Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radfahren

Karzl-Tour von Neudorf nach Schlettau und zurück

Radfahren · Erzgebirge
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Karzl vom Huss
  • Huss Karzl
    / Huss Karzl
    Foto: Huss Karzl, Community
  • / Stempelstation Schloss Schlettau
    Foto: Huss Karzl, Community
  • / Schloss Schlettau
    Foto: Huss Karzl, Community
  • / Hofkäserei Fritzsch
    Foto: Huss Karzl, Community
  • / Talsperre Cranzahl
    Foto: Huss Karzl, Community
  • / Eingang zum Dreiseitenhof
    Foto: Huss Karzl, Community
  • / Ladengeschäft in der Schauwerkstatt
    Foto: Huss Karzl, Community
  • / Gebäude der Hofkäserei Fritzsch
    Foto: Huss Karzl, Community
  • /
    Foto: Huss Karzl, Community
  • /
    Foto: Huss Karzl, Community
450 600 750 900 1050 m km 5 10 15 20 25 30

Bei d`r Karzl-Tour gibts im Weihrichkarzl e klaans Geschenk wenn Ihr mit einer original Huss Prägung und mit eurem Radl gefahren kummt.

Afach annorsch sooch ich doo. Fahrt ner emol scheen gemietlich von Neidorf nooch Schlaate. Do gibt´s bar wirklich schiene Stelln zum guckn und staune. Ieb´r de Cranzl´r Talsparr, Cranzl, de Sehmer Heh und Neiamerika gieht's nooch Schlaate. Of dare Strooß gibt's harrliche Ausblicke of's schiene Arzgebirg. Hammwarts ka mr sich in Cruutndorf bei dr Hufkaaserei mol aguckn, wie Kaas gemacht ward. Of´n Firstnwag kummt ihr bei nr ganz berüchtichtn Stell vorbei, beim sugenanntn „Raubmord“. Do hoot frier mol anor enn dorschloong, waang e bar Neigrosch.

Na dann viel Spaß! „Glick auf, eier Karzl“

leicht
31 km
2:30 h
464 hm
464 hm
Die Radtour von Neudorf nach Schlettau und hat einen recht gemütlichen Streckenverlauf und ist daher für Kinder und untrainierte Radler bestens geeignet.  Schöne Ausblicke auf das Erzgebirge bieten sich am Bärenstein und an der Talsperre Cranzahl. Heimwärts geht es an an der Hofkäserei in Crottendorf vorbei, wo es leckere Milchspezialitäten gibt. Auf dem Kamm des Schießberges gibt es Gruselgeschichten zu erzählen. Der Raubmordstein erinnert an einen längst vergangens Verbrechen unserer Gegend. Erholung und Köstliches gibt es dann in der "Leffelstub" der Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl".

Autorentipp

Ein Besuch in der Hofkäserein ist sehr lohnenswert, vor allem wenn man auf leckers Eis steht.

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Morgenberg, 805 m
Tiefster Punkt
Schlettau, 556 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Tour ist eine Streckenempfehlung der Firma Huss Schauwerkstatt zum Weihrichkarzl.

