Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Freibad

Öko-Bad in Rechenberg-Bienenmühle

Freibad · Sachsen · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Erzgebirge e.V. Verifizierter Partner 
  • Kletterfelsen und Öko-Bad in Rechenberg-Bienenmühle
    / Kletterfelsen und Öko-Bad in Rechenberg-Bienenmühle
    Foto: Siegmar Wagner
  • Saisonende im Öko-Bad Rechenberg-Bienenmühle
    / Saisonende im Öko-Bad Rechenberg-Bienenmühle
    Foto: Isabell Dathe, Sächsische Landsiedlung GmbH, Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Karte / Öko-Bad in Rechenberg-Bienenmühle

50 m Becken, Nichtschwimmer- und Kinderbecken, behindertengerecht, 600 qm Liegefläche, Spielplatz, Tischtennis, Freilandschach, Volleyball, Kletterfelsen, Badgaststätte

Es ist die Zeit des Bergbaus im Erzgebirge. Die Flößerei ist ab 1659 Teil der Bergbaugeschichte in der Region. In Rechenberg, nahe am Flussbett der Mulde (heute gegenüber Muldentalstraße 8), werden Flößerteiche angelegt. Nicht so viele und nicht ganz so heiße Sommertage hat das Jahr in beinahe 600 m über nN., doch es gibt diese Tage und die Bewohner des Tales finden in den Teichen Abkühlung. 1934 wird aus den Teichen eine Badeanstalt. Ein Umbau macht daraus 1954 ein öffentliches Freibad. Ein weiterer Umbau lässt 2003 das Öko-Bad entstehen. Die natürliche Wasserreinigung übernehmen Pflanzen, Bakterien und Lurche. Hautverträglich ist das Wasser, gut für Kinder und Allergiker.

Öffnungszeiten

Heute geöffnet

Geöffnet von 11.00 bis 20.00 Uhr an allen sommerlich warmen und sonnenreichen Tagen in den Monaten Mai bis September.

Preise:

Kinder bis 3 Jahre frei, Tageskarte: erwachsene Person 3,00 €, Kinder ab 3 Jahre u. Schüler 2,00 €, Happy Hour ab 17.00 Uhr: Tageskarte 1,50 € Saisonkarte: 30,00 €, Zehnerkarte: erwachsene Person 20,00 €, Kinder ab 3 Jahre u. Schüler 10,00 €

Öffentliche Verkehrsmittel

Freiberger Eisenbahnbahn

Linie Freiberg-Holzhau-Freiberg, mehrmals täglich - Haltepunkt Rechenberg. Riuchtung Ortsmitte mit Blick auf die Kirche als Orientierungspunkt laufen und ab Wegweiser unterhalb Rathaus (direkt an der Straße) dem Hinweis folgen. Ab hier sind es etwa 5 Gehminuten.

Freiberger Eisenbahngesellschaft mbH, Carl-Schiffner-Straße 26 in 09599 Freiberg, Telefon: 03731 300 7711, Fax: 03731 300 7722, Mail: info@freiberger-eisenbahn.de, Internet: www.freiberger-eisenbahn.de

 Es gilt der Tarif Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS). Informationen zum Verkehrsverbundtarif und Beförderungsbedingungen erhalten Sie auf www.vms.de oder mittels Telefonservice 0371 40 00 8888

Anreise mit dem Bus

Auf www.vbf-freiberg.de finden Sie Fahrpläne und alle weiteren Informationen zu den Linien, die in unserer Region verkehren.

733 Freiberg-Brand-Erbisdorf-Lichtenberg-Dittersbach-Nassau-Rechenberg-Bienenmühle-Holzhau

736 Neuhausen-Cämmerswalde-Clausnitz-Rechenberg-Bienenmühle-Holzhau-Oberholzhau

514 Freiberg-Holzhau

 

Anfahrt

Aus dem Bereich Chemnitz kommend, auf der B 174 über Zschopau nach Marienberg fahren, hier Ausschilderung zur B 171 nach Olbernhau folgen, Olbernhau durchfahren und zunächst ie Ausschilderung Neuhausen und später Rechenberg-Bienenmühle im Blick behalten.

Ebenfalls aus dem Bereich Chemnitz kommend erreichen Sie uns auf kurvenreichen Strecken durch das Erzgebirge auf der B 101 über Wolkenstein, Lengefeld, Mittelsayda, Sayda und unserem Ortsteil Clausnitz.

Von allen Autobahnen über A4 bis Ausfahrt Siebenlehn, B 101 Richtung Freiberg, in Freiberg zunächst Richtung Dresden bis Frauenstein ausgeschildert ist. Ausschilderung folgen, Frauenstein durchfahren und über Nassau nach Rechenberg-Bienenmühle.

Von allen Autobahnen über A 17 Richtung Prag bis Ausfahrt Altenberg, Ausschilderung Altenberg folgen. In Altenberg auf E 55/B 170 auffahren in Richtung Dresden, an der Ampelkreuzung links nach Rehefeld abbiegen, Rehefeld durchfahren, Ortsende links nach Neuhermsdorf fahren. Den Ort durchfahren, nach ca. 500 m links abbiegen nach Rechenberg-Bienenmühle.

Aus Richtung Dresden auf der E 55/B 170 kommend, müssen mehrere Orte durchfahren werden (Bannewitz, Possendorf, Dippoldiswalde, Ulberndorf) Am Ende Obercarsdorf nach rechts auf die B 171 in Richtung Olbernhau/ Frauenstein. Sadisdorf, Reichenau durchfahren, wenn Frauenstein sichtbar ist, bleibt die Stadt rechts „liegen“, halblinks halten und über Nassau nach Rechenberg-Bienenmühle.

Parken

Die Badgäste parken kostenfrei direkt am Bad und/oder auf der anderen Straßenseite

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Öko-Bad in Rechenberg-Bienenmühle

Gegenüber Muldentalstraße  8
09623 Rechenberg-Bienenmühle
Telefon 037327 9871

Eigenschaften

Ausflugsziel barrierefrei Familien
  • 1 Touren in der Umgebung
Qualitätswege · Erzgebirge

Kammweg Etappe 02 "Von Holzhau nach Sayda"

13.01.2011
leicht Etappe 2
12,3 km
3:30 h
291 hm
341 hm
3
von Birgit Knöbel,   Tourismusverband Erzgebirge e.V., Projektmanagement Kammweg
  • 1 Touren in der Umgebung