Wanderung empfohlene Tour

Erzweg St. Goar

Wanderung · Romantischer Rhein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein - Zentrum am Park Verifizierter Partner 
  • Erzweg
    Erzweg
    Foto: Thomas Biersch, Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein - Zentrum am Park
m 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km Aussichtspunkt Rheinfelsblicke Aussichtspunkt Prinzenstein Aussichtspunkt Werlauer Pilz
Eine schöne Wanderung mit tollen Ausblicken und Informationstafeln zur Geschichte der Werlauer Gruben.
mittel
Strecke 13 km
4:00 h
287 hm
288 hm
324 hm
77 hm
Eine Wanderung, die Sie über die Werlauer Höhe durch die Weinberge und vorbei an der Werlauer Grube führt. Unterwegs werden Sie an vielen Aussichtspunkten wie z. B. am "Pilz" und am "Prinzenstein" mit prächtigen Ausblicken belohnt. Der Blick auf die Rheinfels ist ebenso einzigartig. Viele Infotafeln erzählen die Geschichte des Bergbaus in der Region und geschichtliche Hintergründe.

Autorentipp

Schauen Sie mal den Wetterbericht vom Rheinfelsranger im Heimbachtal
Profilbild von Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein
Autor
Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein
Aktualisierung: 18.07.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
324 m
Tiefster Punkt
77 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 1,80%Schotterweg 16,20%Naturweg 60,88%Pfad 12,47%Straße 4,33%Unbekannt 4,29%
Asphalt
0,2 km
Schotterweg
2,1 km
Naturweg
7,9 km
Pfad
1,6 km
Straße
0,6 km
Unbekannt
0,6 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Vinothek im Weinhotel Landsknecht

Sicherheitshinweise

keine besonderen Sicherheitshinweise

Start

An der Heimbach, 56329 St. Goar-Fellen (80 m)
Koordinaten:
DD
50.167069, 7.687313
GMS
50°10'01.4"N 7°41'14.3"E
UTM
32U 406251 5558031
w3w 
///architektur.ihrer.haltepunkt
Auf Karte anzeigen

Ziel

An der Heimbach, 56329 St. Goar-Fellen

Wegbeschreibung

Wir überqueren die Ortsstraße „Alte Heerstraße“ und gehen geradeaus durch die Straße „An der Heimbach“ in das Heimbachtal. Der schmale Fuß­weg führt uns von Fellen im Tal auf die Werlauer Höhe, den „Hartenberg“, indem wir an der zweiten Kreuzung links abbiegen. Von der Sendestation der Telekom gehen wir links immer der Hangkante entlang mit grandiosen Ausblicken bis zum „Pilz“ und weiter links um den Hof „Auf der Schanz“ bis zu den Weinbergen.

Dem asphaltierten Weinbergsweg folgen wir bis kurz vor die Landesstraße, die von St. Goar kommt, und gehen unterhalb der Straße über einen Wie­senweg bis zum Parkplatz des Rheingoldbades.

Dem befestigten Wirtschaftsweg folgen wir bis zum Wald, wo wir den Erz­weg vorbei an der Werlauer Grube bis zum Wanderparkplatz „Rehstall“ gehen. Wir überqueren die Landstraße und gehen den nächsten Weg nach links bis zum Boxberger Hof. An der großen Thementafel nehmen wir den linken Weg und kommen zum Wanderparkplatz an der Halde. Hier biegen wir nach rechts und passieren eine Grillhütte. Unser Weg führt uns bergab in den Brandswald.

Die befestigte Straße führt uns am ehemaligen Forsthaus Brandswald und am Brandsweier vorbei. Danach biegen wir links ab und gehen vorbei an einer Wohnsiedlung über einen Waldweg bis zum Aussichtspunkt „Prinzen­stein“. Von hier genießen wir erneut einen prächtigen Ausblick. Jetzt führt uns der Weg nach rechts und  führt zum Stadtteil Fellen, in dem wir über die „Alte Heerstraße“ unseren Start- und Zielpunkt am „Spritzenhaus“ erreichen. 

Der Weg ist durchgängig mit Holzschildern mit Grubensymbol markiert.

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn zum Bahnhof St. Goar. Von dort sind es ca. 2,5 km am Rhein entlang bis zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Die Linie 680 verkehrt zwischen St. Goar/Bahnhof/Fähre und St. Goar/Fellen

Anfahrt

 

Aus Richtung Koblenz oder Bingen über die Bundestraße B 9

Aus Richtung Lahnstein oder Rüdesheim über die Bundesstraße B 42 bis St. Goarshausen, Übersetzen mit der Fähre

Über die Autobahn 61, Abfahrt "Pfalzfeld", dann über die K100 bis St. Goar

 

Der Ortsteil St. Goar-Fellen liegt ca. 2,5 km nördlich von St. Goar an der B9.

Parken

Kein öffentlicher Parkplatz. Es gibt aber Parkmöglichkeiten im Wohngebiet St. Goar-Fellen.

Koordinaten

DD
50.167069, 7.687313
GMS
50°10'01.4"N 7°41'14.3"E
UTM
32U 406251 5558031
w3w 
///architektur.ihrer.haltepunkt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk ist empfehlenswert.

Angebote zur Tour

Buchbar bis 31.12.2023

Wanderurlaub in Biebernheim. Nutzen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen der Höhenstadtteil von St. Goar und die unmittelbare Umgebung bieten.

Anbieter:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein | Quelle:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein - Zentrum am Park
Trekkingreise · Romantischer Rhein
Tolle Wanderungen ab St. Goar
Buchbar bis 31.12.2022

Ein bunter Strauß an Möglichkeiten bietet sich Wanderern ab St. Goar.  

Anbieter:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein | Quelle:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein - Zentrum am Park

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
287 hm
Abstieg
288 hm
Höchster Punkt
324 hm
Tiefster Punkt
77 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 15 Wegpunkte
  • 15 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.