Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Ortschaft

Geyer

Ortschaft · Greifensteinregion
Verantwortlich für diesen Inhalt
Greifensteinregion Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Stadtansicht
    / Stadtansicht
    Foto: BUR Werbung GmbH

Eingebettet in dichte dunkle Nadelwälder liegt Geyer. Einst war Geyer eine berühmte Bergstadt und wurde wegen der reichen Zinn- und Silbervorkommen sehr geschätzt.

Bergleute schufen sich rund um den Geyersberg Anfang des 14. Jh. eine neue Wohnstätte. In den Jahren 1704 und 1803 brachen die mächtigen Grubenbaue im Geyersberg in sich zusammen. Es blieb der gewaltig zerklüftete Krater übrig – die Binge, das Wahrzeichen der Stadt Geyer. Bei einer Führung kann man heute im Kraterinneren viel Interessantes vom Altbergbau erfahren. Aber auch rund um die Bingestadt zeugen zahlreiche Stolln und Mundlöcher von der blühenden Zeit des Bergbaus. Einen Einblick in die nicht nur bergbauliche Geschichte Geyers erhalten Sie im Turmmuseum, dem 42 m hohen Wehr- und Wachtturm aus dem 14. Jh. Es beherbergt das Heimatmuseum, das mit zu den größten und schönsten Turmmuseen dieser Art in Deutschland zählt.

 

Mitglied im Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Koordinaten

DG
50.623821, 12.924073
GMS
50°37'25.8"N 12°55'26.7"E
UTM
33U 353164 5610050
w3w 
///inseln.öffnet.nächste
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Karte / Fackelwanderung durch die Binge Geyer (0,5 km)
Binge Geyer
15.1.2021, 17:00–18:30 Uhr
Veranstalter: Stadt Geyer - Wanderführer: Jürgen Bochmann | Quelle: Greifensteinregion

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Geyer

09468  Geyer
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden