Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Zu den einstigen Mühlen am Münsterbach

· 7 Bewertungen · Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
  • Als Tatternsteine werden die Steilhänge bezeichnet, die den gesamten Talhang bei Gut Gedau bedecken. Die Gesteinskörper wurden von der Inde freigelegt und abgerundet.
    / Als Tatternsteine werden die Steilhänge bezeichnet, die den gesamten Talhang bei Gut Gedau bedecken. Die Gesteinskörper wurden von der Inde freigelegt und abgerundet.
    Foto: Stolberg-Touristik, Stolberg-Touristik
m 250 200 150 8 7 6 5 4 3 2 1 km Schutzhütte Bocksmühle Sportplatz Gut Gedau Nepomucenus Mühle Haumühle Buschmühle Westwall
Westlich der Kupferstadt Stolberg gelegen, bietet der Rundwanderweg einen schönen Vorgeschmack auf die Landschaft der nördlichen Eifel.
leicht
Strecke 8,2 km
2:15 h
115 hm
116 hm
251 hm
174 hm
Wanderung am Münsterbach und weit und breit kein Gewässer mit diesem Namen? Der historische und naturkundliche Rundwanderweg führt zu Anfang entlang der Inde, deren Oberlauf bis zur Vereinigung mit dem Vichtbach auch Münsterbach genannt wird, da er das Gebiet der ehemaligen Reichsabtei Kornelimünster durchfließt.
Profilbild von Sänger
Autor
Sänger
Aktualisierung: 23.02.2014
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
251 m
Tiefster Punkt
174 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine

Weitere Infos und Links

Amt für Wirtschaftsförderung und Kultur Villa Lynen, Rathausstr. 44, 52222 Stolberg, Tel. 02402/76 66 83 18, info@stolberg.de, www.stolberg.de

Start

Buschmühle (179 m)
Koordinaten:
DD
50.772473, 6.197866
GMS
50°46'20.9"N 6°11'52.3"E
UTM
32U 302430 5628267
w3w 
///gebaut.anpassen.klingen

Ziel

Buschmühle

Wegbeschreibung

Unsere Wanderroute beginnt an der Buschmühle, einem kleinen Siedlungsweiler an der L221 von Münsterbusch nach Eilendorf. Am Startpunkt des Wanderweges liegt direkt am Bach ein Parkplatz und eine Bushaltestelle. Wir folgen dem Oberlauf des Baches, den wir überschreiten und erreichen den Mühlenbach. Er führt uns vorbei an der Höckerlinie des Westwalls über das Pumpenhaus zur Haumühle, wo zuletzt Aachener Tuchmacher wirkten. Es folgen Bocksmühle und Gedau, ehemalige Messingwalzwerke und spätere Tuch- und Kesselfabriken, die zu modernen Wohnanlagen umgebaut wurden. Vor Gut Gedau passieren wir die imposanten Tatternsteine. Kurz vor der Elgermühle, etwa zweihundert Meter hinter Gut Gedau, folgen wir nach rechts dem steilen Waldweg bis zur Schutzhütte, wenden uns nach links, um hinter dem Sportplatz nach rechts über den Truppenübungsplatz wieder den Ausgangspunkt zu erreichen. Von hier aus bietet sich an, auch die unweit gelegene Nepomucenusmühle zu umwandern. Dazu folgen wir auf der gegenüberliegenden Straßenseite dem Bachweg. Nach einigen hundert Metern gehen wir, einem geteerten Pfad folgend, nach rechts über die Bachbrücke in das „Hämmchen“, eine etwas sumpfige Niederung, und befinden uns auf dem Mühlengelände. Auf einer zweiten Brücke überschreiten wir den Mühlenbach und wenden uns nach rechts zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Stolberg (ab Aachen oder Düren) und mit dem Bus 12 weiter bis Haltestelle Buschmühle

Anfahrt

Auf der A4 Richtung Aachen, Ausfahrt Eschweiler. Im Ortskern von Stolberg rechts ab nach Münsterbusch

Parken

Parkplatz an der Buschmühle

Koordinaten

DD
50.772473, 6.197866
GMS
50°46'20.9"N 6°11'52.3"E
UTM
32U 302430 5628267
w3w 
///gebaut.anpassen.klingen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Sieh "Weitere Infos"

Kartenempfehlungen des Autors

Landesvermessungsamt Nordrhein-Westfalen: Freizeitkarte 22, Aachen, Jülicher Börde, 1:50.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, Trinkflasche

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(7)
Dieter Fischoeder 
17.05.2021 · Community
Diese Runde ist besonders schön, wenn Bärlauch blüht (Mitte Mai)
mehr zeigen
Gemacht am 16.05.2021
Bernhard Czichowski 
15.10.2020 · Community
Wanderung nur am Wochenende moeglich, da Zeile durchbstandoetübungsplstz führen. Das Betreten ist Mo-Fr 7-17 Uhr untersagt
mehr zeigen
Gemacht am 14.10.2020
Foto: Bernhard Czichowski, Community
Foto: Bernhard Czichowski, Community
Petra R
20.06.2020 · Community
Sehr schöne Runde! Hinter jeder Kurve gab es was Neues zu sehen. Oder die Landschaft wechselte ihr Gesicht. Wir sind von Aachen- Brand aus gekommen und unser Startpunkt war daher der Parkplatz in Freund am Waldspielplatz In der Birkenstraße. Wir haben einen kleinen Abstecher zu den 3 Panzern nahe des Weges gemacht, die in einer malerisch schönen Landschaft stehen. Welch ein Kontrast! Diesen schönen Rundwanderweg machen wir bald nochmal!
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Dienstag, 8. August 2017 9:00:10 nachm.
+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,2 km
Dauer
2:15 h
Aufstieg
115 hm
Abstieg
116 hm
Höchster Punkt
251 hm
Tiefster Punkt
174 hm
Rundtour kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.