Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Qualitätswege Etappe

Kammweg Etappe 07 "Von Satzung nach Bärenstein"

2 Qualitätswege • Erzgebirge
  • Wegweiser am Bärenstein
    / Wegweiser am Bärenstein
    Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V., Projektmanagement Kammweg
  • Bergwiese in Satzung
    / Bergwiese in Satzung
    Foto: Birgit Knöbel, Tourismusverband Erzgebirge e.V., Projektmanagement Kammweg
  • Pressnitztalbahn
    / Pressnitztalbahn
    Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V., Projektmanagement Kammweg
  • Im Pöhlwassertal
    / Im Pöhlwassertal
    Foto: Birgit Knöbel, Tourismusverband Erzgebirge e.V., Projektmanagement Kammweg
  • Im Pöhlbachtal bei Königswalde
    / Im Pöhlbachtal bei Königswalde
    Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V., Projektmanagement Kammweg
Karte / Kammweg Etappe 07 "Von Satzung  nach Bärenstein"
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Hirtstein mit Berggasthaus - Schmalzgrube - Pressnitztalbahn - Schwarzwassertal - Jöhstadt - Grenzweg - Brettmühle mit Landgasthof - Pöhlagrund - Kühberg - Berg Bärenstein mit Berggasthaus

 

Aufteilung der Tour in Jöhstadt möglich

mittel
22,4 km
7:00 Std
532 m
588 m

Autorentipp

Dampfbetriebene Schmalspurbahn Pressnitztalbahn mit  Fahrzeughalle

Technisches Museum Wasserwerk und Floßgraben Brettmühle

 

outdooractive.com User
Autor
Ronny Schwarz
Aktualisierung: 17.05.2018

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
898 m
587 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Pension Forellenhof
Unterkunftshaus auf dem Bärenstein
Gasthof & Pension Brettmühle
Hotel Fichtenhäusel am Pöhlagrund
Hirtsteinbaude Berggasthof und Pension
Pension Erbgericht

Ausrüstung

wetterfeste Kleidung, trittsicheres Schuhwerk

Weitere Infos und Links

www.joehstadt.de

www.pressnitztalbahn.de

www.baerenstein-erzgebirge.de

Start

Marienberg OT Satzung, Hirtstein (886 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.535801 N 13.192517 E
UTM
33U 371912 5599766

Ziel

Bärenstein, Wanderparkplatz Bergauffahrt

Wegbeschreibung

Mit Start ab Hirtstein gehen Sie am Waldrand über einen Wiesenweg weiter bis zum Rastplatz Lustiger Hans. Die Infotafel an der Schutzhütte erklärt die Herkunft des originellen Namens. Durch Laubwald wandern Sie die Alte Schmalzgrubener Straße bergab, streifen Bergbauzeugnisse und gelangen nach Schmalzgrube. Ein kurzes Stück straßenbegleitend wird nun auf den Pressnitztalrad- und Wanderweg gewechselt. Die von einer Interessengemeinschaft wieder aufgebaute Schmalspurbahn schlängelt sich an Wochenenden und Feiertagen dampfbetrieben auf 8 km zwischen Steinbach und Jöhstadt

gemütlich durch das reizvolle erst Pressnitztal, dann Schwarzwassertal. Die schnaufende Dampflok ist immer beliebtes Fotomotiv und von Weitem schon hörbar. In Schlössel am Bahnhof mit Lokschuppen angekommen, führt der überwiegend naturnahe Weg leicht bergauf am Damwildgehege vorbei über den Dürrenberg auf den teilweise schmalen Grenzweg.

 

Am Grenzübergang für Fußgänger und Rastplatz sollte eine Pause eingelegt werden, denn allerlei Wissenswertes wird über Jöhstadt auf den Infotafeln dargestellt und ein Abstecher in die Bergstadt lohnt. Weiter bergan den weißen Grenzsteinen folgend erblicken Sie nach 1 km den Bärenstein mit Aussichtsturm. Bis zum Ziel liegt noch ein gutes Stück vor Ihnen. Am ehemaligen Berghof biegt der Weg Richtung Conduppelbach und Zigeunerfelsen ab. Dieser wanderfreundliche Laubwaldabschnitt mit Kletterfelsen und Rastgelegenheiten endet am

Wanderparkplatz. Nach einer Stärkung im Gasthof Brettmühle geht die Wanderung entlang des Floßgrabens weiter, welcher noch heute für den Antrieb eines Wasserkraftwerkes dient.

 

Das Rauschen des Pöhlbaches begleitet Sie im Pöhlagrund. Im Unterdorf von Kühberg  verläuft der Weg die Königswalder Straße weiter, bis er bergauf abzweigt. Über Wiesen- und Waldwege am Umspannwerk vorbei ist die B 95, Hauptverkehrsader zwischen Chemnitz und Oberwiesenthal, erreicht und der Aussichtsberg Bärenstein nah. Nun noch Acht geben bei der Straßenüberquerung und auf die Wegweisung über Feldwege bis zum aufgelassenen Steinbruch an der Nordseite, der die Säulenbildung des Basalts zeigt. Über den Pfad des Gipfelrundweges ist das Bärenstein-Plateau mit Berggasthaus und 30-m-Aussichtsturm geschafft. Nun sollte man endlich den traumhaften Panoramablick auf die höchsten Berge des Erzgebirges, die Talsperre Cranzahl und die Erzgebirgsdörfer genießen. Weiter auf dem Rundweg zum Wanderparkplatz am Waldrand klingt diese anspruchsvolle Etappe aus. Die Aufteilung der Tour ist auch in Jöhstadt möglich.

