Tour hierher planen
Bergbau

Fundgrube und Erbstolln Morgenstern

Bergbau · Erzgebirge · 591 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Erlebnisheimat Erzgebirge Verifizierter Partner 
Karte / Fundgrube und Erbstolln Morgenstern

Einmal Goldwäscher sein Sie sind herzlich eingeladen, einen erlebnisreichen Tag in unserer Anlage zu verbringen. Versuchen Sie sich doch einmal als Goldwäscher, wo finden Sie das sonst? Im Erbstolln zeigen wir Ihnen eine Quarzkristalldruse und fluoreszierendes Wolframerz.

Neben den Zinnkammern existieren rund um Pöhla mehrere kleinere Gruben und Stollen. In diesen wurde seit dem Mittelalter in der Hauptsache Silber- und Kobalterz gewonnen. Die meisten dieser Stollen sind nur von Hand geschlagen und erlangten nie die Popularität der großen Bergwerke, sind dadurch aber in ihrem ursprünglichen Zustand zu bestaunen.

Eines dieser "Kleinode" alter Bergmannskunst findet man bei Pöhla im Luchsbachtal. Unter Federführung des Fördervereins Luchsbachtal Pöhla e.V. ist um den Stollen ein kleines Freizeitzentrumentstanden. Neben der geführten Begehung des mittelalterlichen Stollens gibt es u.a. eine Goldwäsche, Zeltmöglichkeiten mit Grillplatz und eine Kneippanlage, welche vom Stollenwasser gespeist wird.

Trotz seiner geringen Länge von 190 Metern, davon ca. 90 Meter begehbar, weist der Stollen einige Besonderheiten auf. Die Beleuchtung wird überwiegend wie im Mittelalter nur durch Kerzen realisiert. Viele Kristalle erhalten dadurch ein besonderes "Funkeln". Die Attraktion ist aber ein kleines Wolframerzlager, welches im UV-Licht sehr stark und eindrucksvoll fluoresziert.

Der Morgenstern Stolln ist ein Teil des Bergbaulehrpfades Pöhla - Rittersgrün, der im Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla beginnt (Ausstellung "Bergbau im Luchsbachtal") und liegt direkt auf dem Wanderweg "Luchsbachring". Letzterer umfasst 5 Ringwanderwege mit einer Länge zwischen 2 und 9 Kilometern.

Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Montag bis Freitag:    09:00 - 15:00 Uhr

Samstag:                   10:00 - 16:00 Uhr

Sonntag:                    13:00 - 17:00 Uhr

Koordinaten

DD
50.491790, 12.821567
GMS
50°29'30.4"N 12°49'17.6"E
UTM
33U 345483 5595579
w3w 
///kranz.meiste.maximieren
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 2,9 km
Dauer 0:50 h
Aufstieg 62 hm
Abstieg 52 hm

Eine ca. 2,5 km lange aussichtsreiche Rundloipe oberhalb von Rittersgrün.

von Tobias Rudelt,   Gemeinde Breitenbrunn Erzgebirge
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 17 km
Dauer 4:55 h
Aufstieg 440 hm
Abstieg 440 hm

Rundwanderung zu Zeugnissen des Bergbaus rund um Pöhla, einem idyllisch gelegenen Ortsteil von Schwarzenberg.

von Dirk Weißbach | Welterbe, touristische Kooperation und Infrastruktur,   Erlebnisheimat Erzgebirge
Schwierigkeit mittel
Strecke 20,7 km
Dauer 6:10 h
Aufstieg 674 hm
Abstieg 674 hm

von Rainer Wesely,   Gemeinde Breitenbrunn Erzgebirge
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 32,4 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 527 hm
Abstieg 527 hm

Rundtour über die Alte Zollstraße, nach Böhmisch Halbmeile, auf dem Christikindl-Weg nach Bozí Dar und über Tellerhäuser wieder zurück nach ...

von Rainer Wesely,   Gemeinde Breitenbrunn Erzgebirge
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 145 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 2.330 hm
Abstieg 2.306 hm

Tour A

von Erlebnisheimat Erzgebirge,   Erlebnisheimat Erzgebirge
Wanderung · Erzgebirge
Rundwanderung Rittersgrün
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 16,4 km
Dauer 4:52 h
Aufstieg 554 hm
Abstieg 554 hm

Wanderung über Kunnersbachweg bis Kreuzung Hämmerleinkreuz, weiter in Richtung Friedensbachweg nach Gaststätte Ephraimhaus

von Rainer Wesely,   Gemeinde Breitenbrunn Erzgebirge
Schwierigkeit
Strecke 13,9 km
Dauer 1:08 h
Aufstieg 578 hm
Abstieg 4 hm

Auf zur letzten Etappe. 

von Ronny Schwarz,   Erlebnisheimat Erzgebirge
Karte / Stoneman Miriquidi MTB C-Edition Abschnitt Rittersgrün-Fichtelberg
Schwierigkeit
Strecke 15,4 km
Dauer 2:30 h
Aufstieg 785 hm
Abstieg 210 hm

Von der Stanzstelle in Rittersgrün geht es über den Strobelberg zum Wettinbrunnen. Über den Kammweg weiter bis nach Tellerhäuser. Dort beginnt der ...

von Ronny Schwarz,   Erlebnisheimat Erzgebirge

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Fundgrube und Erbstolln Morgenstern

Luchsbachtal 30
08340 Pöhlberg
Telefon +49 3774 29994
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung