Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Nordeifel: Nationalpark-Tour (11) Gemünd

· 1 Bewertung · Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Tour 11 Nationalpark-Tour
    / Tour 11 Nationalpark-Tour
    Foto: Tour-Konzept, Stadt Schleiden
  • / Markierungszeichen (Wanderersymbol)
    Foto: Sophia Eckerle, Stadt Schleiden
  • / Rastplatz mit Maueler Wasserrad
    Foto: Sophia Eckerle, Stadt Schleiden
  • / Wandern vor den Toren der Nationalparkhauptstadt Schleiden - 150 Kilometer großes Wanderwegnetz
    Video: Eifeler Presse Agentur
  • / Nationalpark Tor Gemünd
    Foto: Patrick Schmidder, Eifel Tourismus GmbH
  • / Gemünd Marienplatz
    Foto: Patrick Schmidder, Eifel Tourismus GmbH
m 600 500 400 300 8 7 6 5 4 3 2 1 km

Erleben Sie Deutschlands wilden Westen im Nationalpark Eifel! Unterwegs treffen Sie auch auf Relikte aus der historischen Eisenindustrie im Schleidener Tal. Eine schöne Tour für kulturhistorisch interessierte Wanderer.

mittel
8,8 km
2:58 h
263 hm
263 hm

Auf dieser Tour, die auf teils schmalen Pfaden durch den "Urwald von morgen" verläuft, erhaschen Sie auch einen Blick in die einst blühende Eisenindustrie im Urfttal. Die Wanderung führt Sie zunächst am Nationalpark-Tor vorbei und dann weiter entlang des Ortsrands von Gemünd. Auf dem gewundenen Eulenweg erklimmen Sie den Maisberg. Hier beginnt der Nationalpark Eifel, dem "Urwald von morgen". Vorbei an der Kohlweghütte wandern Sie auf gut ausgebauten Wegen zum Mauelter Berg und folgen dem schmalen Kutschweg wieder bergab. Von Mauel aus folgen Sie dem Eisenwanderweg immer entlang der Urft zurück nach Gemünd, wo zahlreiche Gaststätten zur Einkehr einladen.

 

Highlights am Weg

  • Nationalpark-Tor mit thematischer Ausstellung, Filmen, Gelände- und Kohlenmeiler-Modell
  • kleines Mühlrad am Maueler Pfad
  • KunstForumEifel
  • Nationalpark Eifel

Autorentipp

Wer kulturhistorisch interessiert ist, der sollte sich auf die Spuren der Eisenindustrie im Schleidener Tal begeben, die auf dem Eisenwanderweg entdeckt werden kann.

outdooractive.com User
Autor
Sophia Eckerle / Stadt Schleiden in Zusammenarbeit mit der Nordeifel Tourismus GmbH
Aktualisierung: 20.09.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
504 m
Tiefster Punkt
331 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Café-Restaurant Drehsen-Theisen
Hotel Friedrichs
Gemünder Parkrestaurant
Onkel Tom's Hütte
Eiscafé Calchera
Hotel-Restaurant Dahmen
Gemünder Brauhaus am Nationalpark

Sicherheitshinweise

Im Nationalpark Eifel dürfen die ausgewiesenen Wanderwege nicht verlassen werden. Auch bei kurzen Touren empfiehlt sich, immer eine Trinkflasche mitzuführen.

Weitere Infos und Links

Tourist-Info im Nationalpark-Tor Gemünd
Kurhausstraße 6
53937 Schleiden
Tel. 02444/2011
nationalparktor@nordeifel-tourismus.de
www.natuerlich-eifel.de

Die Tourist-Information im Nationalpark-Tor Gemünd beherbergt einen kleinen Shop mit Wanderkarten, Eifel-Artikeln und eine thematische Ausstellung über den Nationalpark Eifel.

Einkehrmöglichkeit finden

Unterkunft finden

 

Start

Gemünd, Marienplatz (334 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.574510, 6.496955
UTM
32U 322771 5605501

Ziel

Gemünd, Marienplatz

Wegbeschreibung

Die Nationalpark-Tour ist komplett ausgeschildert, folgen Sie an den Wanderwegekreuzungen (Knotenpunkte) der Tourplakette11 (diese hängt am Richtungswegweiser) und unterwegs dem einheitlichen Wanderersymbol als Zwischenmarkierung. Innerhalb des Nationalparks Eifel folgen Sie bitte ebenfalls der Nummer 11.

