Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Katharinaweg: Von Brohl über die Hohe Buche zur Schweppenburg bzw. nach Bad Tönisstein

Wanderung • Romantischer Rhein
  • Entlang der Gleise geht es das erste Stück vom Brohltalbahnhof zum Lokschuppen.
    / Entlang der Gleise geht es das erste Stück vom Brohltalbahnhof zum Lokschuppen.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Steil bergauf führt der Pfad von Brohl auf die Rheinhöhen.
    / Steil bergauf führt der Pfad von Brohl auf die Rheinhöhen.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Aussichtspunkt oberhalb von Brohl mit Blicks ins Rheintal.
    / Aussichtspunkt oberhalb von Brohl mit Blicks ins Rheintal.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Alter Römersteinbruch an der Hohen Buche.
    / Alter Römersteinbruch an der Hohen Buche.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Blick vom Knopshof in Richtung Süden.
    / Blick vom Knopshof in Richtung Süden.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Am Wegesrand liegt der Tönissteiner Mineralbrunnen.
    / Am Wegesrand liegt der Tönissteiner Mineralbrunnen.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Kurz vor dem Ziel lohnt ein Abstecher zur
    / Kurz vor dem Ziel lohnt ein Abstecher zur "Schönen Aussicht" mit tollem Blick über das Brohltal.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Direkt unterhalb des Viadukts liegt das Jägerheim. Rechts hinter dem Viadukt befindet sich der Aufgang zum Bahnhaltepunkt.
    / Direkt unterhalb des Viadukts liegt das Jägerheim. Rechts hinter dem Viadukt befindet sich der Aufgang zum Bahnhaltepunkt.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Wegemarkierung des Katharinawegs
    / Wegemarkierung des Katharinawegs
    Foto: Michael Hergarten, Community
Karte / Katharinaweg: Von Brohl über die Hohe Buche zur Schweppenburg bzw. nach Bad Tönisstein
0 150 300 450 m km 1 2 3 4 5 6 7

Diese Tour eignet sich besonders für alle, die die Brohltalbahn verpasst haben, aber dennoch ein Teilstück wandern und eines mit der Bahn fahren möchten.

Vom Bahnhof Brohl geht es zunächst steil bergauf bis auf die Rheinhöhen mit tollen Ausblicken. Vom dortigen Knopshof geht es wieder bergab und dann - je nach Zeitbudget - zum Brohltalbahn-Haltepunkt an der Schweppenburg oder in Bad Tönisstein. An letzterem besteht eine Einkehrmöglichkeit.

mittel
8 km
2:39 Std
454 hm
399 hm
Sie folgen dem südlichen Teil des Brohler Rundwegs "Katharinaweg". Zunächst geht es auf schmalem Pfad steil bergauf bis auf die Hochfläche weit oberhalb des Rheins. Durch idyllische Täler gelangen Sie sodann abwärts zum Tönissteiner Mineralbrunnen und können dann entscheiden, ob Sie weiter zum Bahnhaltepunkt Bad Tönisstein mit dem dortigen Jägerheim laufen, oder ab abkürzen und bereits ab dem Haltepunkt Schweppenburg den Rückweg antreten.

Autorentipp

Unbedingt am Tönissteiner Brunnen das frische Mineralwasser probieren (Wasserhahn an der Werksfassade).

Am Haltepunkt Schweppenburg empfiehlt sich ein Besuch der wasserbetriebenen Mosenmühle.

outdooractive.com User
Autor
Michael Hergarten
Aktualisierung: 03.07.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
317 m
63 m
Höchster Punkt
Knopshof (317 m)
Tiefster Punkt
Bahnhof Brohl (63 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Besondere Vorsicht gilt auf dem Betriebsgelände der Brohltalbahn. Zugverkehr beachten!

Weitere Infos und Links

www.brohltalbahn.de

www.toeniststeiner.de

www.jaegerheim-brohltal.de

Start

Bahnhof Brohl (62 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.481325 N 7.332281 E
UTM
32U 381680 5593477

Ziel

Bahnhof Bad Tönisstein

Wegbeschreibung

Vom DB-Bahnhof gehen Sie zunächst die gegenüberliegende Treppe zum Brohltalbahnhof hinauf. Dort wenden Sie sich nach rechts und laufen auf dem Weg entlang der Schmalspurgleise bis zum Lokschuppen. Linkerhand finden Sie hier eine Treppe, der Sie aufwärts folgen und anschließend auf den Bahnübergang zugehen.

Hier treffen Sie auf die Wegemarkierung des Katharinawegs (Markierung ist ein Schiff mit dem Hinweis "Katharinaweg"). Folgen Sie der Markierung aufwärts auf einem schmalen Pfad auf dem Sie schnell an Höhe gewinnen und tolle Aussichtspunkte über Brohl und das Rheintal erreichen.

Vorbei an einem Flaggenmast kommen Sie bald auf die Rheinhöhen, von wo aus der nun breitere Weg am Alkerhof entlang zum ehemaligen Römersteinbruch "Hohe Buche" führt. Die Geschichte und Bedeutung des Bruchs wird auf Schautafeln erläutert.

Weiter durch den Wald führt der Weg bis zum Knopshof. Hier biegt der Weg links ab in Richtung Geishügelhof. Noch vor dem Hof geht es nach rechts zum Waldrand und dann abwärts durch den Wald in ein idyllisches Bachtal.

Folgen Sie stets dem Bach. Schon bald erreichen Sie die Werksanlagen des Tönissteiner Mineralbrunnens, an dessen Fassade sich ein kleiner Wasserhahn zur Verkostung des quellfrischen Mineralwassers befindet.

Hier können Sie nun wählen, ob Sie den 350 m entfernt gelegenen Haltepunkt Schweppenburg-Heilbrunnen ansteuern wollen (hierzu einfach weiter der Wegemarkierung über die Zufahrtsstraße abwärts folgen) oder weiter laufen zum Haltepunkt Bad Tönisstein.

Gehen Sie hierzu an der ersten Abzweigung hinter der Wasserprobierstelle, dem "Quellenweg" folgend nach links aufwärts. Oberhalb des Jägerheims und des Viadukts treffen Sie auf einen Wegweiser zum Jägerheim. Bevor Sie diesem nach rechts bergab folgen, empfiehlt sich ein Abstecher zur beschilderten "Schönen Aussicht" mit tollem Blick über das Brohltal.

Nach Unterquerung des Viadukts finden Sie rechts den Aufgang zum Bahnhaltepunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Startpunkt Bahnhof Brohl: Der Bahnhof Brohl wird stündlich von der MittelrheinBahn RB 26 aus Köln und Koblenz bedient. Zusätzlich starten hier die Züge der Brohltalbahn in Richtung Bad Tönisstein/Engeln sowie die vertaktete Buslinie 800 von Bad Breisig bzw. Niederzissen.

Ziel Haltepunkt Bad Tönisstein: Vom Haltepunkt Bad Tönisstein verkehren die Züge der Brohltalbahn ("Vulkan-Expreß") zurück nach Brohl bzw. weiter in Richtung Niederzissen und Engeln in der Eifel. Die Züge verkehren im Sommer fast täglich bis zu 2x pro Tag, im Winter gilt ein eingeschränkter Fahrplan.

Weiterer Haltepunkt im Wegeverlauf:

  • Schweppenburg-Heilbrunnen (Brohltalbahn)

Fahrplanauskunft: www.vrminfo.de

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Eifelverein Nr. 10

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8 km
Dauer
2:39 Std
Aufstieg
454 hm
Abstieg
399 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.