Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Vom Bahnhof Brenk über die Burg Olbrück nach Oberzissen

Wanderung • Ahrtal
  • Am Bahnhof Brenk (Bedarfshalt) verlassen Sie den Vulkan-Expreß und starten zu einem echten Geheimtipp!
    / Am Bahnhof Brenk (Bedarfshalt) verlassen Sie den Vulkan-Expreß und starten zu einem echten Geheimtipp!
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Steil bergab führt der Weg zunächst in Richtung des Ortes Brenk.
    / Steil bergab führt der Weg zunächst in Richtung des Ortes Brenk.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Am Wegesrand finden sich leckere Brombeeren.
    / Am Wegesrand finden sich leckere Brombeeren.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Mit tollen Blicken ins Brohltal geht es am Hang entlang.
    / Mit tollen Blicken ins Brohltal geht es am Hang entlang.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Mächtig trohnt unser Etappenziel, die Burg Olbrück, oberhalb von Brenk.
    / Mächtig trohnt unser Etappenziel, die Burg Olbrück, oberhalb von Brenk.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Ohne nennenswerte Steigungen geht es weiter in Richtung Hain.
    / Ohne nennenswerte Steigungen geht es weiter in Richtung Hain.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Der Bergfried der Burg Olbrück lockt mit toller Fernsicht.
    / Der Bergfried der Burg Olbrück lockt mit toller Fernsicht.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Blick vom Bergfried über das Brohltal
    / Blick vom Bergfried über das Brohltal
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • An der Kapelle im Ortskern von Hain treffen wir auf den Brohltalweg
    / An der Kapelle im Ortskern von Hain treffen wir auf den Brohltalweg "B2".
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Von Hain geht es abwärts nach Niederdürenbach.
    / Von Hain geht es abwärts nach Niederdürenbach.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Entlang des Brohlbachs wandern wir weiter nach Oberzissen. Ein Blick zurück zeigt nochmal die Burg.
    / Entlang des Brohlbachs wandern wir weiter nach Oberzissen. Ein Blick zurück zeigt nochmal die Burg.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Am Bahnhof Oberzissen erreichen Sie wieder die Züge der Brohltalbahn.
    / Am Bahnhof Oberzissen erreichen Sie wieder die Züge der Brohltalbahn.
    Foto: Michael Hergarten, Community
Karte / Vom Bahnhof Brenk über die Burg Olbrück nach Oberzissen
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 7

Diese Tour ist ein echter Geheimtipp für alle, die eine Fahrt mit der Brohltalbahn mit einem Besuch der Burg Olbrück verbinden wollen. Abseits der bekannten Wege von Engeln oder Oberzissen, führt dieser Weg ohne große Steigungen vom Bahnhof Brenk mit tollen Aussichten ins Brohltal am Hang entlang zur Burg Olbrück und weiter nach Oberzissen.

Der Weg ist auf weiten Teilen asphaltiert und auch auf Schotterabschnitten gut begehbar. Auch mit dem Kinderwagen kein Problem.

mittel
7,4km
2:12
167 m
302 m
alle Details
Vom kleinen Bahnhof Brenk (Bedarfshalt!) laufen Sie auf dieser abseits der gängigen Wege verlaufenden Route ohne große Steigungen zur Burg Olbrück. Stets am Hang entlang verlaufend genießen Sie tolle Ausblicke über das Brohltal und auf die Burg.

In einem kleinen Waldstück durchqueren Sie das idyllische Quackenbachtal und gelangen von dort mit leichter Steigung in den Ort Hain. Hier lohnt sich ein Abstecher hinauf zur Burg Olbrück (steiler Anstieg), von wo bei schönem Wetter sogar der Kölner Dom zu sehen ist.

Von Hain aus verläuft der Weg weiter auf dem "Brohltalweg" (Markierung B2) hinab nach Niederdürenbach und von dort am Brohlbachufer entlang (Markierung BU) nach Oberzissen. Hier lohnt noch ein Abstecher zum Sauerbrunnen, wo kostenlos frisches Mineralwasser probiert werden kann.

Autorentipp

Unbedingt die Fernsicht vom Bergfried der Burg Olbrück genießen. In Oberzissen lohnt sich ein Abstecher zum Sauerbrunnen.
outdooractive.com User
Autor
Michael Hergarten
Aktualisierung: 01.09.2015

Schwierigkeit mittel
Technik
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
457 m
225 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
Streckentour
aussichtsreich
geologische Highlights
Geheimtipp
kinderwagengerecht

Weitere Infos und Links

www.brohltalbahn.de

Wegbeschreibung

Nachdem Sie den Zug der Brohltalbahn am kleinen Bedarfshaltepunkt Brenk (zum Aussteigen spätestens in Oberzissen oder Engeln dem Zugpersonal Bescheid geben!) verlassen haben, entdecken Sie unmittelbar im Bahnhofsbereich die Verladeanlagen für das hier abgebaute Phonolith. Dieses Vulkangestein wird u. a. in der Buntglasherstellung verwendet und von hier mit modernen Güterzügen abtransportiert.

