Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

EifelSchleife Rund um Rupperath (Stadt Bad Münstereifel)

· 4 Bewertungen · Wanderung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nordeifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Markierungszeichen
    / Markierungszeichen
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Bistro zur alten Schule
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Blick über Felder
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Ausblick über Felder und Wiesen
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Handwebermuseum
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Kapelle
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / schöne Aussicht und Rastplatz
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / schöne Aussicht
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / vermoostes Totholz
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / vermoostes Totholz
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
m 600 500 400 300 7 6 5 4 3 2 1 km
Im alten Schulhaus wurde noch bis 2003 gewebt. Das Handwebmuseum, an derselben Stelle, lässt diese Geschichte wiederaufleben. Die Rundwanderung hilft, diese Stimmung nachzufühlen.
mittel
7 km
2:00 h
189 hm
189 hm

Direkt an der Grenze nach Rheinland-Pfalz liegt das idyllische Handwebdorf Rupperath. Das Handwebmuseum Rupprath, am Start- und Zielpunkt der Wanderung, bietet Einblicke in die 6000-jährige Kulturgeschichte des Spinnens und des Webens. Haben Sie sich schonmal gefragt, wie die Stoffe vor der Industrialisierung hergestellt wurden? Haben andere Völker andere textilen Techniken entwickelt? Was ist ein Wollwolf, was unterscheidet ihn vom Reißwolf und wann kommt der Wollpicker zum Einsatz? Antworten auf diese Fragen gibt das Museum in seiner abwechslungsreichen und gut fundierten Ausstellung.

Auch abseits des Handwebmuseums hat die Strecke rund um Rupperath einiges zu bieten. Schöne Fernblicke von der Volksnücke wechseln sich mit finsteren Waldabschnitten am Pilgerberg ab. Das kleine Bächlein Walerstsiefen lässt „In der Wenzbach“ zauberhafte Mooswelten und beeindruckende Sumpflandschaften entstehen.  

Autorentipp

Das Handwebmuseum bietet immer wieder Sonderausstellungen zu verschiedenen textilen Themen an.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
417 m
Tiefster Punkt
286 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Sind Sie gut vorbereitet, macht das Wandern auf den EifelSchleifen und EifelSpuren am meisten Spaß. Hierzu geben wir Ihnen einige Tipps:

 

Vor der Wanderung

Tragen Sie entsprechende Kleidung!
Informieren Sie sich vor der Wanderung über das Wetter und tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt. Wir empfehlen Ihnen Wanderschuhe zu tragen.

Packen Sie einen Rucksack!
Eine Flasche Wasser, Proviant, eine Reiseapotheke und das Handy dürfen nicht fehlen.

 

Während der Wanderung

Pausen nehmen!
Nehmen Sie sich Zeit und planen Sie auf längeren Strecken ausreichend Pausen ein, um Ihre Kräfte gut einzuteilen.

Geben Sie Obacht!
Besonders im Herbst sollten Sie darauf achten, dass das am Boden liegende Laub mögliche Unebenheiten im Weg verdecken kann. Auch auf die Rutschgefahr ist zu achten.

Im Notfall gerüstet!
Sollten Sie in eine Notsituation geraten, wählen Sie die allgemeine Notrufnummer 112.

Weitere Infos und Links

Nordeifel Tourismus GmbH
Bahnhofstraße 13
53925 Kall
Telefon: 00 49 (0) 24 41. 99 457 - 0
Telefax: 00 49 (0) 24 41. 99 457 - 29
E-Mail: info (at) nordeifel-tourismus.de

www.nordeifel-tourismus.de
www.eifelschleifen.de
www.eifelspuren.de

 

Sonstiges:

Verpflegungsmöglichkeiten: Bistro zur Alten Schule: Schulweg 3, 53902 Rupperath (Bedarf Abklärung, ob noch in Betrieb).
Besonderheiten entlang der Wegführung: Handwebmuseum Rupperath – 6000 Jahre Kulturgeschichte des Spinnens und Webens.

Start

Höhe Handwebmuseum Rupperath: Schulweg 1, 53902 Bad Münstereifel (50.471887, 6.877417) (402 m)
Koordinaten:
DG
50.471887, 6.877285
GMS
50°28'18.8"N 6°52'38.2"E
UTM
32U 349371 5593252
w3w 
///mutige.liefen.filmrolle

Ziel

Höhe Handwebmuseum Rupperath: Schulweg 1, 53902 Bad Münstereifel (50.471887, 6.877417)

Wegbeschreibung

Start- und Zielpunkt der Rundwanderung ist das Handwebmuseum Rupperath. Über den Schulweg geht es kurz rechterhand über den Harscheider Weg, bevor Sie links auf dem Wenzburger Weg den Ort verlassen. Direkt nach dem letzten Gebäude geht es rechts in Richtung Volksnücke. Nach einem kleinen Schlenker wandern Sie in östlicher Richtung durch den Eichhardt und am Pilgerberg vorbei. Hier geht es zunächst bergab und anschließend wieder bergauf. Sie verlassen den Wald, um kurz darauf erneut talwärts zum Walerstsiefen hinabzusteigen. Vorbei an vermoosten Hängen und Bäumen geht es nun wieder bergauf zum Sethsel. Zurück auf dem Wenzburger Weg folgen Sie nun rechterhand „Im Pöttling“. Nach der kleinen Kapelle geht es über „Am Mariengarten“ wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Regionalverkehr erreichen Sie den Bahnhof in Bad Münstereifel. Von dort aus nehmen Sie den Bus 819 bis zur Haltestelle Rupperath.       

