Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Winterwandern

Via Engiadina Winter, Etappe 2 Ardez – Ftan – Scuol

Winterwandern · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf das Dorf Ftan
    / Blick auf das Dorf Ftan
    Foto: Andrea Badrutt, Chur, Andrea Badrutt, Chur
  • Scuol
    / Scuol
    Foto: Dominik Täuber, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
Karte / Via Engiadina Winter, Etappe 2 Ardez – Ftan – Scuol
1200 1350 1500 1650 1800 m km 2 4 6 8 10

Zweite Etappe der mehrtägigen Winterwanderung Via Engiadina. Ab Ardez auf alten Pfaden vorbei an historischen Bauten und Ruinen nach Ftan und weiter nach Scuol. Die Aussicht spielt auf dieser Etappe die Hauptrolle.

mittel
11,5 km
3:32 h
329 hm
475 hm

Am Bahnhof von Ardez führt die Route nordwärts bis an die Hauptstrasse und folgt dieser in östlicher Richtung bis an den Dorfrand. Hier biegt der Weg links ab und führt über das Feld rechts am Schulhaus vorbei und in zwei Kurven bis zur Abzweigung Richtung Chanoua. Schon hier bietet sich beim Umdrehen ein beeindruckender Ausblick auf die Burgruine über die Dächer von Ardez in das Val Sampuoir und auf Sur En auf der gegenüberliegenden Talseite. Ab hier steigt der Weg stetig an bis zur Ruine der Sust/Säumerstation Chanoua, an der eine kurze Rast mit Blick talaufwärts lohnt. Wenige Meter weiter kann man beim Blick Richtung Osten auf der rechten Innseite das stolze Schloss Tarasp und die Weiler des Ortes erkennen. Der Weg folgt hier für ca. 2 km der Fahrstarsse und führt beim Ausstellplatz vor dem Hotel Paradies rechts in den Wald, vorbei am Hotel und der alten Mühle zum Hügel Nügla am südwestlichen Dorfrand von Ftan. Nachdem Ftan mit seinen typischen Dorfplätzen und stolzen Engadinerhäusern durchquert wurde, führt der Weg stetig flach abfallend bis nach Scuol zum Ziel der Etappe.

Autorentipp

Die Via Engiadina zeichnet sich dadurch aus, dass sich auf ihrer Route zahlreiche der besterhaltenen Engadinerdörfer wie bei einer Perlenkette aneinanderreihen. Ein besonderer Reiz ergibt sich durch die kleinen aber feinen Unterschiede von Ort zu Ort. Falls es die Zeit zulässt, empfiehlt sich in Ardez ein kurzer Abstecher auf den Burghügel der Ruine Steinsberg. Oder in Ftan der Besuch der Schlittelbahn und Airboardpiste bei der Sesselbahn Ftan-Prui.

outdooractive.com User
Autor
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (nm)
Aktualisierung: 14.12.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1645 m
Tiefster Punkt
1280 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg wird nach jedem Schneefall präpariert. Bitte beachten Sie die Zustandsmeldungen im Wintersportbericht. Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Schnee- und Witterungsverhältnisse müssen vor dem Start beachtet werden.  

Achtung: Der Weg führt durch Wildruhezonen, bitte Waldwege nicht verlassen.
Achtung: Der Weg verläuft zum Teil auf Langlaufloipen – bitte am Loipenrand gehen.

Notruf:
144    Notruf, Erste Hilfe
1414 Bergrettung REGA
112    Internationaler Notruf

Ausrüstung

Hohe und feste Wanderschuhe oder Winterstiefel, Warme Kleidung, Sonnencreme, Wanderstöcke, je nach Bedarf: Schlitten für die Abfahrt.

Weitere Infos und Links

  www.engadin.com

Start

Bahnhof Ardez (1432 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.773592, 10.201100
UTM
32T 591698 5180705

Ziel

Bahnhof Scuol-Tarasp

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Ardez das Dorf queren bis zur Hauptstrasse
Dieser in östlicher Richtung folgen
Beim Dorfrand links abbiegen
Am Schulhaus vorbei und in zwei Kurven zur Abzweigung
Wanderweg Richtung Chanoua folgen
Anstieg bis Chanoua
Dem Weg ca, 2km auf der Strasse folgen
Vor dem Hotel Paradies in den Wald abzweigen
Weg via die alte Mühle und über den Hügel bis Ftan folgen
Ftan durchwandern
Leicht abfallend nach Scuol

Hinweis

Wildruhezone God da Rès: 20.12 - 20.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau, Oberengadin oder ab Scuol-Tarasp) stündlich bis Ardez

Anfahrt

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27 bis nach Ardez
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27 bis nach Ardez
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27 bis nach Ardez

Ardez liegt direkt an der Engadinerstrasse H27 (15 Minuten Fahrtzeit ab Vereina Südportal)

Parken

  • Parkplätze am Bahnhof Ardez (Ardez Süd) oder beim Hotel Schorta's Alvetern (Ardez West)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Winterkarte Engadin Scuol (an der Gäste-Information erhältlich)


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,5 km
Dauer
3:32 h
Aufstieg
329 hm
Abstieg
475 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.