Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren

Karzl-Tour von Neudorf ins Preßnitztal und zurück

Radfahren · Erzgebirge
Profilbild von Karzl vom Huss
Verantwortlich für diesen Inhalt
Karzl vom Huss
  • /
    Foto: Huss Karzl, Community
  • / Garten Brettmühle
    Foto: Huss Karzl, Community
  • / Stempelstation Brettmühle
    Foto: Huss Karzl, Community
  • /
    Foto: Huss Karzl, Community
  • /
    Foto: Huss Karzl, Community
  • /
    Foto: Huss Karzl, Community
  • /
    Foto: Huss Karzl, Community
  • /
    Foto: Huss Karzl, Community
  • /
    Foto: Karzl vom Huss, Community
  • /
    Foto: Karzl vom Huss, Community
  • /
    Foto: Karzl vom Huss, Community
  • /
    Foto: Karzl vom Huss, Community
m 800 700 600 500 40 30 20 10 km

Bei dr Karzl-Tour gibt's in der Schauwerkwerkstatt & Ladengeschäft "Zum Weihrichkarzl" e klaans Geschenk, wenn Ihr mit einer original Huss-Prägung und mit eurem Radl gefahren kummt.

Bei dare Tour braucht mr a bissl Puste, do dorfier gibt’s harrliche Hieguck'r und mr kimmt ah e bissl rimm. Luus gieht´s in Neidorf an dr Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" in Richtung Kraatscham, dann am Bimmelbahnglaas entlang nei nooch Niedrschloog und von dort aus zur Cranzlr Talsparr. Von dort gieht's am Barnstaa vorbei - eweng of tschechischer Seite (Ausweis net vergass'n) - nooch Staadl, wu de Praßnitztalbah' dampft.

Rickzu gieht's iebr de Windmiehln, zur Gaststätte Brattmiehl. Dr nächste Barg is e ganz schien'r Knochn, is gieht iebr Kiehbarg nooch Cranzl zum Raachermannlmuseum, ne do Glick auf. Von Cranzl fiehrt eich de Streck' dann nooch Neidorf zum "Zum Weihrichkarzl". Wer nimmr ka, dar ka aa des klaane Stickl noch Neidorf mit dr Fichtelbergba fahrn. Aber nischt vorrotn.

Na dann viel Spaß!
Glick auf, eier Karzl

mittel
Strecke 45 km
3:49 h
994 hm
992 hm
832 hm
555 hm
Diese Radtour führt Sie teils über öffentliche, aber weniger befahrene Staßen, aber auch Fahrrad- und Waldwege von Neudorf ins Preßnitztal und zurück. Wunderbare Ausblicke auf den Höhenlagen von Kretscham und Jöhstandt, erfrischende Zwischenstops an der Talsperre Cranzahl mit langen Abfahrten belohnen für die doch kurzen, aber anstrengenden Berganstiege dieser etwas längeren Tour. Stempelstationen auf dem Weg sind das Gasthaus Brettmühle und das Raachermannl-Museum in Cranzahl.

Autorentipp

Ein Besuch im Rachermannlmuseum lohn sich nicht nur zur Weihnachtszeit.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kretscham-Rothensema, 832 m
Tiefster Punkt
Brettmühle, 555 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Tour ist eine Streckenempfehlung der Firma Huss Schauwerkstatt zum Weihrichkarzl.

Achten Sie bitte auf folgende Regeln im Wald

  • Wer die Fairplay Regeln „Forst und Bike“ beachtet, sorgt dafür, dass alle den Wald genießen können und ist uns ein stets willkommener Waldbesucher.
  • Bleiben Sie auf den Wegen und sorgen Sie dafür, dass die Natur nicht unter die Räder kommt!
  • Verlassen Sie rechtzeitig zur Dämmerung den Wald, um die Tiere bei Ihrer Nahrungsaufnahme nicht zu stören.
  • Hinterlassen Sie keine Spuren. Bremsen Sie nicht mit blockierenden Rädern. Nicht jeder Weg verträgt jedes Bremsmanöver und jede auf unseren Wegen kann sonst begünstigt werden. Achtung, die Wegoberflächen aus Splitt führen auf Waldwegen zusätzlich zu längeren Bremswegen.
  • Fahren Sie vorsichtig, denn Waldwege sind private Forstbetriebswege! Waldwege haben immer mehrere Funktionen. Neben der Erholung dienen diese insbesondere dem Forstbetrieb. Das gesamtes Waldholz wird über diese Abfuhrwege zu den öffentlichen Straßen transportiert. Deshalb sollten Sie auf einer Tour durch den Wald stets mit Hindernissen, Wegeunebenheiten oder berechtigten Fahrzeugen rechnen und Ihre Geschwindigkeit entsprechend anpassen. Lokale Wegeabsperrungen müssen von Ihnen unbedingt beachtet werden.
  • Wie überall im Straßenverkehr haben auch im Wald die Fußgänger Vorrang vor den Radfahrern. Passen Sie deshalb Ihre Geschwindigkeit der jeweiligen Situation an. In nicht einsehbaren Passagen können jederzeit Fußgänger, Hindernisse oder andere Biker auftauchen.
  • Sie müssen in Sichtweite anhalten können. Nur bei gegenseitiger Rücksichtnahme gibt es Erholung für alle, die den Wald mit allen Sinnen erfahren und erleben Nehmen Sie besonders Rücksicht auf Wanderer, Jogger, Reiter, Skifahrer und andere
  • Wie für alle, die Erholung in unseren Wäldern suchen, gilt auch für Radfahrer: Müll muss wieder mitgenommen werden und den Weg in den Mülleimer finden!
  • Wussten Sie schon dass der Staatsbetrieb Sachsenforst gegenwärtig mehr als 3.600 km Forstwege unterhält, die für Radfahrer geeignet sind. Nach § 11 Absatz 1 des sächsischen Waldgesetz ist „...das Radfahren ... nur auf Straßen und Wegen Radfahren ist nicht gestattet auf Sport- und Lehrpfaden sowie auf Fußwegen.“
  • Helfen Sie beim Schutz unserer Wälder und der Natur. Sollten Sie Gefährdungen feststellen, informieren Sie bitte die zuständige Sachsenforst-Dienststelle oder die Untere Forstbehörde im jeweiligen Landratsamt.

