

Frage von Martina und Jürgen Becker · 21.10.2020 · Community
Keine Frage : Ein Hinweis : auf dem Parkplatz war kein einziger Hinweis auf die Eifelschleife Adlerblick :( . Wir sind dann "3 Eichen gewandert . Erst auf dem Rückweg haben wir gesehen , dass "Adlerblick " vor dem Parkplatz beginnt . Ein Hinweis in Richtung Brücke wäre also nicht verkehrt . Werden diese Wanderung einmal nachholen,
mehr zeigen
Hallo Martina und Jürgen Becker, vielen Dank für Ihren Hinweis! Viele Grüße, Damian Meiswinkel (Team Nordeifel Tourismus GmbH)

Bewertungen

3,4
(5)
Sonja Roye
18.11.2020 · Community
Abwechslungsreiche Wanderung. Aber viel bergauf. Der Blick auf den Stausee war aber jede Mühe wert. Man läuft fast ausschließlich auf befestigten Wegen.
mehr zeigen
Gemacht am 13.11.2020
Foto: Sonja Roye, Community
Foto: Sonja Roye, Community
Foto: Sonja Roye, Community
K. H.
18.07.2020 · Community
Kleine aber feine Wanderung mit etwas zu viel Teerweg.
mehr zeigen
Gemacht am 28.06.2020
Familie Peters
21.04.2020 · Community
Eine schöne Wanderung mit Ausblicken auf die Oleftalsperre und Abschnitten durch den Wald mit momentanen Klettereinlagen. Highlight zur Hälfte ist der Tierpark Hellenthal.
mehr zeigen
Gemacht am 19.04.2020
Foto: Familie Peters, Community
Foto: Familie Peters, Community
Foto: Familie Peters, Community
Foto: Familie Peters, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 20

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
151 hm
Abstieg
151 hm
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.