Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Märchenhafte Vulkaneifel: 3 Maare und ein Märchen

Wanderung · Eifel
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hans-Eberhard Peters 
  • Unser Wandervorschlag verbindet Holzmaar, …
    / Unser Wandervorschlag verbindet Holzmaar, …
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / … Trautzberger Maar, …
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / … Strohner Märchen und
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / … Pulvermaar.
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Ein kurzer Abstecher führt in das enge, felsige Tal des Alfbaches („Strohner Schweiz“).
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Auf den Höhen bietet er weite Blicke über die Vulkaneifel. Hier der Blick über Trautzberg, am Horizont Lutzerath.
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Auf halber Strecke besteht im Vulkanhaus Strohn (Museum und Café) die Möglichkeit zur Einkehr.
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Ab Gillenfeld folgen wir dem Maare Pfad (Piktogramm eines Maares); Blick auf Ellscheid
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Nach etwa einer halben Stunde erreichen wir das Pulvermaar
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Das Pulvermaar
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Naturdenkmäler auf dem Weg zum Strohner Märchen: Zwei mächtige Buchen
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Das Strohner Märchen
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Das Strohner Märchen steht kurz vor der endgültigen Verlandung, da das Hochmoor auch heute noch wächst. Der Maarkessel ist deshalb von einer fast 10 Meter dicken Torfschicht bedeckt. Der Moorcharakter hat zur Folge, dass sich eine Vielzahl seltener Pflanzen und Tiere angesiedelt hat. Der sich bietende Lebensraum ist für viele dieser Arten ideal. Der Kraterwall des Maares ist heute fast vollständig abgetragen und kaum mehr sichtbar. Quelle: Wikipedia
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Vorbei am Trautzberger Maar
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Durch Buchenwald …
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / … hinunter zum Alfbach …
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / … in die „Strohner Schweiz“
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Am Alfbach
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Nach diesem Abstecher der Rückweg in Richtung Strohn
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / An der K27 ein kleiner Steinbruch mit Informationen zum Vulkanismus
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Der Hangweg am Wartgesberg bietet …
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / … Einblick in den riesigen Steinbruch.
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Die Strohner Lavabombe
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Größenvergleich
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Einkehr mit Kaffee und Kuchen
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Blick zurück auf Strohn
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Auf dem Weg zum Holzmaar
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Aussichtsplattform am Holzmaar
    Foto: Ursula Peters, Community
  • / Uferweg; von dort braucht man noch eine gute halbe Stunde zurück nach Gillenfeld.
    Foto: Ursula Peters, Community
m 700 600 500 400 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Unser Wandervorschlag verbindet Pulvermaar, Trautzberger Maar und Holzmaar sowie das Strohner Märchen. Ein kurzer Abstecher führt in das enge, felsige Tal des Alfbaches („Strohner Schweiz“). Auf den Höhen bei Gillenfeld bietet er weite Blicke über die Vulkaneifel. 

Die Route folgt weitgehend markierten Wanderwegen: Von Gillenfeld bis zum Strohner Märchen dem Maare Pfad (Piktogramm eines Maares), bis in die Strohner Schweiz dem Lavaweg „LA“, nach Strohn am Hang des Steinbruches Wartgesberg dem „Määrchenweg“, bis zum Holzmaar weiter auf dem Lavaweg „LA“ und schließlich erneut auf dem Maare Pfad zurück nach Gillenfeld. 

Streckenverlauf: Gillenfeld Am Markt - St.-Andreas-Kirche – Pulvermaar – Strohner Märchen - Trautzberger Maar - Strohner Schweiz - Hang des Steinbruches Wartgesberg – Strohner Lavabombe – Vulkanhaus – Holzmaar - Gillenfeld

mittel
18,4 km
5:00 h
165 hm
162 hm

Autorentipp

Auf halber Strecke besteht im Vulkanhaus Strohn (Museum und Café) die Möglichkeit zur Einkehr.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
460 m
Tiefster Punkt
358 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Gillenfeld "Am Markt" (396 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.127657, 6.905204
UTM
32U 350275 5554925

Ziel

Gillenfeld "Am Markt"

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Gillenfeld
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

TK 1:25000 "Daun - Rund um die Maare" (Wanderkarte Nr. 20 des Eifelvereins)


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,4 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
165 hm
Abstieg
162 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.