Verlassen Sie das Bahnhofsgelände über den asphaltierten Weg steil bergab in Richtung Ortsmitte von Brenk. Direkt an der ersten Möglichkeit biegen Sie nach links ab und folgen dem asphaltierten Weg über den Bahnübergang hinweg. Halten Sie sich dort wieder rechts (oberhalb der Gleise) und folgen Sie an der nächsten Gabelung dem hölzernen Wegweiser nach rechts in Richtung Hain und Burg Olbrück. Folgen Sie dem Asphaltweg bis zu dessen Ende.

Der Weg geht hier in einen Schotterweg über und macht am hölzernen Wegweiser eine Linkskurve, der Sie weiter folgen. Von nun an führt der Weg leicht abwärts durch ein kleines Waldstück ins Quackenbachtal, dessen namensgebenden Bach Sie überqueren.

Folgen Sie dem Weg nun weiter geradeaus bis Sie von links her auf einen asphaltierten Weg stoßen. Diesem folgen Sie nun bergauf und nach wenigen hundert Metern nach rechts abknickend. Schon bald treffen Sie auf den von Engeln kommenden Asphaltweg mit der Wandermarkierung "Brohltalweg B". Folgen Sie diesem Weg nach rechts abwärts in den Ort Hain. Dort gehen Sie an der ersten Möglichkeit nach links in die Dorfstraße. Nach wenigen Metern treffen Sie hier auf den spitzwinklig nach links abzweigenden Zufahrtsweg hinauf zur Burg Olbrück. Der Abstecher zur Burg bedeutet einen steilen Anstieg, der sich aber allein aufgrund der tollen Fernsicht lohnt!

Über die Zufahrtsstraße zur Burg erreichen Sie bald den Gipfel, von wo aus Sie eine tolle Aussicht genießen. Vom Bergfried der Burg ist bei gutem Wetter sogar der Kölner Dom erkennbar!

Nach der Burgbesichtigung geht es über die Zufahrtsstraße wieder bergab bis in die Ortsmitte von Hain. Hier führt Sie der Wegweiser "Bahnhof Oberzissen" bis zur Kapelle, wo Sie auf den mit "B2" markierten Brohltalweg stoßen. Folgen Sie diesem nach links in die Holzwiesenstraße und dann gleich wieder nach rechts in die Dürenbacher Straße.

Steil bergab erreichen Sie in einer Schleife über den Hainer Weg den Ortsrand von Niederdürenbach. Hinter der Brohlbachbrücke treffen Sie nun auf den mit "BU" markierten Brohlbach-Uferweg. Diesem Weg folgend laufen Sie rechts entlang des Brohlbachs in östlicher Richtung nach Oberzissen, wo Sie auf Höhe des Bahnübergangs auf die Burgstraße treffen. Wenden Sie sich hier nach links und folgen Sie der Straße bis diese nach links abknickt (hier steht ein nach links zeigender Wegweiser zum Bahnhof, den Sie aber ignorieren). Geradeaus gelangen Sie über die Mittelstraße weiter durch die Ortsmitte bis Sie auf die Neustraße treffen.

Hier bietet sich nach rechts ein kurzer Abstecher zum Sauerbrunnen an. Nach links gelangen Sie direkt zum Bahnhof Oberzissen. Diesen finden Sie nach Überquerung der Brohltalstraße direkt oberhalb am Hang.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Start am Bahnhof Brenk: Die Brohltalbahn ("Vulkan-Expreß") fährt vom Bahnhof Brohl am Rhein (dort Anschluss von der MittelrheinBahn RB 26 aus Köln und Koblenz) fast 400 Höhenmeter bergauf zum Bahnhof Brenk. Die Züge verkehren im Sommer fast täglich, im Winter gilt ein eingeschränkter Fahrplan. Brenk wird zudem an Schultagen durch die Buslinie 802 bedient.

Ziel am Bahnhof Oberzissen: Vom Bahnhof Oberzissen verkehren die Züge der Brohltalbahn nach Brohl am Rhein und zurück nach Brenk und Engeln. Zusätzlich verkehren hier die Buslinien 802 (Mo-Fr), 805 (Mo-Fr), 806 (Mo-Fr) und 816 (Sa/So).

Weitere Bushaltestellen im Wegeverlauf:

  • Hain (Linie 806 Mo-Fr)
  • Niederdürenbach Ost (Linien 805 Mo-Fr, 806 Mo-Fr, 816 Sa/So)

Fahrplanauskunft: www.vrminfo.de

Anfahrt:

Kartenempfehlungen des Autors

Eifelverein Nr. 10

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
outdooractive.com User
Community ›
01.09.2015
Hallo Michael, vielen Dank für die ausführliche Tourenbeschreibung und die schönen Bilder! Wir haben die Tour als TOP-Tour ausgezeichnet.

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 7,4 km
Dauer 2:12 Std.
Aufstieg 167 m
Abstieg 302 m

Eigenschaften

aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.