Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Vom Bahnhof Engeln über die Burg Olbrück zum Bahnhof Oberzissen

Wanderung • Ahrtal
  • Vor dem Start lohnt sich ein Besuch des Geogartens am Bahnhof Engeln.
    / Vor dem Start lohnt sich ein Besuch des Geogartens am Bahnhof Engeln.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Von den Anhöhen bei Engeln aus bieten sich phantastische Ausblicke auf das weite Umland.
    / Von den Anhöhen bei Engeln aus bieten sich phantastische Ausblicke auf das weite Umland.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Zwischen Engeln und der Burg Olbrück liegen malerische Laub- und Mischwälder.
    / Zwischen Engeln und der Burg Olbrück liegen malerische Laub- und Mischwälder.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Beim Verlassen des Waldes hat man einen beeindruckenden Ausblick auf die Burg Olbrück.
    / Beim Verlassen des Waldes hat man einen beeindruckenden Ausblick auf die Burg Olbrück.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Durch das Tor in der ehemaligen Vorburg gelangt man hinauf zur eigentlichen Burganlage.
    / Durch das Tor in der ehemaligen Vorburg gelangt man hinauf zur eigentlichen Burganlage.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Der 34 Meter hohe Bergfried kann bestiegen werden. Er ist das weithin sichtbare Wahrzeichen der Burg.
    / Der 34 Meter hohe Bergfried kann bestiegen werden. Er ist das weithin sichtbare Wahrzeichen der Burg.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Die Hermann-Höfer-Allee (ehemals Burgstraße) verbindet die Burg mit dem Ort Hain.
    / Die Hermann-Höfer-Allee (ehemals Burgstraße) verbindet die Burg mit dem Ort Hain.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Vom Kriegerdenkmal an der Kapelle von Hain führt der Weg von der Dorfstraße um die Ecke in die Sonnenstraße.
    / Vom Kriegerdenkmal an der Kapelle von Hain führt der Weg von der Dorfstraße um die Ecke in die Sonnenstraße.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Das Quackenbachtal mit seinen saftigen Wiesen ist ein Seitental des Brohltals.
    / Das Quackenbachtal mit seinen saftigen Wiesen ist ein Seitental des Brohltals.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Am Ortsrand von Oberzissen unterqueren Sie den Viadukt der Brohltalbahn.
    / Am Ortsrand von Oberzissen unterqueren Sie den Viadukt der Brohltalbahn.
    Foto: Michael Hergarten, Community
  • Am Sauerbrunnen in Oberzissen kann man quellfrisches eisenhaltiges Mineralwasser probieren.
    / Am Sauerbrunnen in Oberzissen kann man quellfrisches eisenhaltiges Mineralwasser probieren.
    Foto: Michael Hergarten, Community
Karte / Vom Bahnhof Engeln über die Burg Olbrück zum Bahnhof Oberzissen
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Vom Bahnhof Engeln führt diese Tour über den Brohltal-Weg stetig bergab nach Hain, wo ein Abstecher zur Burg Olbrück lohnt. Nach der Besichtigung geht es weiter abwärts bis zum Bahnhof Oberzissen.
mittel
8,3 km
2:33 Std
206 m
439 m

Autorentipp

Unbedingt den Fernblick vom Bergfried der Burg Olbrück genießen! Bei gutem Wetter ist von hier der Kölner Dom erkennbar.

In Oberzissen sollte man einen Schluck des quellfrischen eisenhaltigen Mineralwassers aus dem Sauerbrunnen probieren.

outdooractive.com User
Autor
Michael Hergarten
Aktualisierung: 22.08.2014

Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights
Schwierigkeit
mittel
Technik
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
528 m
225 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.brohltalbahn.de

Wegbeschreibung

Verlassen Sie den Bahnhof Engeln auf dem in Richtung Ortszentrum führenden asphaltierten Weg. Nach Durchquerung des Ortes treffen Sie auf der Höhe am Wanderparkplatz „Engelner Kopf" auf den mit „B" markierten Brohltalweg.

Biegen Sie hier nach rechts in Richtung des Buchhofs ab und folgen Sie dem markierten Weg zunächst zwischen den Lavagruben hindurch (interessante Einblicke in den Aufbau der Erdschichten!) und später durch den Wald bergab. Wenn Sie aus dem Wald herauskommen erblicken Sie bereits die Burg Olbrück und haben einen tollen Ausblick über das Brohltal! Am Fuße des Burgbergs weist ein Wegweiser "Burg Olbrück" den Weg zu einem steilen Abstecher hinauf zur Burg.

Nach der Burgbesichtigung folgen Sie dem asphaltierten Fahrweg (Hermann-Höfer-Allee) hinab in das Ortszentrum von Hain. Direkt hinter der Kapelle, am Kriegerdenkmal, stoßen Sie wieder auf den Brohltalweg (Markierung nun "B1"), der Sie weiter bis zum Bahnhof Oberzissen führt

Biegen Sie also am Kriegerdenkmal scharf rechts in die Sonnenstraße ein und folgen dieser, bis links die Ringstraße abzweigt. Gehen Sie auf der Ringstraße rund 170 Meter und biegen dann kurz vor dem Ortsrand nach rechts in eine talwärts führende Wohnstraße ein (ebenfalls Ringstraße), die bald darauf in einen Wirtschaftsweg übergeht.

Bereits nach wenigen Metern verlassen Sie diesen nach links und folgen dem Weg, der steil bergab ins Quackenbachtal führt. Nach der Überquerung des Bachs gehen Sie wieder bergan und folgen schließlich dem zweiten Weg nach links, welcher auf dem Bergrücken hinab nach Oberzissen führt. Dort unterqueren Sie auf der Bachstraße den Viadukt der Brohltalbahn und können über die Straße Am Sauerbrunnen einen kurzen Abstecher zum namensgebenden Brunnen machen, bevor Sie über die Bachstraße und die Neustraße direkt zum Bahnhof Oberzissen gelangen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Start am Bahnhof Engeln: Die Brohltalbahn ("Vulkan-Expreß") fährt vom Bahnhof Brohl am Rhein (dort Anschluss von der MittelrheinBahn RB 26 von Köln und Koblenz) 400 Höhenmeter bergauf bis zur Endstation Engeln. Die Züge fahren im Sommer fast täglich bis zu 2x pro Tag, im Winter gilt ein eingeschränkter Fahrplan.

Ziel am Bahnhof Oberzissen: Vom Bahnhof Oberzissen verkehren im Sommer fast täglich bis zu 2 Züge in Richtung Brohl-Lützing am Rhein bzw. Kempenich-Engeln in der Eifel. Im Winter gilt ein eingeschränkter Fahrplan. Zusätzlich halten hier die Buslinien 802 (Mo-Fr), 805 (Mo-Fr), 806 (Mo-Fr) und 816 (Sa/So).

Weitere Bushaltestellen im Wegeverlauf:

  • Kempenich, Engeln (Linien 802 Mo-Fr, 814 Mo-Fr)
  • Hain (Linie 806 (Mo-Fr)

Fahrplanauskunft: www.vrminfo.de

Koordinaten

Geogr.:50.425342 N 7.156148 E
UTM:32U 369030 5587548
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Eifelverein Nr. 10

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,3 km
Dauer
2:33 Std
Aufstieg
206 m
Abstieg
439 m
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.