Weitere Infos und Links

Stempelstationen

Ziel

 

Start

Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" (685 m)
Koordinaten:
DD
50.508449, 13.097954
GMS
50°30'30.4"N 13°05'52.6"E
UTM
33U 365133 5596892
w3w 
///ärztin.motorrad.belüftung

Ziel

Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl"

Wegbeschreibung

Von der Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" geht es die Alte Kretschamer Straße entlang bis nach Kretscham-Rotensehma. In Kretscham folgt man der S266 für ca. 1 Kilometer bis zum Abzweig Bierweg, entlang der Bimmelbahn. An der Kreuzung Neunerflügelweg biegt man nach links ab und fährt bis zum Abzweig auf dem Pascherweg weiter bis zur Torfstraße. Nun rechts abbiegen und der Torfstraße bis zur Talsperre Cranzahl folgen Nach dem Überqueren des Dammes am Ausgang des Geländes nach rechts auf den Klappermühlenweg einbiegen und nach gut 900 Metern links bergauf in Richtung Bärenstein abbiegen. An der Kreuzung mit der Feldstraße rechts auf den Bärenweg einbiegen und diesem bis zum Abzweig Alte Sportplatzstraße folgen. Diese führt hinab in Richtung Ortsmitte. Nun nach links auf die B 95 einbiegen und dieser für ca. 200 Meter bis zur Grenzstraße folgen.  Über das Ortszentrum von Vejprty (Weipert) und die Ortsverbindungsstraße nach Krystofovy Hamry gelangt man nach Jöhstadt. Alternativ gelangt man auf deutscher Seite über Banhhof- und Talstraße in den Ortsteil Kühberg. Der dortige Abweig der S 262 führt nach rechts auf die Jöhstädter Straße (K7130) in Richtung Jöhstadt.

Heimwärts geht es vom Bahnhof Jöhstadt auf der S 265 bis nach Königswalde, dort bis zum Abzweig links auf die S 262. Folgt man der Straße gelangt man zum Gasthaus Brettmühle, dort kann die erste Prägung gemacht werde. Von der Brettmühle geht es auf S 262 weiter is zum Abzweig nach Kühberg. Hier wird es steil. Am "Gipel" angekommen, überquert man die Bundesstraße 95 und fährt weiter auf der Richterstraße bis nach Cranzahl. Im Ortskern findt man die zweite Stempelstation im Räuchermannlmuseum auf der Dorfstraße. Von dort geht es weiter dorfauwärts bis zum ehemaligen Sägewerk. Nun links abbiegen und anschließend rechts für ca. 50 Meter der Hauptstraße folgen. Anschließend geht es auf dem Hofweg in Richtung Habichtsberg. Über die LPG-Straße geht es auf den Sternweg, der zur Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" führt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
50.508449, 13.097954
GMS
50°30'30.4"N 13°05'52.6"E
UTM
33U 365133 5596892
w3w 
///ärztin.motorrad.belüftung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Radfahrer mit Köpfchen fahren immer mit Helm und sind für unvorhersehbare Situationen ausgerüstet: Denken Sie an Werkzeug, Proviant und ein Erste Hilfe- Wir empfehlen für die Tour festes Schuhwerk, Regenjacke und Sonnenschutz. Nehmen Sie immer auch ein Reifenreparaturset mit.

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
45 km
Dauer
3:49 h
Aufstieg
994 hm
Abstieg
992 hm
Höchster Punkt
832 hm
Tiefster Punkt
555 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.