Wanderung empfohlene Tour

St. Goar - Mühlenweg

· 2 Bewertungen · Wanderung · Romantischer Rhein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Insektenhotel im Heimbachtal St. Goar-Fellen
    Insektenhotel im Heimbachtal St. Goar-Fellen
    Foto: Sandra Schnober, Stadt St. Goar
m 200 100 10 8 6 4 2 km
Nach der Steilstrecke zu Beginn im Heimbachtal eine einfache Wanderung. Die Informationstafeln entlang des Weges geben einen Einblick in die alten Mühelnstandorte und das alte Handwerk, welches damit verbunden war.
mittel
Strecke 11 km
3:15 h
258 hm
258 hm
281 hm
69 hm
Nach Steilstrecke zu Beginn, eine einfache Wanderung. Sehr lohnend ist die Flora und Fauna im Heimbachtal. Die alten Mühlenstandorte weisen den Weg durch das Gründelbachtal zurück zum Rhein.
Profilbild von Sandra Schnober
Autor
Sandra Schnober
Aktualisierung: 24.07.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
281 m
Tiefster Punkt
69 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten:

  • Alte Weinstube, Winzergasse 18, 56329 St. Goar-Werlau; Tel.: 06741-2597
  • Camping & Gasthaus Friedenau, Gründelbach 103, 56329 St. Goar, Tel.: 06741-368
  • Winzerschenke Philipps Mühle, Gründelbach 49, 56329 St. Goar, Tel.: 06741-1606 (Montag Ruhetag)

Start

"Spritzenhaus", An der Heimbach 10, 56329 St. Goar-Fellen (84 m)
Koordinaten:
DD
50.166618, 7.687297
GMS
50°09'59.8"N 7°41'14.3"E
UTM
32U 406249 5557981
w3w 
///geschwister.lautes.klaviere
Auf Karte anzeigen

Ziel

"Spritzenhaus", An der Heimbach 10, 56329 St. Goar-Fellen

Wegbeschreibung

Wir überqueren die Ortsstraße „Alte Heerstraße“ und gehen geradeaus durch die Straße „An der Heimbach“ in das Heimbachtal. Der schmale Fußweg führt uns von Fellen im Tal nach Werlau auf die Höhe. Dieser geschützte Landschaftsteil mit seinem natürlichen Bachlauf und Pflanzenbewuchs wird auch „Werlauer Schweiz“ genannt.

Auf der Höhe angekommen, sehen wir vor uns den Stadtteil Werlau, auf den wir zugehen. Wir kommen am Friedhof vorbei und gehen links in die „Bopparder Straße“, die wir an der zweiten Kreuzung nach rechts in die „Kirchstraße“ verlassen und gehen nach Überqueren der „Rheingoldstraße“ nach links in die „Winzer­gasse“. Hier befindet sich die erste Einkehrmöglichkeit, die "Alte Weinstube".

Wir erreichen die alte Viehwaage, biegen rechts ab und gehen am Sportplatz vorbei auf gut ausgebauten Wirtschaftswegen den Hinweisschildern folgend bis zum Wald. Inzwi­schen sind wir fast 3 km marschiert. Jetzt geht es nur noch abwärts.

Wir gehen in den Wald hinein und nehmen an der „Alten Eiche“ den linken Weg, der uns bergab zur Landesstraße im Gründelbachtal führt. Wir biegen auf dieser rechts ab, um nach wenigen Metern wieder links über den Steg des Gründelbachs in den Wald zu gehen. Jetzt halten wir uns links und gehen auf dem Waldweg „Im kühlen Grund“ vorbei am Campinplatz & Gasthaus "Friedenau" bis zur „Philipps Mühle“. Beides sind Gasthäuser. Von hier gehen wir weiter und kommen am ehemaligen städtischen Krankenhaus vorbei, in dem sich heute das inzwischen weltweit anerkannte Orthopädische Wirbelsäulen-Zentrum befindet. Wenige Meter später erreichen wir nach der Bahnunterführung wieder die Bundesstraße 9. In der Bahnunterführung überqueren Sie die Landesstraße und gehen dann noch ca. 20 m nach links bis zur Bushaltestelle, an der Sie sodann die B 9 (Vorsicht, stark befahrene Straße) überqueren und gehen weiter entlang der B 9 zurück zum Ortsteil St. Goar-Fellen.

Der Weg ist durchgängig mit Holzschildern mit Mühlensymbol markiert.

Alternativ kann die Wanderung auch vom Gründelbachtal (in Gehrichtung St. Goar-Fellen) aus bewandert werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn zum Bahnhof St. Goar. Von dort sind es ca. 2,5 km am Rhein entlang bis zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Anfahrt

  • Aus Richtung Koblenz oder Bingen über die Bundestraße B 9
  • Aus Richtung Lahnstein oder Rüdesheim über die Bundesstraße B 42 bis St. Goarshausen, Übersetzen mit der Fähre
  • Über die Autobahn 61, Abfahrt "Pfalzfeld", dann über die K100 bis St. Goar

Der Ortsteil St. Goar-Fellen liegt ca. 2,5 km nördlich von St. Goar an der B9.

Parken

Kein öffentlicher Parkplatz. Es gibt aber Parkmöglichkeiten im Wohngebiet St. Goar-Fellen.

Koordinaten

DD
50.166618, 7.687297
GMS
50°09'59.8"N 7°41'14.3"E
UTM
32U 406249 5557981
w3w 
///geschwister.lautes.klaviere
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

festes Schuhwerk.

Angebote zur Tour

Trekkingreise · Romantischer Rhein
Tolle Wanderungen ab St. Goar
Buchbar bis 31.12.2022

Ein bunter Strauß an Möglichkeiten bietet sich Wanderern ab St. Goar.  

Anbieter:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein | Quelle:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein - Zentrum am Park
Buchbar bis 31.12.2023

Wanderurlaub in Biebernheim. Nutzen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen der Höhenstadtteil von St. Goar und die unmittelbare Umgebung bieten.

Anbieter:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein | Quelle:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein - Zentrum am Park

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Profilbild von Geoff Ashton
Geoff Ashton
09.04.2020 · Community
Schöne Rundweg, anstelle von den b zu laufen kann Mann den Grossteil davon unten auf den Keimpfad entlang
mehr zeigen
Günther Petersen
21.06.2018 · Community
Diese Tour hat bis auf das Endstück entlang der B 9 sehr gefallen. Gut beschildert, viele Pausenbänke!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
258 hm
Abstieg
258 hm
Höchster Punkt
281 hm
Tiefster Punkt
69 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.