Anfahrt

Aus Richtung Köln fahren Sie auf die A 555 Richtung Bonn. Dort fahren Sie weiter auf die A565 und folgen der B257 bis Dümpelfeld. Sie biegen auf die L73 nach Dümpelfeld und fahren auf die Straße Am Schweissberg bis nach Siersscheid und folgen der Beschilderung nach Rupperath.

Aus Richtung Bonn fahren Sie auf die A565 Richtung Süden und folgen der B257 bis Dümpelfeld. Sie biegen auf die L73 nach Dümpelfeld und fahren auf die Straße Am Schweissberg bis nach Siersscheid und folgen der Beschilderung nach Rupperath.

Aus Richtung Aachen fahren Sie über die A4 (Richtung Köln) und A1 (Richtung Euskirchen / Koblenz). Auf der A1 nehmen Sie die Ausfahrt 112-Mechernich. Dort biegen Sie auf die L165 und folgen der Beschilderung nach Bad Münstereifel. In Badmünstereifel folgen Sie der B51 nach Eicherscheid und biegen hier auf die L165 und folgen der Beschilderung nach Rupperath.

Aus Richtung Trier fahren Sie über die A1 (Richtung Köln) und am Dreieck Vulkaneifel auf die A48. An der Abfahrt 2-Ulmen auf die B257 Richtung Norden abbiegen und weiter auf der B258 Richtung Müsch. In Müsch fahren Sie auf die L73 und weiter auf der L156 bis nach Rupperath.

Parken

Parkplatz Handwebmuseum Rupperath: Schulweg 1, 53902 Bad Münstereifel (50.472129, 6.877680).

Koordinaten

DG
50.471887, 6.877285
GMS
50°28'18.8"N 6°52'38.2"E
UTM
32U 349371 5593252
w3w 
///mutige.liefen.filmrolle
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Für die Wanderung wird festes Schuhwerk empfohlen!

Fragen & Antworten

Frage von franz Collenberg  · 03.08.2020 · Community
warum ist die Wegbeschreibung entgegen der Pfeilrichtung ? mit Absicht? oder versehentlich? ... Eifelspuren + Eifelschleifen sind eine wunderbare Erfindung! Danke FC
mehr zeigen
Guten Tag Herr Collenberg, herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Über Outdooractive (die Wegbeschreibung) empfehlen wir Ihnen für jede EifelSchleife und für jede EifelSpur eine Gehrichtung. Dabei handelt es sich lediglich um eine Empfehlung unsererseits. Im Gelände sind die Wegverläufe der EifelSchleifen und EifelSpuren in beide Richtungen ausgeschildert. Sie können also selbst entscheiden, in welche Richtung Sie die jeweilige EifelSchleife oder EifelSpur erwandern möchten. Wir werden bzgl. Ihrem Hinweis Rücksprache mit den zuständigen Wegepaten halten. Herzlichen Dank! Viele Grüße, Damian Meiswinkel (Team Nordeifel Tourismus GmbH)

Bewertungen

4,0
(4)
Christian Müller
29.03.2020 · Community
Landschaftlich sehr schön. Vor allem der Bachlauf mit seinen Feuchtausläufern. Der Weg selbst ist leider total unspektakulär (bis auf die umgestürzten Bäume) worunter auch der Erlebnisfaktor leidet.
mehr zeigen
Gemacht am 28.03.2020
Herbert Fussen
26.03.2020 · Community
Eine sehr abwechslungsreiche und wunderschöne Runde. Leider müssen noch einige Sturmschäden beseitigt werden, aber mit etwas Geduld und Selbstironie kommt man gut durch. Das ruhige Bachtal - nachts mit Sicherheit ein Eldorado für Wildschweine - und die Aussicht zum Ende sind schöne Höhepunkte. Wir waren am 25. März 2020 bei strahlendem Sonnenschein und kaltem Ostwind dort.
mehr zeigen
Gemacht am 25.03.2020
Heinrich Kläser
29.10.2019 · Community
Der Bewertung von Herbert Esser kann ich nur beipflichten. Bin den Weg am selben Tag gegangen.
mehr zeigen
Gemacht am 29.10.2019
Foto: Heinrich Kläser, Community
Foto: Heinrich Kläser, Community
Foto: Heinrich Kläser, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
189 hm
Abstieg
189 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.