Achten Sie bitte auf folgende Regeln im Wald

  • Wer die Fairplay Regeln „Forst und Bike“ beachtet, sorgt dafür, dass alle den Wald genießen können und ist uns ein stets willkommener Waldbesucher.
  • Bleiben Sie auf den Wegen und sorgen Sie dafür, dass die Natur nicht unter die Räder kommt!
  • Verlassen Sie rechtzeitig zur Dämmerung den Wald, um die Tiere bei Ihrer Nahrungsaufnahme nicht zu stören.
  • Hinterlassen Sie keine Spuren. Bremsen Sie nicht mit blockierenden Rädern. Nicht jeder Weg verträgt jedes Bremsmanöver und jede auf unseren Wegen kann sonst begünstigt werden. Achtung, die Wegoberflächen aus Splitt führen auf Waldwegen zusätzlich zu längeren Bremswegen.
  • Fahren Sie vorsichtig, denn Waldwege sind private Forstbetriebswege! Waldwege haben immer mehrere Funktionen. Neben der Erholung dienen diese insbesondere dem Forstbetrieb. Das gesamtes Waldholz wird über diese Abfuhrwege zu den öffentlichen Straßen transportiert. Deshalb sollten Sie auf einer Tour durch den Wald stets mit Hindernissen, Wegeunebenheiten oder berechtigten Fahrzeugen rechnen und Ihre Geschwindigkeit entsprechend anpassen. Lokale Wegeabsperrungen müssen von Ihnen unbedingt beachtet werden.
  • Wie überall im Straßenverkehr haben auch im Wald die Fußgänger Vorrang vor den Radfahrern. Passen Sie deshalb Ihre Geschwindigkeit der jeweiligen Situation an. In nicht einsehbaren Passagen können jederzeit Fußgänger, Hindernisse oder andere Biker auftauchen.
  • Sie müssen in Sichtweite anhalten können. Nur bei gegenseitiger Rücksichtnahme gibt es Erholung für alle, die den Wald mit allen Sinnen erfahren und erleben Nehmen Sie besonders Rücksicht auf Wanderer, Jogger, Reiter, Skifahrer und andere
  • Wie für alle, die Erholung in unseren Wäldern suchen, gilt auch für Radfahrer: Müll muss wieder mitgenommen werden und den Weg in den Mülleimer finden!
  • Wussten Sie schon dass der Staatsbetrieb Sachsenforst gegenwärtig mehr als 3.600 km Forstwege unterhält, die für Radfahrer geeignet sind. Nach § 11 Absatz 1 des sächsischen Waldgesetz ist „...das Radfahren ... nur auf Straßen und Wegen Radfahren ist nicht gestattet auf Sport- und Lehrpfaden sowie auf Fußwegen.“
  • Helfen Sie beim Schutz unserer Wälder und der Natur. Sollten Sie Gefährdungen feststellen, informieren Sie bitte die zuständige Sachsenforst-Dienststelle oder die Untere Forstbehörde im jeweiligen Landratsamt.

Ausrüstung

Radfahrer mit Köpfchen fahren immer mit Helm und sind für unvorhersehbare Situationen ausgerüstet: Denken Sie an Werkzeug, Proviant und ein Erste Hilfe- Wir empfehlen für die Tour festes Schuhwerk, Regenjacke und Sonnenschutz. Nehmen Sie immer auch ein Reifenreparaturset mit.

Weitere Infos und Links

Stempelstationen

Ziel

Start

Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" (556 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.560184, 12.952099
UTM
33U 354951 5602919

Ziel

Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl"

Wegbeschreibung

Start der Tour ist an der Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl". Am dort beginnenden Sternweg geht es über den Revidierweg, vobei an der Talsperre Cranzahl zur Torfstraße. Dort fährt man über die Staumauer und dann links auf den Klappermühlenweg. Nach ein paar hundert Metern biegt links der Sacherweg nach Cranzahl ab und führt in den Ort. In Cranzahl überquert man die Hauptstraße und folgt der Dorfstraße bzw. Hinteren Dorfstraße. Nach ca. 500 Metern geht es links auf die Salzstraße und durch das dortige kleine Gewerbegebiet. Von hier aus folgt man der alten LPG-Straße bis zum Firstenweg/Kirchsteig. Dort biegt man rechts ab und radelt bis zur Sehmaer Höhe weiter nach Neu-Amerika. Nach dem Überqueren der Bundesstraße B101 folgt man dem Walthersdorfer Weg bis zum Abzweig Kohlweg und biegt dort links ab. Über die Alten Buchholzer Straße, vorbei am Heiteren Blick, geht es nach Schlettau.

Am Schloss Schlettau kann die erste Prägung der Tour gemacht werden. Von dort geht es durch das kleine Erzgebirgsstädtchen in Richtung Scheibenberg. Kurz vor dem Bahnübergang biegt man links ab auf die Bahnhofstaße und fährt dort direkt nach der Kreuzung unter die Brücke auf dem Kirchsteig Richtung Walthersdorf. Der Kirchsteig wird in Walthersdorf zum Güterweg, welcher bis zum Zschopautalradweg führt. Auf dem Radweg kommt man nach Crottendorf zur Hofkäserei Fritzsch. Dort kann man die zweite Prägung tätigen. Anschließend geht es auf dem Zschopautalradweg bis zum ehemaligen unteren Bahnhof. An diesem muss man die Hauptstraße überqueren und anschließend der Cranzahler Straße bis zur Alten Salzstraße folgen, um dann wieder zum Firstenweg/Kirchsteig zu kommen. 

An der Kreuzung mit der Crottendorfer Straße muss man links auf den Steinbruchweg abbiegen und diesem bis zur Siebensäurestraße folgen. Auf dieser biegt man nun links auf die Hauptstraße ab und folgt dieser, bis man rechter Hand die Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" erreicht.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
31 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
464 hm
Abstieg
464 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.