 

 

Öffentliche Verkehrsmittel

www.vms.de

Anfahrt

Von Marienberg über K8104 oder Annaberg-Buchholz über K7104 zum Hirtstein

Parken

Wanderparkplatz an Hirtsteinauffahrt oder Hirtsteinplateau

Wanderparkplatz Berg Bärenstein

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Übersichtskarte Kammweg Erzgebirge-Vogtland

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Birgit Knöbel
20.04.2018 · Qualitätswege · Kammweg Etappe 06 "Von Kühnhaide nach Satzung", Erzgebirge
Umleitungen bzw. Beeinträchtigung der Begehbarkeit des Weges wegen Beseitigung der Sturmschäden im Wald
Gefahrenhinweis
Betrifft folgende Abschnitte: - Clausnitz Nähe Rachelbrücke (Etappe 2: Km 34,0) Achtung! Bäume quer - werden in Kürze beräumt - Sayda (Etappe 3: Kilometer 37,5 – 39,0) Weg verschlammt wegen Holzabfuhr - Seiffen (Etappe 4: Km 47,6 – 48,0) am Reicheltberg nach Skilift Beeinträchtigung durch Beseitigung Sturmschäden - Kühnhaide (Etappe 6: Km 82,3 – 83,0) an Pobershauer Straße der Umleitung folgen - Königswalde/Kühberg (Etappe 7: Km 110,0 - 111,5) im Ortsteil Brettmühle wird wegen energiewirtschafftlicher Naumaßnahmen statt am Floßgraben oberhalb auf den parallel verlaufenden gelb markierten Weg geleitet (seit 2017 bis vorauss. Ende 2018) - Sehmatal vor Kretscham-Rothensehma (Etappe 8: Km 119,0 – 122,5) eingeschränkt begehbar - Oberwiesenthal nach Bächelhütte am Klingerbachweg (Etappe 9: Km 137,5 – 142,0) eingeschränkt begehbar - Johanngeorgenstadt (Etappe 11: Km 160,0 – 165,5) nach Jugendherberge dem Kammweg weiter folgen bis Abzweig nach rechts auf als „Alternative Kamm“ markierten Weg über Bergbaulehrpfad zum Kammweg. An den Schanzen wieder Abzweig rechts auf Alternative Kamm vorbei am Naturbad Schwefelbach zur Schwefelwerkstraße mit Anschluss Kammweg, Wenn Kammweg an Kreuzung nach rechts abzweigt, weiter geradeaus der Alternative Kamm folgen bis Anschluss Kammweg auf der geschotterten Eisenstraße.

Birgit Knöbel
16.04.2018 · Qualitätswege · Kammweg Etappe 15 "Von Eichigt ins Burgsteingebiet", Erzgebirge
Die Stürme Herwart Ende Oktober 2017 und Friederike im Januar 2018 verursachten große Waldschäden. Förster und Waldarbeiter vom Sachsenforst sowie private Forstfirmen bemühen sich seitdem mit spezieller Forsttechnik mit Hochdruck um die Beseitigung der Sturmschäden, was aufgrund großer Mengen aufzuarbeitenden Holzes aber einige Wochen dauern wird. Bitte zur eigenen Sicherheit die Sperrschilder und Umleitungen beachten! Wir bitten um Verständnis für den teilweise schlechten Wegzustand!
Gefahrenhinweis
Bei den einzelnen Kammweg-Etappen finden Sie die betreffenden Abschnitte und Umleitungen.
Wetter
Außerdem bitte beachten, dass besonders auf naturnahen Wegabschnitten bei längerem Regen unter Umständen mit nassem oder schlammigem Untergrund zu rechnen ist. Ebenfalls führen notwendige Holzeinschlagarbeiten durch den Sachsenforst zu Spurrinnen und Unwegsamkeiten. Nach Beendigung der Holzabfuhr wird der Wegabschnitt durch den Forst wieder begradigt.

Marion Schalm
05.10.2016
Diese Strecke begann für uns in Jöhstadt Schlössel und es ging erst mal Berg auf, Berg ab um Jöhstadt herum. Immer mit schönen Ausblicken auf die Stadt und an der Grenze entlang. Der Weg bis zum Bärenstein zog sich hin. Als wir die B95 überquert hatten, wurde es aber richtig schön mit vielen Ausblicken und dem Bärenstein vor Augen. Auf dem Bärenstein erwartete uns ein tolles Mittagessen (inklusive Tanztee). Für uns war die diesjährige Tour hier zu Ende, wir stiegen "nur noch" hinab zum Bahnhof Cranzahl.
Bewertung
Gemacht am
04.10.2016
Hutzn-Teller auf dem Bärenstein
Hutzn-Teller auf dem Bärenstein
Foto: Marion Schalm, Community
Das Gipfelkreuz auf dem Bärenstein mit Blick zur Talsperre Cranzahl
Das Gipfelkreuz auf dem Bärenstein mit Blick zur Talsperre Cranzahl
Foto: Marion Schalm, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
22,4 km
Dauer
7:00 Std
Aufstieg
532 m
Abstieg
588 m
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.