Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Wanderweg Nr.11. Eifelverein OG Hellenthal

Wanderung • Eifel
  • Evangelische Glockenturm
    / Evangelische Glockenturm
    Foto: Michael Pölz, Michael Pölz
  • Kriegerdenkmal
    / Kriegerdenkmal
    Foto: Michael Pölz, Michael Pölz
  • Aussicht über Hellenthal
    / Aussicht über Hellenthal
    Foto: Michael Pölz, Michael Pölz
Karte / Wanderweg Nr.11. Eifelverein OG Hellenthal
150 300 450 600 750 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4

Rundwanderung auf naturbelassenen Feld-und Waldwegen sowie befestigten Strassen, mit 90% bewaldetem Gebiet, mit 20% Anteil Teerstrasse und 80% Waldwegen
mittel
4,2 km
1:05 Std
143 m
143 m
Kleine Rundwanderung Richtung Evangelischer Kirchturm, "Kriegerdenkmal",  am  Wildfreigehege vorbei, zurück zum Startpunkt Parkplatz Grenzlandhalle

Autorentipp

Evangelischer Glockenturm

1894 entstand die katholische. Kirche und auch die evangelischen Christen mußten sich an den Kosten für die Glocken beteiligen. In Gegenzug baten sie darum, daß die Glocken auch läuten sollten, wenn evangelische Beerdigungen anstanden.  Die Absprache funktionierte, bis ein neuer katholischer Pastor nach Hellenthal kam, der das Mitläuten nicht mehr erlaubte      

Persönliche Anmerkung: Aus Erzählungen  Ur-Hellenthalern ist mir bekannt, dass daraufhin eine gewisse Zeit von der brücke neben der Katholische Kirche Pistolenschüsse abgegeben wurden, die das Läuten ersetzten.

In nur elf Wochen wurde dann der jetzige Glockenturm von Evangelischen Christen hochgezogen. Damit konnte nun gleichsam „um die Ecke“ geläutet werden. Am 8. November 1898 war der Bau vollendet, samt Glocken wurde er eingeweiht.
Quellenangabe: Kölner Stadt Anzeiger

 

Das Wildfreigehege  

Das Wildfreigehege Hellenthal bietet auf einer Grundfläche von über 64 Hektar Freiraum zu ausgedehnten Unternehmungen in der wunderschönen Eifellandschaft. Hier wurde der Lebensraum für viele verschiedene Wild- und Nutztierarten geschaffen. Eingebettet in das Wildfreigehege liegt die Greifvogelstation mit ihren atemberaubenden Flugvorführungen.

Rotwild, Damwild, Sikawild, Rehwild und Muffelwild finden sich hier ebenso wie Tarpane und Wildschweine. Doch auch verschiedene Raubtierarten wie Marderhund, Steinmarder und Luchs leben im Wildfreigehege Hellenthal. Und auch das Wappentier des nahegelegenen Nationalparks Eifel, die Wildkatze, zählt mit zu seinen Bewohnern.

Die jüngsten Besucher freuen sich vor allem über Ziegen, Schafe, Esel und Hängebauchschweine die im „Kinderland“ direkt neben dem großen Abenteuerspielplatz erlebt werden können.

Auch das Indianerdorf lädt zur ausgiebigen Entdeckung ein, wobei die Zeit mit Hufeisenwerfen, Feuermachen und Cowboy-Spielen wie im Flug vergehen wird.

Genießen Sie den Park ganz entspannt während einer Rundfahrt mit der Wilden 13 , unserem Gehege-Express 

Für ihr leibliches Wohl sorgen unsere drei Gastronomiebetriebe Zum Adler Imbiss Zum Kondor und Imbiss Waldschänke. Außerdem besteht vielseitige Picknick Möglichkeit, um bei schönem Wetter einen Familienausflug harmonisch abzurunden.

outdooractive.com User
Autor
Eifelverein OG Hellenthal
Aktualisierung: 26.02.2016

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Rundtouren
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
533 m
401 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Nochmaliger wichtiger Hinweis, Unbedingt die linke Strassenseite der L 159  benutzen und auf den Verkehr achten !!

