Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rundwanderweg des Naturpark Südeifel Nr. 48 - Sinspelt-Mettendorf

Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Roter Puhl zwischen Sinspelt und Mettendorf
    / Roter Puhl zwischen Sinspelt und Mettendorf
    Foto: Dominik Ketz, Eifel Tourismus GmbH
  • / Blick auf grüne Höhen bei Halsdorf
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Obstbaumsolitär bei Mettendorf
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Farnwildnis auf dem Weg ins Alsbachtal
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Grillhütte mit Tretbecken im Alsbachtal
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Rastplatz mit Komfortliegen im Alsbachtal
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Talweg im Alsbachtal
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Liebliches Alsbachtal
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Plateau auf dem Hinkelberg
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Aussicht auf Enzaue bei Mettendorf
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Lichter Buchenwald auf dem Weg ins Enztal
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Blick in die weite Enzaue bei Mettendorf
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Sonnenuntergang im Enztal
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Ausblick ins Enztal bei Sinspelt
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Wegemarkierung im Alsbachtal
    Foto: Christian Calonec-Rauchfuß, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
m 350 300 250 12 10 8 6 4 2 km
Eine Wanderroute durch die Täler von Enz- und Alsbach. Besonderes Highlight ist der "Rote Puhl", wo sich die Enz tief in den roten Sandstein gegraben hat.
mittel
Strecke 12,4 km
3:30 h
176 hm
176 hm

Dieser Wanderweg führt durchs Alsbach- und Enztal, die ihn als fast parallel laufende "Geschwistertäler" prägen und nur durch den Hinkelberg getrennt sind. Das Alsbachtal als kleines "Geschwisterchen" mit seinen leicht welligen und sanfthügeligen Talflanken lädt zu einer Rast ein, für die an der Grillhütte mit Wassertretbecken und Komfortliegen Gelegenheit ist. Beim Wandern über den Höhenrücken erschließt sich auf dem Plateau eine weite Sicht nach Westen. Durch Buchenwald mit mannshohem Farn geht es zurück ins Enztal. Dort bestimmen weite Aussichten auf die Aue das Bild. Ein besonderes Spektakel ist der „Rote Puhl". Hier hat sich die Enz in eine rote Sandsteinwand eingegraben, die umgeben von intensivem Grün im Sonnen- und Abendlicht besonders reizvoll strahlt.

 

Highlights am Weg:

- Mettendorf mit Pfarrkiche St. Margaretha

- ehemaliger Friedhof mit Schulwald

- romantisches Alsbachtal mit Wassertretbecken und Grillhütte

- „Roter Puhl“ als Sandsteinprallhang der Enz

Autorentipp

Am Roten Puhl lädt ein kleiner Steinstrand zur Rast ein.
Profilbild von Natalie Mainz / Ferienregion Felsenland Südeifel
Autor
Natalie Mainz / Ferienregion Felsenland Südeifel
Aktualisierung: 28.06.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
385 m
Tiefster Punkt
260 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Zu Ihrer eigenen Sicherheit bleiben Sie bitte stets auf ausgewiesenen Wegen und verlassen diese nicht.     

Weitere Infos und Links

Ferienregion Felsenland Südeifel

Neuerburger Straße 6

54669 Bollendorf

Tel.: +49 6525 933 93-0

E-Mail: info@felsenland-suedeifel.de

www.felsenland-suedeifel.de

Start

54675 Sinspelt, Dorfgemeinschaftshaus an der Hauptstraße (272 m)
Koordinaten:
DD
49.972147, 6.320393
GMS
49°58'19.7"N 6°19'13.4"E
UTM
32U 307861 5538975
w3w 
///knauf.allgemein.abbildbar

Ziel

54675 Sinspelt, Dorfgemeinschaftshaus an der Hauptstraße

Wegbeschreibung

Der Rundwanderweg ist durch Markierungen des Naturpark Südeifel durchgängig mit der entsprechenden Wegenummer gekennzeichnet.

Vom Dorfplatz aus geht es zunächst über die Enz zum „Alten Friedhof“ und Schulwald. Bergauf führt der Weg über den Höhenrücken hinab ins Alsbachtal, vorbei am Tretbecken bis fast zum Talende. Von hier aus folgt wieder ein Anstieg nach rechts, weiter bis zur Schutzhütte am Wald- und Naturlehrpfad mit Weitblick über die Hochfläche. Anschließend geht’s durch Wälder und Dellen mit Blicken auf Enztal, Sinspelt und die umgebenden Höhen. In Sinspelt ist eine Einkehr möglich. Der Rückweg führt über den „Roten Puhl“, vorbei am Gewerbegebiet, Tennisplatz und Schulgelände.

Tipp: Alternativ kann die Tour auch in Mettendorf gestartet werden. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Dorfplatz an der Hauptstraße.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn: keine direkte Bahnanbindung. Der nächste Bahnhof befindet sich in Bitburg-Erdorf. (www.bahn.de)

Bus: www.vrt-info.de

Wir empfehlen bei dieser Tour

a) die Anreise mit dem PKW

b) bei Anreise mit der Bahn, die regionalen Taxi-Unternehmen (www.gelbeseiten.de) zu kontaktieren.

Anfahrt

Bitte nutzen Sie die navigationsfähige Start-Adresse im Bereich Parken zur Eingabe in Ihr Navigationsgerät.

Parken

54675 Mettendorf, Dorfplatz an der Hauptstraße. Der Startpunkt der Tour ist gleichzeitig auch Wanderparkplatz.

Koordinaten

DD
49.972147, 6.320393
GMS
49°58'19.7"N 6°19'13.4"E
UTM
32U 307861 5538975
w3w 
///knauf.allgemein.abbildbar
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Besuchen Sie uns in unserer Tourist Information vor Ort und stöbern Sie in Wanderführern und Bildbänden aus unserer Region.

Kartenempfehlungen des Autors

Erlebniskarte Naturpark Südeifel – Blatt Nord und Süd. Maßstab 1:25 000. Hrsg. Naturpark Südeifel. 1. Auflage 2020. Preis 9,00 €. Erhältlich in den Tourist Informationen.

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung und Rucksackverpflegung (v. a. Wasser) sind empfehlenswert.           

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,4 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
176 hm
Abstieg
176 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.