Wanderung Top

Traumschleife Baybachklamm

· 82 Bewertungen · Wanderung · Hunsrück
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hunsrück-Touristik GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • An Seilen in der Klammpassage
    / An Seilen in der Klammpassage
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Wanderbüro Saar-Hunsrück
  • / Am Baybach
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Wanderbüro Saar-Hunsrück
  • / Wasserfall im Baybachtal
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Wanderbüro Saar-Hunsrück
  • / Der Baybach
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Wanderbüro Saar-Hunsrück
  • / Hoch über dem Baybachtal
    Foto: Jörn Winkhaus, Hunsrück-Touristik GmbH
  • / Tief im Tal
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Wanderbüro Saar-Hunsrück
m 500 400 300 200 10 8 6 4 2 km

Steile Abstiege, steile Aufstiege, schroffe, mächtige Felsformationen und atemraubende Einblicke in scheinbar unberührte Natur im wildromantischen Baybachtal. Die Durchquerung der tief in den Hunsrückschiefer eingeschnittenen Baybachklamm ist ein besonderes Naturerlebnis. An einigen Stellen helfen Seilsicherungen den Weg zu meistern. 



 

schwer
10,5 km
4:00 h
413 hm
413 hm

Kaum hat man den Pfad unter den Füßen, beginnt mit starkem Gefälle der Abstieg ins Buchbachtal. Schwierige Passagen sind mit Seilen gesichert. Anschließend geht es im Stockschlagwald wieder hinauf. Nachdem man den Wald verlassen hat breitet sich ein beeindruckendes Hunsrückpanorama aus. Der Weg führt nach Steffenshof, einem kleinen Dorf mit nicht einmal 20 Einwohnern und einer Kapelle. Wieder geht’s bergab, diesmal ins Prinzbachtal, wo man später mitten im Wald „Klöckners Kaul“, einen alten Stollen im Schiefergestein, der mit Stahlstreben verschlossen ist erreicht. In der Nähe befindet sich ein ehemaliger Köhlerplatz. Während der Wanderung kommt man an weiteren Stolleneingängen vorbei.

Weiter geht es bergab, diesmal ins Baybachtal. Der Weg entlang des Baches ist eine Mischung aus Abenteuer und Wanderspaß. Nach der Hälfte des Wanderweges steht direkt am Baybach die Schmausemühle, die zur Rast lädt. Nur wenig später mitten im Wald ein verlassenes Haus direkt am Wasserlauf: die Heyweiler Bauernmühle.

Der Anstieg aufs Hunsrückplateau steht an. Von einem Felsgrat reicht der Blick ins tief eingeschnittene Baybachtal. Unweit von Heyweiler kann man bei guter Sicht einen Blick auf Burg Waldeck erhaschen. Kurz vor dem Ende der Tour ein Premiumblick aus luftiger Höhe von der Felsklippe „Barreterlay“. Von einer kleinen, überdachten Schutzhütte, direkt an der Hangkante, der letzte Blick ins Baybachtal.

Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 95 Erlebnispunkten bewertet.

Autorentipp

Neben den eindrucksvollen Passagen in der Klamm ist die Barreterlei die spektakulärste Höhe der Tour.
Profilbild von Iris Müller
Autor
Iris Müller
Aktualisierung: 04.05.2021
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schiefermassiv vor Heyweiler, 354 m
Tiefster Punkt
Baybachtal, 189 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Schmausemühle

Sicherheitshinweise

Die Traumschleifen haben teilweise steile, schwierige und bei Regen- oder Winterwetter rutschige Passagen. Deshalb sind Trittsicherheit und gute Kondition unbedingte Voraussetzungen zunm Erwandern dieser Premiumrundwanderwege.

Die Klamm ist bei Eis und Schnee nicht begehbar! Einige felsige Passagen in der Klamm sind mit Seilen gesichert und erfordern festes Schuhwerk und vor allem Trittsicherheit!

