Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Saffenburgrunde ab/bis Mayschoß für Gipfelstürmer

· 1 Bewertung · Wanderung · Mayschoß · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gipfelstürmer
    / Gipfelstürmer
    Foto: Dominik Ketz, Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.
  • / Winzergenossenschaft Mayschoß Außenterrasse
    Foto: WG Mayschoß, wg-mayschoss.de
  • / Pause im Weinberg
    Foto: Dominik Ketz, Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.
  • / Rech-historische Fachwerkbauten
    Foto: Dominik Ketz, ahrsteig de
  • / Saffenburg und Bahnhof in Mayschoß
    Foto: Dominik Ketz, ahrsteig de
  • / Weinberge rund um die Saffenburg
    Foto: Dominik Ketz, ahrsteig de
  • / Für Entdecker- die Ruine der Saffenburg
    Foto: Christopher Pfromm, ahrsteig.de
  • / Steile Felsen hoch über Mayschoß
    Foto: Christopher Pfromm, ahrsteig.de
  • / Aufstieg zur Saffenburg
    Foto: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • / Aufstieg zur Saffenburg
    Foto: Christopher Pfromm, ahrsteig.de
  • / Nepomuk Brücke Rech
    Foto: Dominik Ketz, ahrsteig.de
  • / Blick von der Akropolis
    Foto: Ulla Dismon
  • / Pause auf der Saffenburg
    Foto: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
m 400 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km Restaurant Bahnsteig 1 Hotel Pension Jägerstübchen Weinautomat der … Saffenburg Jägerstübchen, Hotel-Pension Bahnhof Mayschoß

Erlebnistour für Gipfelstürmer 

Vielseitig, herausfordernd und aussichtsreich - unterwegs auf der Saffenburgrunde präsentiert sich das Ahrtal von seinen schönsten Seiten.

 

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
mittel
Strecke 14,6 km
4:34 h
576 hm
582 hm

Sensationelle Ausblicke auf der Saffenburgrunde

Und dabei macht die Tour ihrem Namen alle Ehre: die Saffenburg ist von nahezu allen Aussichtspunkten aus zu sehen.

Die Wanderung führt zu spektakulären Aussichten: von der Saffenburg, vom Schwedenkopf, dem Ümerich und dem Mohrenkopf.

Eine anspruchsvolle Runde, die hinter jeder Wegbiegung für neue Überraschungen sorgt.

Ein Highlight direkt zu Beginn: die Ruine der Saffenburg. 

Vom Plateau bietet sich ein grandioser 360° Panoramablick auf den Flusslauf der Ahr und die umliegenden Orte.

Einkehrmöglichkeiten bieten sich am Weg auf der Schutzhütte Saffenburg, in der örtlichen Gastronomie, bei den Winzern und Straußwirtschaften in Mayschoß und in Rech.

Die Saffenburgrunde ist mit einem eigenen Wegezeichen ausgeschildert.

 

Autorentipp

Erlebnis Ahrwein: Kellerführung durch den historischen Fasskeller der weltweit ältesten Winzergenossenschaft in Mayschoß 

www.wg-mayschoss.de

 

Profilbild von Ulla Dismon
Autor
Ulla Dismon
Aktualisierung: 28.06.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
341 m
Tiefster Punkt
129 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Zur eigenen Sicherheit unterwegs im Ahrgebirge gilt: bleiben Sie auf den ausgewiesenen Wegen und verlassen Sie diese nicht.

Achten Sie vor dem Start der Tour auf die aktuell gültigen Corona-Verordnungen und die ggf. damit verbundenen Einschränkungen der Gastronomiebetriebe.

Weitere Infos und Links

Mittelahr Touristik

Touristinformation

Altenburger Straße 1a

53505 Altenahr

Telefon  +49 2643 8448

touristinfo@vg-altenahr.de

www.mittelahr.de

 

Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr e.G.

Ahrrotweinstraße 42

53508 Mayschoß

Telefon  +49 2643 9360-0

www.wg-mayschoß.de

Start

Mayschoß Bahnhof (134 m)
Koordinaten:
DD
50.521840, 7.020027
GMS
50°31'18.6"N 7°01'12.1"E
UTM
32U 359648 5598526
w3w 
///aktives.eine.konnte

Ziel

Mayschoß Bahnhof

Wegbeschreibung

Mayschoß-Saffenburg-Rech-Schwedenkopf-Ümerich-Mohrenkopf-Laacher Berg-Mayschoß

Aufstieg zur Saffenburg 

Die Tour startet am Bahnhof in Mayschoß.  Schon auf den ersten Kilometern steht ein Highlight der Tour auf dem Plan: die Ruine der Saffenburg.

Hoch oben über Mayschoß thront die älteste Burganlage im Ahrtal. Der Aufstieg durch die Weinberge zur Saffenburg wird mit herrlichen Ausblicken auf das Tal und die umliegenden Orte belohnt.