Ausrüstung

"Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung, evtl. Wanderstöcke"

Kleine Rucksackverpflegung

Weitere Infos und Links

Alle Lokalitäten in Hellenthal

Restaurant Grenzlandstuben, Aachener Strasse 8, Cafe Dressel, Aachener Strasse 13, Hellenthaler Bistro, Kölner strasse  44-46, Restaurant Alte Posthalterei, Kölner Strasse 83, Restaurant Ali's Pizzeria, Kölner Strasse 64, Restaurant Pizzeria Lind, Kölner strasse 8, Restaurant Hellenthaler hof, Kölner Strasse 104

Tourist-Information und Nationalpark-Infopunkt Hellenthal
Rathausstraße 2
53940 Hellenthal
Tel.: 02482/85 115
Fax: 02482/85 114
tourismus@hellenthal.de

Öffnungszeiten:
Der Nationalpark-Infopunkt - Tourist-Information im Rathaus ist Montag bis Freitag von 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr sowie an allen Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet.

Start

Grenzlandhalle (400 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.492140 N 6.435840 E
UTM 32U 318128 5596492

Ziel

Grenzlandhalle

Wegbeschreibung

Wegekennzeichen: Schwarze "11" auf weissem Spiegel,Wanderkarte Nr. 4/14 des Eifelvereins. Die Wanderung startet am Parkplatz der Grenzlandhalle in Hellenthal. Von dort geht es ostwärts Richtung "Evangelischer Glockenturm" an der rechter Seite begleitet uns der Olefbach. Vor die Brücke geht es links den steil ansteigende Weg hoch bis zum Kriegerdenkmal. Auf dem Weg bleibend geht es auf einem leicht ansteigenden Waldpfad weiter. (Rechts liegt der Waldfriedhof). Nach überwindung der Steigung kommt man an ein Wiesengelände, hier kurz scharf nach links einbiegen. Hier hat man einen Schönen Ausblick auf Hellenthal. Weiter geht es dann rechts über einen Feldweg zwischen den Wiesen bis zur einer Bank am Waldesrand, wo es links leicht ansteigend weiter geht.  An der T-Kreuzung links bis zum Waldparkplatz,  von dort geht es leider ein kurzes Stück an der L159 bergan weiter. Unbedingt die linke Strassenseite benutzen und auf den Verkehr achten. Nach ca 150 m links einbiegen und dem asphaltierten Weg zum Wildgehege folgen. Vor dem Gehege geht es links abwärts Richtung Hellenthal zum parkplatz an der Grenzlandhalle. Man kann aber alternativ das Wildfreigehege besuchen oder am Restaurant "Zum Adler" eine Pause einlegen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Köln mit Eifelbahn (Köln-Trier)bis Kall. Von dort mit Linienbus 829 zur Endstation Hellenthal, Am Bahnhof

Anfahrt

Von Aachen kommend: über Roetgen, Konzen, Imgenbroich, Monschau, Höfen, Schöneseiffen, Abzweigung Richtung Trier, Hellenthal.

Von Köln kommend: Die A1 bis Abfahrt Wisskirchen, die B266 über Obergartzem, Roggendorf nach Gemünd, die B265 über Schleiden nach Hellenthal.

Von Koblenz kommend: Die A61 bis Abfahrt Miel, die B56 nach Euskirchen, die B266 über Obergartzen, Roggendorf nach Gemünd, die B265 über Schleiden nach Hellenthal.

Parken

Parkplatz Grenzlandhalle,

Aachener Strasse 53940 Hellenthal

Koordinaten

Geogr.:50.492140 N 6.435840 E
UTM:32U 318128 5596492
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte 1 : 25 000 Nr.4/14 des Eifelvereins ISBN 978-3-921805-85-5

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,2 km
Dauer
1:05 Std
Aufstieg
143 m
Abstieg
143 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Rundtouren

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.