Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Im Sahara-Staub zum Finger Gottes

Wanderung · Eifel
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hans-Eberhard Peters 
  • Burgruine Schloßthal „Finger Gottes“ hinter Sahara-Staub
    / Burgruine Schloßthal „Finger Gottes“ hinter Sahara-Staub
    Foto: Ursula Peters, Community
  • Wegekreuz am Ortsausgang von Ripsdorf
    / Wegekreuz am Ortsausgang von Ripsdorf
    Foto: Ursula Peters, Community
  • In der Ferne: Die Kapelle zum Hl. Hermann Josef, Hüngersdorf
    / In der Ferne: Die Kapelle zum Hl. Hermann Josef, Hüngersdorf
    Foto: Ursula Peters, Community
  • An Laubwald vorbei ...
    / An Laubwald vorbei ...
    Foto: Ursula Peters, Community
  • … auf dem Weg nach Vellerhof.
    / … auf dem Weg nach Vellerhof.
    Foto: Ursula Peters, Community
  • Im Park von Vellerhof …
    / Im Park von Vellerhof …
    Foto: Ursula Peters, Community
  • … eine Kapelle.
    / … eine Kapelle.
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Blick in das Lampertstal
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Die Kapelle Alendorf
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Blick auf Alendorf
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Im Hintergrund der Kalvarienberg
    Foto: Ursula Peters, Community
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18

Nein, warten Sie nicht auf den nächsten Sahara-Staub, erleben Sie diese beglückende Runde bei Ripsdorf an einem strahlenden Sonnentag!

Wir waren dort letzten Dienstag unterwegs, bei ungünstigem Wetter: Eine feine Staubschicht färbte den Himmel gelb-braun, die Sonne hatte einen schweren Stand. Verantwortlich soll der Ex-Hurrikan „Ophelia“ gewesen sein, der Staub aus der nordafrikanischen Sahara und Rußpartikel von den Waldbränden in Portugal nach West- und später ins nördliche Mitteleuropa getrieben hat. So liegt über unseren Fotos auch ein Schleier und verdeckt die wahre Schönheit der Landschaft.

 Wir sind den Weg als Wegepaten der Tour 125 „Zwischen Finger Gottes und Grieheuel: Ripsdorfer Wacholderwege“ von NaturAktivErleben gegangen. 

Wegeverlauf: Ripsdorf – Hüngersdorf – Vellerhof – Burgruine Schloßthal „Finger Gottes“ – Lampertstal – Höneberg – Büschelsberg – Kapelle Alendorf – Griesheuel - Ripsdorf

mittel
18,8 km
5:15 h
394 hm
394 hm

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
550 m
Tiefster Punkt
365 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Umfassende Informationen zu dieser Wanderung finden Sie bei NaturAktivErleben: http://www.naturaktiverleben.de/?IndexTour=125

Start

Ripsdorf, gegenüber der Kirche (504 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.385766, 6.655530
UTM
32U 333335 5584150

Ziel

Ripsdorf, gegenüber der Kirche

Parken

Ripsdorf, gegenüber der Kirche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

WK 1:25000 "Blankenheim - Oberes Ahrtal", (Wanderkarte Nr. 12 des Eifelvereins"


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,8 km
Dauer
5:15 h
Aufstieg
394 hm
Abstieg
394 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.