Vorbei an der Schutzhütte Saffenburg erreichen wir das erste Aussichtsplateau: der Blick in die steilen Terrassenlagen rund um Mayschoß wurde ausgezeichnet als Schönste Weinsicht Ahr 2020.

Über breite Natursteinstufen erreichen wir den höchsten Punkt der Burganlage. Von hier aus bietet sich ein sensationeller 360 ° Panoramablick. 

 

Bergab nach Rech

Nach einer kurzen Rast vor dieser herrlichen Aussicht kehren wir zurück auf den Hauptweg und setzen die Wanderung fort bergab in Richtung Rech.

Vorbei am Bären-Brunnen empfängt uns der kleine Weinort mit urigen Fachwerkhäusern und verwinkelten Gässchen. Winzerhöfe und Straußwirtschaften laden zum Verweilen ein. Der Weg führt durch das Dorf vorbei an der katholischen Pfarrkirche St. Luzia und schon bald darauf erreichen wir die Ahr.

Die Nepomukbrücke gilt als die ältesten Steinbrücke über die Ahr und hier begegnen wir dem Wahrzeichen von Rech, der Statue des Hl. Johannes von Nepomuk.

Über die Nepomukbrücke und nach Überquerung der Ahrrotweinstraße führt der Weg hinauf in die Weinberge.

Dort queren wir den Rotweinwanderweg. 

 

Aufstieg zum Schwedenkopf 

Der Aufstieg vorbei an der Forsterberghütte zum Schwedenkopf  bietet immer wieder tolle Ausblicke auf die Saffenburg und auf das Ahrtal bei Mayschoß. 

Picknickplätze und Bänke am Weg laden dazu ein, die herrliche Aussicht zu genießen. Nach der Rast auf der Wanderliege vor grandioser Aussicht am Schwedenkopf führt der Weg weiter zu unserem nächsten Ziel, dem Ümerich.

Vom Schwedenkopf wandern wir teils eben, teils bergab durch einen Waldabschnitt und treten dann im Mönchberg aus dem Wald heraus in die Weinberge. Unter uns liegt der Rotweinwanderweg.  Ein grandioser Blick auf die Saffenburg, auf Mayschoß und über das Tal begleitet uns, während wir den Mönchberg runden. Der Weg führt nun kurz begab auf den Rotweinwanderweg, dem wir zunächst bergauf bis zur Abzweigung Ümerich folgen.

 

Abstecher zum Ümerich und zum Mohrenkopf

Zunächst bergauf folgen wir dem Weg in Richtung Ümerich. Nach einem ersten Aussichtspunkt mit Wanderliege geht es weiter zunächst geradeaus zum Ümerich. Der schmale Pfad dorthin führt über felsige Abschnitte. Trittsicherheit und festes Schuhwerk ist hier Voraussetzung.

Am Ümerich angekommen bietet sich der nächste überraschende Ausblick auf Mayschoß, die Saffenburg und die umliegenden Weinberge. Der Blick reicht bis Altenahr zur Burg Are.

Nach einer kurzen Rast nehmen wir den gleichen Weg zurück zum Hauptweg und folgen weiterhin der Beschilderung Saffenburgrunde in Richtung Laach. Der Weg führt ab hier steil berab.

In der ersten Kehre biegen wir rechts ab auf einen kurzen Abstecher zum Mohrenkopf.

Über felsige Stufen erreichen wir das kleine Aussichtsplateau auf einem Felsen, den Mohrenkopf. Der Blick über die Felsenwelt der Mittelahr ist ein Genuß!

Auf dem gleichen Weg zurück auf der Sagffenburgrunde führt der steile Pfad weiter bergab.

 

Laacher Berg 

Angekommen in den Weinbergslagen oberhalb von Laach eröffnet sich einer der schönsten Ausblicke auf das Ahrtal. Der Weg durch die Weinberge führt vorbei an bizzarren Felsen, gibt den Blick frei auf den Flusslauf der Ahr und das Weindorf Laach.

Nach der nächsten Wegbiegung erwartet uns dann wieder ein vollkommen neuer Ausblick auf Mayschoß und die Saffenburg!

Der Beschilderung folgend erreichen nach einer nächsten Kurve im Weinberg die ersten Häuser von Mayschoß. Der Weg zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung führt vorbei an der Winzergenossenschaft in Mayschoß.

 

Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr

Die weltweit älteste Winzergenossenschaft ist ausgezeichnet als Höhepunkt der Weinkultur und wurde mehrfach ausgezeichnet als Beste Winzergenossenschaft Deutschlands. Die große Sonnenterrasse der Genossenschaft lädt dazu ein, einen erlebnisreichen Tag im Ahrtal bei ausgezeichneten Weinen ausklingen zu lassen. 