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Kastellaun, Marktstraße 16, 56288 Kastellaun, Tel. 06762 401873, www.kastellaun.de 

Hunsrück-Touristik GmbH, Gebäude 663, 55483 Hahn-Flughafen, Tel. 06543 507700, www.hunsruecktouristik.de

 

Start

Wanderparkplatz Heyweiler (340 m)
Koordinaten:
DG
50.132816, 7.452786
GMS
50°07'58.1"N 7°27'10.0"E
UTM
32U 389423 5554544
w3w 
///einmal.brachte.anstreben

Ziel

Wanderparkplatz Heyweiler

Wegbeschreibung

Los geht die Tour auf der Traumschleife „Baybachklamm“ am Portal am Wanderparkplatz bei Heyweiler. Schon wenige Schritte nach dem Portal finden wir auf einer mediterran anmutenden Waldinsel die erste Sinnesbank und schütteln spätestens hier den Alltagsstress ab. Der folgende steile Abstieg ins Buchbachtal ist an den schwierigsten Stellen mit Seilen gesichert. Kaum ist die Talsohle erreicht, schwingt sich die Traumschleife wieder empor und verlangt von uns beim Anstieg durch den Stockschlagwald gute Kondition. Doch die Belohnung kommt prompt, denn kaum haben wir das Hunsrückplateau zurückerobert und den Wald verlassen, breitet sich ein beeindruckendes Panorama aus, das wir besonders von der 2. Sinnesbank oder am neu errichteten Rastplatz in Ruhe geniessen können.
Nun wandern wir zum nahen Steffenshof, wo ein Abstecher zur kleinen Kapelle lohnt. Anschließend frönen wir den herrlichen Aussichten, die bei klarem Wetter weit über die Hunsrückhöhen reichen.Wieder im Wald, senkt sich der Weg ins urige Prinzbachtal ab. Der Abstieg wird durch einen kurzen und strammen Anstieg unterbrochen, der uns zur Klöcknerskaul führt, einem alten Stollen im Schiefergestein. Danach geht es zurück zum Prinzbach und weiter talwärts. Ein immer deutlicheres Rauschen kündigt Größeres an und tatsächlich trifft der Weg nach 4 km im eigentlichen Baybachtal ein.
Nun wird es für uns abenteuerlich, denn immer wieder gilt es schroffe Felsen zu erklimmen. An einigen Stellen helfen uns Seilsicherungen diese Herausforderungen zu meistern. Doch nicht nur Klippen bereichern diesen Abschnitt, auch eine richtige Felsenhöhle erhebt sich rechts oberhalb des Pfades. Und auch beim Blick nach oben beeindrucken uns immer wieder die mächtigen Felsen.
Nach 5,7 km lädt uns dann die Schmausemühle zur willkommenen Einkehr. Frisch gestärkt gehen wir durch das wildromantische Tal weiter. Erneut müssen wir Kletterstellen überwinden, bevor der Weg die Heyweiler Mühle passiert. Danach erwartet uns ein Rastplatz in unmittelbarer Bachnähe zum Freiluftpicknick. Gleich darauf fordert eine Felsklippe wieder unsere Kletterkünste heraus, bevor wir dem quirligen Wasserlauf etwas geruhsamer folgen. In einer Kurve verlassen wir den Baybach und wenden uns rechts dem Frankweiler Bachtal zu. Auch hier zieht die Natur alle Register und die urwüchsige Kombination aus Bachlauf, Fels, Wasserfall und Wald bietet Wandervergnügen auf höchstem Niveau.
Doch schon bald steht uns der Anstieg zurück aufs Hunsrückplateau bevor. Vorbei an Felsen steigt der Pfad steil an und verlangt gute Kondition. Wenn wir fast oben einen Felsgrat (nebst Bank) erreichen, belohnt uns ein atemberaubender Blick auf das Baybachtal für die Anstrengung. Wenig später verlässt der Weg den Wald und führt durch offene Flur, wo sich weitere tolle Blicke bieten. Doch noch einmal gehen wir zurück in den Wald, wo die luftige Klippe der Barreterley einen weiteren Premiumausblick parat hält. Abwechslungsreich schlängelt sich der Pfad weiter zu einer Schutzhütte an der Hangkante, von der man die Schmausemühle aus der Vogelperspektive erspäht. Durch lockeren Mischwald wandern wir fast eben zurück zum Portal, wo diese grandiose Tour zu Ende geht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

