Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Von den Irreler Wasserfällen über den Felsenweg 6

Wanderung · Eifel
Profilbild von Hans-Eberhard Peters
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hans-Eberhard Peters 
  • Der Felsenweg 6 im NaturWanderPark delux macht seinem Namen alle Ehre: Er passiert zahlreiche, mächtige Felsformationen; mal führt der Pfad an steil aufragenden Felswänden vorbei, mal fallen diese steil ab; mal gibt der Fels nur einen schmalen, kaum schulterbreiten Spalt frei; mal muss man in gebückter Haltung durch eine enge Höhle. Wir starten am Parkplatz bei den Irreler Wasserfällen
    Der Felsenweg 6 im NaturWanderPark delux macht seinem Namen alle Ehre: Er passiert zahlreiche, mächtige Felsformationen; mal führt der Pfad an steil aufragenden Felswänden vorbei, mal fallen diese steil ab; mal gibt der Fels nur einen schmalen, kaum schulterbreiten Spalt frei; mal muss man in gebückter Haltung durch eine enge Höhle. Wir starten am Parkplatz bei den Irreler Wasserfällen
    Foto: Ursula Peters, Community
m 350 300 250 200 150 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Der Felsenweg 6 im NaturWanderPark delux macht seinem Namen alle Ehre: Er passiert zahlreiche, mächtige Felsformationen; mal führt der Pfad an steil aufragenden Felswänden vorbei, mal fallen diese steil ab; mal gibt der Fels nur einen schmalen, kaum schulterbreiten Spalt frei; mal muss man in gebückter Haltung durch eine enge Höhle. Manche Felsengebilde haben einen Namen: Teufelsschlucht, Kuckuckslay, Stubenlay, Schweineställe, Schlösserlay.

Unser Wandervorschlag (20,5 km; 511 hm) hat einen Pfadanteil von fast 13 km. Wir starten am Parkplatz bei den Irreler Wasserfällen, erreichen den Felsenweg 6 nach knapp 2 km und folgen diesem dann im Uhrzeigersinn auf der gesamten Länge. Nach etwa 2 Stunden besteht etwas abseits des Weges die Möglichkeit, im Ernzerhof einzukehren. Wir haben das probiert, Kaffee und Kuchen waren ausgezeichnet.

Aufgrund der Streckenlänge und der Höhenmeter ist der Weg als anstrengend zu klassifizieren, die Felsenpfade machen ihn technisch anspruchsvoll; insgesamt halten wir ihn für „schwer“.

Der Streckenverlauf: Irreler Wasserfälle – Teufelsschlucht – Liborius-Kapelle (mit Blick auf Echternach) – Kuckuckslay – (Abstecher zum Ernzerhof) - Stubenlay – Felsenweiher – Schweineställe – Jegerkreuz – Schlösserlay – Heinzenberg – Keltenhöhle - Irreler Wasserfälle

schwer
Strecke 20,5 km
6:05 h
511 hm
511 hm
362 hm
180 hm
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
362 m
Tiefster Punkt
180 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 12,41%Naturweg 21,63%Pfad 63,59%Straße 2,35%
Schotterweg
2,5 km
Naturweg
4,4 km
Pfad
13 km
Straße
0,5 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Koordinaten:
DD
49.854489, 6.446681
GMS
49°51'16.2"N 6°26'48.1"E
UTM
32U 316469 5525579
w3w 
///lebensdauer.lesung.zelt
Auf Karte anzeigen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Parkplatz bei den Irreler Wasserfällen

Koordinaten

DD
49.854489, 6.446681
GMS
49°51'16.2"N 6°26'48.1"E
UTM
32U 316469 5525579
w3w 
///lebensdauer.lesung.zelt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
20,5 km
Dauer
6:05 h
Aufstieg
511 hm
Abstieg
511 hm
Höchster Punkt
362 hm
Tiefster Punkt
180 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.