Knotenpunkte (Wanderwegekreuzungen mit Wegweisern):
Marienplatz - Nationalpark-Tor - Güntherweg - Am Plan - Eulenweg - Kohlweghütte - Kutschweg - Mauel - Maueler Pfad - Dreiborner Straße - Marienplatz

Sitz- & Unterschlumpfmöglichkeiten:
Kohlweghütte, Ruhebänke Maueler Pfad

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreisemöglichkeit(en) zum Start der Tour

Bahn:
Ab Köln mit der Eifelbahn (Köln-Trier) bis Kall. Von dort aus mit dem Nationalpark-Shuttle SB 82 oder Linie 829 nach Gemünd.
Ab Düren mit der Rurtalbahn nach Heimbach. Von dort aus mit der Linie 231 bis Gemünd.
www.bahn.de / www.vrsinfo.de / www.avv.de

Bus:
Aachen: Linie SB 63 bis Simmerath Bushof. Von dort mit der Linie 63 über Einruhr nach Gemünd mit evtl. Umstieg am Walberhof.
Düren: Linie SB 98 bis Froitzheim und Linie 231 bis Gemünd.
www.avv.de

Taxi:
Taxi Faber, Telefon +49 (0) 2445 7811
Taxi Esch, Telefon + 49 (0) 2444 2721
Nicki's Taxi, Telefon +49 (0) 2444 2895
Taxi Götz, Telefon +49 (0) 2444 9144800

für Gruppen:
Charterbus Knips, Telefon +49 (0) 2445 3282
Dardenne-Reisen, Telefon +49 (0) 2445 5383
Omnibusbetrieb Lehner, Telefon +49 (0) 2444 2302
Rudi Heinen, Telefon +49 (0) 2485 519 und +49 (0) 160 97248210 (bis 8 Personen)

Anfahrt

1.) Aus Richtung Aachen (ca. 50 km)
2.) Aus Richtung Düren (ca. 30 km)
3.) Aus Richtung Köln (ca. 70 km) und Düsseldorf (ca. 100 km)
4.) Aus Richtung Mönchengladbach (ca. 90 km)
5.) Aus Richtung Koblenz (ca. 120 km) und Bonn (ca. 65 km)
6.) Aus Richtung Trier (ca. 120 km)

Parken

Gemünd, Marienplatz (google maps Koordinaten 50.574539, 6.497080)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Broschüre: Wandererlebnis Eifel - 18 Touren im Schleidener Tal und auf der Höhe:

• kostenlos erhältlich im Nationalpark-Tor Gemünd

• Bestellmöglichkeit über den Online Prospektversand

Download als PDF

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Nr. 4/14 (Schleidener Tal - Hellenthal - Schleiden - Gemünd) des Eifelvereins (erhältlich im Nationalpark-Tor Gemünd)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Andreas Scheidt
26.07.2015 · Community
Vom Marienplatz in Gemünd führt der Weg am Nationalpark-Tor vorbei auf eine sehr facettenreiche Wanderung. Für nahezu jeden ist auf dem Weg etwas dabei: vom historischen Rundwanderweg, über Blockhaus-Ferienwohnungen, Freibad Rosenbad, Kurpark, Gastronomie, Eisläden, Kinderspielplatz, Fußballplatz, Austellungsstücke sowie ein funktionierendes Mühlradmodell in Mauel bleiben fast keine Wünsche offen. Landschaftlich überzeugt der bergan führende Eulenweg bis auf den 500 Meter hohen Maisberg. Begleitet von kleinen Zuläufen geht es auf beschatteten Pfaden Richtung Kohlweghütte. Trittsicher sollte man sein, nicht immer sind die Pfade leicht besohlt zu empfehlen. Wer Müdigkeit verspürt kann sich auf dem gut bebankten Rundkurs nahezu jederzeit verschnaufen. Vom Mittelberg wandernd fällt die Strecke dann kontinuierlich ab, sodass die Kondition weniger gefragt ist. In Mauel geht es flach an der Urft zurück, schöne Ecken zum Wasser laden dort zum Verweilen ein. Vielleicht bei dem Mühlrad-Modell, wo es wie in einem kleinen Garten wirkt. Pausenbänke stehen dort, und es lässt sich für ein Picknick mit Kinderspiel trefflich relaxen. Wer bedient werden möchte, wandert noch ein kurzes Stück bis Gemünd und wird dort in der lokalen Gastronomie sicher fündig.
mehr zeigen
Haus Marienfels, Gemünd
Foto: Andreas Scheidt, Community
Historisches Haus, Gemünd
Foto: Andreas Scheidt, Community
Ev. Kirche, Gemünd
Foto: Andreas Scheidt, Community
Eisenwerk Mauel 1845-1966
Foto: Andreas Scheidt, Community
Historischer Holzkohle-Meiler
Foto: Andreas Scheidt, Community
Funktionstüchtiges Mühlrad-Modell
Foto: Andreas Scheidt, Community

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,8 km
Dauer
2:58h
Aufstieg
263 hm
Abstieg
263 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.