K 31 nach 56290 Heyweiler - Hauptstraße oder Dorfstraße, dann Wegweiser Wanderparkplatz folgen

Navigation: 56290 Steffenshof an der K 32 / Schutzhütte

Parken

Wanderparkplatz in 56290 Heyweiler Haupt- oder Dorfstraße

Wanderparkplatz an der K 34 bei 56290 Steffenshof

Koordinaten

DG
50.132816, 7.452786
GMS
50°07'58.1"N 7°27'10.0"E
UTM
32U 389423 5554544
w3w 
///einmal.brachte.anstreben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kostenlos:
Broschüre "Erlebnis Traumschleifen" mit Wegskizzen, Höhenprofile, Kurzbeschreibungen und Einkehrtipps zu allen 111 Traumschleifen
'und
Traumschleifen-Übersichtskarte - leichte Faltkarte mit grober Lageübersicht aller 111 Traumschleifen
Infos und Anforderung auf www.saar-hunsrueck-steig.de/prospekte

 

Kostenpflichtige Reiseführer und Bücher im Shop auf www.saar-hunsrueck-steig.de

 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk (Wanderschuhe) wird dringend empfohlen. Wanderstöcke erweisen sich als sehr hilfreich.

Angebote zur Tour

Trekkingreise · Premium-Wanderregion Saar-Hunsrück
Wandern Ü 80 - Die Punktsieger
Buchbar bis 31.12.2021

Wandern auf ganz hohem Niveau – 7 Traumschleifen mit jeweils mehr als 80 Erlebnispunkten

Anbieter:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein | Quelle:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein - Zentrum am Park
Buchbar bis 31.12.2021

Saar-Hunsrück-Steig, 4 Traumschleifen, 1 Traumschleifchen und eine Mühlenwanderung. Das 30 km lange Baybachtal ist ein wahres Wanderparadies im ...

Anbieter:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein | Quelle:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein - Zentrum am Park
Expedition und Abenteuer · Hunsrück
Campingplatz Am Mühlenteich: Wandern und Radeln
Buchbar bis 31.12.2021

Wander- und Radangebote rund um den Campingplatz am Mühlenteich in Lingerhahn

Anbieter:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein | Quelle:  Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein - Zentrum am Park

Fragen & Antworten

Frage von Athiaron Tîwele · 06.09.2020 · Community
Kann man diese Tour auch mit Hunden gehen?
mehr zeigen
Antwort von Jürgen Kokol · 06.09.2020 · Community
Ja das geht! 😊
4 weitere Antworten
Frage von Ryan Turner · 19.01.2020 · Community
What is the safety of this hike like during the winter?
mehr zeigen
Antwort von Flower Hiker · 19.01.2020 · Community
It could be very slippery. Therefore sturdy shoes and trekking poles are recommended.
1 weitere Antwort

