Teilen
Blick bis in die Eifel

Bewertung

Traumschleife Rabenlay

Details

Konrad Friedgen

22.02.2017 · Community
Die Traumschleife Rabenlay kann in großen Teilen mit ihrem Streckenverlauf wenig begeistern. Lediglich die Teilabschnitte durch die enge Schlucht des Baybachtales und über den Rabenlayfelsen hinweg verdienen sich die Bezeichnung "Premiumwanderweg". Hier hat man wohl des Guten zuviel getan. Die restlichen Traumschleifen des Baybachtales, Murscher Eselche, Baybachklamm und Oberes Baybachtal (alle auf der Internetseite der Watzmänner beschrieben) reichen vollkommen aus, um den Grand Canyon des Hunsrücks in ausreichendem Maße zu präsentieren. Wer das einsame Baybachtal in all seinen Facetten erkunden will, erwandert die Schlucht sowieso in ihrer vollen Länge von der Quelle bis zur Mündung und nicht über die Traumschleifen. Hier ein Link zum bebilderten Wanderbericht der Wehrer Watzmänner: http://www.die-wehrer-watzmaenner.de/index.php?option=com_content&view=article&id=262:traumschleife-rabenlay&catid=16:hunsrueck&Itemid=113
Gemacht am 22.03.2016
Am Aussichtspunkt Eifelblick
Am Aussichtspunkt Eifelblick
Foto: Konrad Friedgen, Community
Im wilden Baybachtal
Foto: Konrad Friedgen, Community
Der quirlige Mühlenbach mündet in den Baybach
Foto: Konrad Friedgen, Community
Die Traumschleife am Rabenlayfelsen
Foto: Konrad Friedgen, Community
Auf dem exponierten Rabenlayfelsen
Foto: Konrad Friedgen, Community

outdooractive.com User
Wie lautet dein Kommentar?