 

Schutzhütte Saffenburg 

Bewirtung vor grandioser Aussicht: 

An allen Feiertagen und allen Wochenenden (Sa./So.) im Mai, September und Oktober ist die Schutzhütte unterhalb der Saffenburg bewirtet.

Weitere Infos und Öffnungszeiten unter www.wg-mayschoß.de

Neben der Schutzhütte wartet der klimatisierte Weinautomat der Winzergenossenschaft mit gekühlten Weinen sowie Traubensaft und Wasser auf alle Wanderer.

Vermietung Schutzhütte: Ganzjährig, mit Ausnahme der zur Bewirtung geöffneten Tage, kann die Schutzhütte auf der Burgruine angemietet werden. Die Hütte bietet im Innenraum Platz für 25- 30 Personen, auf dem vorgelagerten Eventplatz für bis zu 250 Personen. Infos unter  https://www.wg-mayschoss.de/die-saffenburg/

  

Alternativroute über Rotweinwanderweg/Bergpfad zur Forsterberghütte 

Bei dem Aufstieg zum Schwedenkopf kann ab der Querung Rotweinwanderweg eine alternative Route bis zur Forsterberghütte gewählt werden.

Die Alternative fordert insbesondere Kondition, festes Schuhwerk und Trittsicherheit. Der Abschnitt über einen steilen Bergpfad ist zu Beginn mit einem Seil gesichert.

Diese alternative Route ist ebenfalls beschildert.

 

FÜR KLEINE GIPFELSTÜRMER: Familienrunde über Teilabschnitt zur Saffenburg 

Absolut lohnenswert, auch für junge Familien, ist bereits der Ausflug zur Ruine der Saffenburg vom Bahnhof in Mayschoß aus.

Der Rückweg kann auf dem gleichen Weg erfolgen oder über Rech und den Rotweinwanderweg.

Die Rundtour mit Rückweg über den Rotweinwanderweg  hier: Tour für kleine Gipfelstürmer  

 

 

Auch über den Fuß-und Radweg entlang der Ahr ist der Rückweg zum Bahnhof nach Mayschoß möglich. Der Radweg zwischen Rech und Mayschoß ist für Fußgänger an einem sonnigen Wochenende nicht zu empfehlen.

 

 

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Ahrtalbahn DB Bahnhof Mayschoß.

 

Anfahrt

Über die A 61 auf die B 257 über Altenahr, auf die B267 aus Richtung Altenahr oder Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Parken

Am Bahnhof in Mayschoß stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

Koordinaten

DD
50.521840, 7.020027
GMS
50°31'18.6"N 7°01'12.1"E
UTM
32U 359648 5598526
w3w 
///aktives.eine.konnte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Die Mittelahr entdecken, Ahrtal kompakt, Eifel Verlag

50 Entdeckungen im Ahrtal, Eifel Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

Eifelverein Wanderkarte Nr. 9, Ahrtal 1:25 000, ISBN: 978-3-921-805-87-9

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Stöcke, ausreichend Verpflegung und Wasser für unterwegs.

Achten Sie vor dem Start der Tour auf die aktuell gültigen Corona-Verordnungen und die ggf. damit verbundenen Einschränkungen der Gastronomiebetriebe.

 


Fragen & Antworten

Frage von Frank Heuser  · 28.06.2021 · Community
Tolle Tour mit vielen Höhepunkten. Phantastische Ausblicke ins Ahrtal und eine gelungene Streckenführung mit teilweise alpinen Charakter. Auch für sportlich ambitionierte Wanderer sehr geeignet.
mehr zeigen
Frage von Svenja Schimke · 13.06.2021 · Community
Ich bin sehr traurig. Die Route war zwar schön, aber es hing überhaupt kein Schild vom Ahrtaler Gipfelfest, geschweige denn ein QR- Code. Die ganze Zeit nach Navi zu wandern macht überhaupt keinen Spaß und ich hätte so gerne beim Gewinnspiel mitgemacht. Die erste beiden Touren hab ich schon gemacht, aber auf die letzte ist mir jetzt die Lust vergangen. :-(
mehr zeigen
Vielen Dank für die Rückmeldung! Es tut uns leid, dass der QR-Code und die Beschilderung nicht zu finden waren. Wir werden die Standorte noch einmal prüfen und ggf. den QR-Code und die Schilder erneuern. Viele Grüße aus dem Ahrtal!
2 more replies

Bewertungen

5,0
(1)
Rudolf Becker
10.06.2021 · Community
Tolle Ausblicke, die Tour ist bei warmer Witterung eher als schwer einzustufen. Die Waldpassagen geben angenehme Abkühlung. Die Möglichkeit abzukürzen ist an genügend Stellen gegeben. Wir sind komplett gelaufen und benötigten ca. 5 Std mit kurzer Pause.
mehr zeigen
Gemacht am 10.06.2021

Fotos von anderen


Status
geschlossen
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
4:34 h
Aufstieg
576 hm
Abstieg
582 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.