Bewertungen

4,9
(82)
Michael Klein
24.04.2021 · Community
Parkplatz gut ausgeschildert, die Tour hervorragend beschildert und abwechslungsreich und einfach klasse.
mehr zeigen
Gemacht am 24.04.2021
Foto: Michael Klein, Community
Delleré René 
03.04.2021 · Community
Bereits gut besetzter großer Wanderparkplatz bei Heyweiler, einfach zu finden da im Dorf sehr gut gekennzeichneter Zuweg. Einige Auf- und Abstiege sind schon vorhanden, besonders um Km 8,6 geht es in der empfohlenen Wanderrichtung etwas steiler ungefähr 300 m hinauf, aufgrund der kurzen Wanderstecke aber gut machbar. Diese Traumschleife lebt klar von der Natur, einzig die wunderschöne Kapelle in „Steffenshof“ in einem nicht weniger schönen Ort bringt da einen anderen optischen Touch hinein. Sehr viele Rast- und Sitzgelegenheiten (Top) säumen den Weg, ebenso sind relativ viele kleinen Brücken zu überqueren, Panoramaschilder sowie Infotafeln sind ebenfalls vorhanden. Richtungsanzeiger mit Restkilometer sind vorhanden, der Weg überhaupt ist sehr gut gekennzeichnet. Leider fehlen die jeweiligen gewanderten kleinen Kilometerschildchen. Einige schöne Aussichten, leicht zu erkletternde Felsklamme sowie die Schieferhöhlen sind da als Abwechslung herzlich willkommen. Was ich sehr gut finde sind diese „Orientierungspunkte“, machen im Notfall einem wenigstens in dem Sinne der Positionsangabe das Leben leichter. Diese Traumschleife hinterließ bei uns gemischte Gefühle, einerseits die Erwartung wegen der sehr hohen Punktzahl, anderseits sehr wenig Abwechslung unterwegs, eine wahrlich wunderschöne Natur, die anderseits wegen den vielen Wanderer wiederum nicht mehr in Ruhe zu genießen ist. Schon kontradiktorisch, ein „Opfer“ ihres Erfolges ?
mehr zeigen
Gemacht am 01.04.2021
Flott geht es in der empfohlenen Wanderrichtung los.
Foto: Delleré René, Community
Aha, ein Bewohner der warmen Schieferfelsen
Foto: Delleré René, Community
Wahrlich, ein Kleinod, unbedingt diesen kleinen Abstecher machen !
Foto: Delleré René, Community
Ein schmuckes idyllisches Dorf, man fühlt sich sofort wohl hier
Foto: Delleré René, Community
Für mich der beste Aussichtspunkt
Foto: Delleré René, Community
Schiefergruben mit ihren Bewohnern, den Fledermäuse finden sich entlang der Wanderung
Foto: Delleré René, Community
Oha, das muss man halt erkunden
Foto: Delleré René, Community
Recht viele Brücken waren nötig für diesen Wanderweg
Foto: Delleré René, Community
Na das ist ja mal eine Durchfahrt!
Foto: Delleré René, Community
Die Bauernmühle hier unten an der Baybach
Foto: Delleré René, Community
Kleine Staumauer, das Wasserrauschen lädt zum Rasten ein
Foto: Delleré René, Community
So, erneut kommt eine kleine Kletteretappe
Foto: Delleré René, Community
Man sieht, die Natur ist das tragende Element dieser Wanderung
Foto: Delleré René, Community
Ab hier an dem kleinem Bach geht es recht flott bergauf zu 3 weiteren Aussichten, bei dem Burg Waldeck Blick muss man etwa 50 m weiter gehen, da sieht man so gerade die Burg.
Foto: Delleré René, Community
Die letzte Aussicht, man sieht aber mehr die biologische Kläranlage als die Schmausemühle
Foto: Delleré René, Community
Nadi Schneider
29.03.2021 · Community
Die Traumschleife Baybachklamm war eine meiner ersten Traumschleifen und hat mich total begeistert. Zwar bin ich sie damals zum Großteil im Regen gegangen, aber es war trotzdem toll. Kann ich nur weiterempfehlen. Tolle Gegend mit schönen Aussichten und die Klamm ist einfach nur traumhaft.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Flott geht es  in der empfohlenen Wanderrichtung los.
Aha,  ein Bewohner der warmen Schieferfelsen
Wahrlich, ein Kleinod, unbedingt diesen kleinen Abstecher machen !
+ 147

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,5 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
413 hm
Abstieg
413 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.